su password im terminal

Dieses Thema im Forum "Mac OS X - Unix & Terminal" wurde erstellt von eike, 29.01.2007.

  1. eike

    eike Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    583
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    08.11.2003
    welches password muss ich im terminal eingeben wenn ich su eingebe? mein adminpassword funzt nicht, ich bekomme zurück su: sorry

    wer weiß rat?
     
  2. master07

    master07 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    10.10.2006
    ja wüsste ich auch mal gerne
     
  3. volksmac

    volksmac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.147
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    04.05.2004
    schreibst : "su verwalteruser" also dein adminname bei mir heißt er verwalteruser
    dann ENTER drücken und
    dann Passwort eingeben des verwalterusers (administartors)
    ENTER


    von dem user kommst dann auch in den root. step by step.
     
  4. eike

    eike Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    583
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    08.11.2003
    so weit bin ich schon, nun stehe ich vor einem anderen problem. ich will was in user/local/bin verschieben. und da komm ich selbst mit admin password nciht rein , permission denied
     
  5. eike

    eike Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    583
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    08.11.2003
    und es sollte doch eigentlich auch mit nur su ohne den user dahinter funktionieren wenn ich mich als admin upgraden will.
     
  6. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.044
    Zustimmungen:
    1.318
    MacUser seit:
    13.09.2004
    bei mir klappt das mit dem "su" allein auch nie - ich kenn es von LINUX so.

    Ich hab mir folgenden Weg angewöhnt:

    su -l adminuser [adminpasswd] // um priviligierter User zu werden
    sudo -s[adminpassword] // um eine root-Shell zu starten

    und dann bin ich root!
     
  7. volksmac

    volksmac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.147
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    04.05.2004
    das darf auch nur der root !
    locals sind alle mit eigenen rechten.
    admin darf nur verwalten, aber nicht in perönliche verzeichnise!
     
  8. Darii

    Darii MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.066
    Zustimmungen:
    110
    MacUser seit:
    24.02.2004
    Nein, dazu brauchst du "sudo -s". Mit su allein würdest du dich als root einloggen, da root aber deaktiviert ist(kein Passwort hat) kann das nicht klappen.
     
  9. volksmac

    volksmac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.147
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    04.05.2004
    was ja eigentlich sicherheitsmäßig richtig sein soll ?!
    oder ist es eben besser einen root einzurichten (pswrd)? damit sich keiner einen root besorgen kann ? was er ja könnte wenn er das admin(verwalter) paswrd rauskriegt !
     
  10. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    'su' funktioniert auch unter Mac OS X- allerdings nur, wenn der root-Account aktiviert ist.
    Ist insofern logisch, als man nach 'su' ja das root-Passwort eingeben muss.
    Kein root-Passwort -> kein 'su' ;).

    Nun ja, mit aktiviertem root, muss jemand "nur" noch das Passort herausfinden, was z. B. durch eine Broot-Force Attake möglich ist.
    Mit deaktiviertem root muss man den Anmeldenamen und das Passwort erraten, was auch durch eine Broot-Force Attake nahezu unmöglich ist.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - password terminal
  1. EstherWINF
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    207
    EstherWINF
    23.11.2016
  2. zerlett
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    109
    Olivetti
    22.11.2016
  3. Discovery
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    189
    Schiffversenker
    16.10.2016
  4. pfannkuchen2001
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    339
    win2mac
    12.08.2016
  5. TheRocco85
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    213
    oneOeight
    06.08.2016