Strom am USB-Port erhöhen

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von ChrisX, 26.11.2004.

  1. ChrisX

    ChrisX Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.10.2003
    Habe gerade ein interessantes Gespräch mit einem Supporter gehabt. Er riet mir die Ampereeinstellungen des USB-Ports am G4-Powerbook zu erhöhen, damit die externe Festplatte, mit Stromversorgung über USB, auch vom Powerbook erkannt wird.

    - Wie geht das?

    - Darf man sowas überhaupt?

    - Geht mein Powerbook davon kaputt?

    - War es nur ein übler Dosentipp?

    Bin mal auf Eure Antworten gespannt. :)
     
  2. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Hm, wie sollte sowas gehen? Also davon hab ich noch nichts gehört...

    MfG
    MrFX
     
  3. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.294
    Zustimmungen:
    290
    MacUser seit:
    09.09.2003
    Toller Supporter - ziemlicher Blödsinn!
     
  4. nikamrhein

    nikamrhein MacUser Mitglied

    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.08.2003
    Ein Hub dazwischen schalten??? Schränkt die Mobilität aber sehr ein! :D
     
  5. AtoZ

    AtoZ Gast

    Natürlich lässt sich sowas technisch machen, ist aber in keinem Falle zu empfehlen, geschweige denn sollte man das überhaupt machen. Gründe:

    die interne Stromversorgung jedes Anschlusses (egal ob USB, FireWire etc,) wird auch über die PMU (Power Management Unit) eines Rechners gesteuert. Wenn also durch irgendwelche Arbeiten mehr Strom an einen Port abgegeben wird, fehlt dieser an anderer Stelle. Das kann die PMU, die auch über Chips mit festen ROM-Vorgaben gesteuert wird, nicht mehr koordinieren: das minimale Risiko hierbei sind unvorhersehbare Verhaltensweisen aller elektrischen Bestandteile, Weiterhin erfordert eine solche Modifikation normaler Weise massive Arbeiten an einem Logic- oder PMU-Board, meist durch Austausch von Widerständen oder dergleichen, oft nur mit Lötarbeiten zu bewerkstelligen. Da es sich bei Logic-Boards und dergleichen aber meist um mehrschichtige Platinen handelt, ist jede Lötarbeit ein enormes Risiko, die Platine(n) können innerhalb nullkommanix unbrauchbar werden. An Deiner Stelle würde ich eine solche Modifikation (wie auch immer die im Endeffekt aussehen mag) NIEMALS durchführen, insbesondere nicht an PowerBooks, die über eine wesentlich feinere Stromzufuhr-Koordinierung verfügen, als Desktop Macs. Was jener PC-Bastler geflissentlich ignoriert hat, ist die Tatsache, dass die meisten externen Geräte (egal ob USB oder FW) festgelegte Werte haben, wenn es um die Stromversorgung geht. Eine Erhöhung dieser Werte kann schnell auch Schäden an solchen Geräten verursachen. Völliger Blödsinn ist zu behaupten, ein externes USB Gerät würde am Mac erst dann erkannt, wenn man die Stromzufuhr erhöht. Das ist ein klassischer PC-Dummfug.

    J
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.11.2004
  6. hannizkaos

    hannizkaos MacUser Mitglied

    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    31.07.2004
    Erm, bedeutet das, dass du ne externe Festplatte hast, die aber nicht stabil ohne zusätzliche Stromversorgung am PB betreiben kannst?
    Ich bin kurz davor mir eine 2,5" Platte zu bestellen samt Firewire/USB2.0 Gehäuse, und will sie ebenfalls ohne weiteres Netzteil am PB betreiben... :(
     
  7. AtoZ

    AtoZ Gast

    @ hannizkaos:

    Grundsätzlich stellt das kein Problem dar, die USB-Gehäuse für 2,5" die ich kenne, haben in der Regel zwei USB-Kabel zum Anschluss ans PB, eines für den Datentransfer, eines für die Stromversorgung. FW-Gehäuse werden über in einziges Kabel gespeist (Strom & Daten). Sollte also normaler Weise (...) kein Problem sein. Was aber bei einem Anschluss via FW sein kann, ist, dass Du eine USB-Kabelverbindung u. U. dennoch zur Stromversorgung benötigst.

    J
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.11.2004
  8. ChrisX

    ChrisX Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.10.2003
    @all - Danke für Eure Antworten.

    @Jens - Danke für die Erklärungen, ich halte allerdings mein Powerbook weit weg von jedem Lötkolben! :p

    @hannizkaos - Es ist eine externe 2,5" Festplatte die den Strom komplett über USB zieht.

    Werde die Platte jetzt zurückschicken und eine mit Feuerdraht und USB nehmen. Allerdings ist auch hier die Stromversorgung der FP über den Feuerdraht. Kann es da die gleichen Probleme geben (Nichterkennung durch das Powerbook) ?

    CX wavey
     
  9. ChrisX

    ChrisX Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.10.2003

    Meine Platte hat einen Mini-Usb-Stecker zum Anschluß an die Platte, und auf der anderen ZWEI USB-Stecker. Der zweite sei dafür gedacht, zusätzlichen Saft zu liefern.

    Aber einen externen Stromanschluß hat meine nicht.
     
  10. hannizkaos

    hannizkaos MacUser Mitglied

    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    31.07.2004
    Das ist ja shit. Ich hatte auch ein Gehäuse in der engeren Auswahl, dass nur über USB2.0 verfügt, aber trotzdem angespriesen wird als ohne Netzteil benutzbar!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Strom USB Port
  1. salkin1001
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    120
  2. Impasta
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    614
    sleight
    14.02.2010
  3. Zieger
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    417
    Jein
    07.05.2006
  4. dude_pony
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    874
    dude_pony
    03.05.2006
  5. jojo84
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    961
    SchaSche
    16.01.2005