Stress mit Zugriffsrechten...

Diskutiere mit über: Stress mit Zugriffsrechten... im Mac OS X Forum

  1. avalon

    avalon Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.865
    Registriert seit:
    19.12.2003
    Hallo,

    ich brauche mal einen Terminal Experten..

    Ich habe auf meine Kundendaten nicht mehr volles Zugriffsrecht.

    Auch die Zuteilung über appel +i und Zugriffsrechte zuweisen geht nicht, da die Fehlermeldung " Sie haben nicht die Zugriffsrechte um den Vorgang auszuführen" erscheint.

    Toll, das erinnert mich an Windows.

    Ich bin als admin drin und legitimiere mich auch als solcher.

    Kann man das übers Terminal steuern??
     
  2. pique

    pique Gast

    schon mal rechte repariert?
     
  3. avalon

    avalon Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.865
    Registriert seit:
    19.12.2003
    Eigentlich schon, vor jedem Backup, aber es schadet ja nicht es nochmal zu tun..;)

    Allerdings sind die Daten auf einer zweiten internen Platte...
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.11.2005
  4. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.034
    Zustimmungen:
    1.314
    Registriert seit:
    13.09.2004
    Hm, wenn Du die Rechte nicht hast, wirst Du doch normalerweise nach nem adminuser-Kennwort gefragt!? Ist aber wirklich komisch. Ein paar Terminal-Tipps auf die Schnelle:

    sudo sh // öffnet dir eine Shell mit root-Privilegien ( Kennwort ist auch hier nötig)

    chown user datei // heißt change owner auf den user für datei
    chgrp gruppe datei // ist das selbe nur für change group
    chmod u+rwx datei // setzt read,write und Execute-Rechte für die Datei

    sudo sh
    cd /pfad/zu/deinenDaten/
    chown avalon *
    chmod u+rwx *

    sollten Dir wieder alle Dateien in dem Verzeichnis gehören. Es gibt noch zig andere Parameter ( so setzt -R den Vorgang in allen Unterverzeichnissen fort). Du solltest dann aber sehr genau lesen was Du tust. Wenn Du Dir aus versehen alle Systemdateien übereignest wird das nicht verträglich für Dein Mac OS sein!
     
  5. avalon

    avalon Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.865
    Registriert seit:
    19.12.2003
    @wegus

    danke, werde ich gleich probieren.
     
  6. avalon

    avalon Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.865
    Registriert seit:
    19.12.2003
    wegus,

    ich muss auf ein anderes volumen zugreifen, weil die Daten auf einer zweiten Platte liegen

    Ich habe:

    cd:/Volumes/VSR 1 HD/_KUNDEN

    einegeben, was aber nicht funktioniert, auch die man pages haben mich nicht weitergebracht..

    Also das Volumen und der Pfad ist so wie oben angegeben, nur mein Befehl ist falsch,

    wie muss es richtig heißen um auf "Volumes/VSR 1 HD/_KUNDEN" zu kommen?
     
  7. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.034
    Zustimmungen:
    1.314
    Registriert seit:
    13.09.2004
    Der Doppelpunkt ist falsch!

    cd ( heißt "change directory") und dann den Pfadnamen ausgehend von der Wurzel "/"

    also

    cd /Volumes/VSR 1 HD/_KUNDEN

    Leerzeichen sind bei sowas immer ein Problem! Daher bietet sich an das ganze in Gänsefüße zu schreiben:

    cd "/Volumes/VSR 1 HD/_KUNDEN"

    mit der TAB-Taste aktivierst Du übrigens autoVervollständigen! aus

    /Volumes/V

    wird dann automatisch der komplette Name eingefügt ( wenn eindeutig)!
     
  8. avalon

    avalon Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.865
    Registriert seit:
    19.12.2003
    Das weiß ich noch aus DOS Zeiten

    So habe ich es auch versucht, glaube das Problem liegt bei den Leerzeichen

    ich werde die Platte mal ohne blank benennen...
     
  9. Flo666

    Flo666 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.11.2004
    Hi!
    Was noch generell immer helfen könnte ist, dass du via "Dienstprogramme => NetInfo Manager" den Root-Benutzer (Super-User) aktivierst, dann dein Root-Passwort vergibst (nach dem du automatisch gefragt wirst), dich dann abmeldest, als Root anmeldest und dann kannst du ALLES reparieren und hast die SUPERUSER-Rechte auf dem System. Und das ohne Terminal, wenn du das lieber magst.
    Du kannst quasi alles machen was du willst...
    ...Man kann damit auch viel kaputt machen... Darum: Vorsicht!

    viele Grüße!

    Flo
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.11.2005
  10. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.034
    Zustimmungen:
    1.314
    Registriert seit:
    13.09.2004
    @flo666: sudo sh sollte es auch tun oder?


    @avalon: bevor Du schreibend auf die Platte zugreifst, versich es mal mit den "/Volumes/..."-Angaben.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche