Step-by-Step

Dieses Thema im Forum "Utilities und Treiber" wurde erstellt von GForce, 17.05.2004.

  1. GForce

    GForce Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.08.2003
    hi!

    habe eben eine externe IceCub 160GB bestellt. möchte diese nutzen wie folgt:

    1. mein gesamtes OS bootfähig 1:1 "clonen", so das man auch im worst case alles wieder 1:1 zurückschreiben kann -> externe auf interne hdd

    anders gesagt: welche schritte muß ich dazu mit dem CCC ausführen?

    2. habe extra combo gehäuse geordert, um mit win98se system daten tauschen zu können. hat jemand hier erfahrung, wie genau ich dann die hdd formatieren, besser gesagt partitionieren muß? (soll weiterhin HFS+ bootfähig sein, aber 10GB als FAT32 sollen auch von win98se via USB erkannt werden) - ist das überhaupt so möglich? benötigt das win98se system treiber, um usb hdd´s´zu erkennen?

    3. besteht auch die möglichkeit, direkt von einer DV-Cam mit fw auf die externe zu schreiben? normalerweise öffnet sich ja nach dem anschließen iMovie und die daten landen auf der internen platte.

    ich hoffe, das der ein oder andere mir seine tipp´s und erfahrungen zu gute kommen lässt!

    greetz
    GF


    ach ja, habe auch VPC mit Win200 und Partition Magic 7.0 auf dem ibook.
     
  2. mattmiksys

    mattmiksys MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    61
    MacUser seit:
    04.06.2003
    Hi GForce,
    ich habe ein paar externe Festplatten im Einsatz, wie du es vorhast. Die häufigst benutzte ist eine 120GB, die ich in drei Partitionen aufgeteilt habe, um ab und zu jeweils einen "Abzug" zu machen.
    Mit Windows 98SE/ME habe ich es bald aufgegeben, zu mühsam die Versuche, SOWOHL eine FAT32-Partition als auch HFS+ unterzubringen. Das Problem wird der MBR gewesen sein: Hatte ich das eine kopiert, lief das andere nicht mehr oder hakelte.
    Unter Win/USB brauchst du höchstwahrscheinlich einen Treiber (ich hoffe, du hast USB2.0? Ich verwende FireWire), am Mac läuft's problemlos nach der Bearbeitung mit dem Festplattendienstprogramm.
    Der CCC ist ein wirklich feines Werkzeug, probier's einfach aus, er ist völlig unkompliziert (du solltest natürlich alles nicht benötigte an Programmen beenden, insbesondere solche die dir Veränderungen während des Kopierens bescheren könnten, wie Mail usw.). Die Kopien sind genauso bootfähig, wie das Original.
    Ach ja, die Windows-Sicherungen mache ich wieder per Norton Ghost, die komprimierten Images gehen über Netzwerk auf besagte externe Festplatten, unter HFS+.
    Grüße,
    Matthias
     
  3. GForce

    GForce Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.08.2003
    hallo mattmiksys!

    danke für deine ausführliche antwort. werde spätestens sa. meine hdd geliefert bekommen. problem ist, das das win98se-system nur den "alten" usb port hat - von fw mal gar nicht erst zu reden. problem ist, ich möchte gerne daten vom win-os auf die platte ziehen. der nette herr vom verkauf hat auch schon angedeutet, das es schwierig ist, unter hfs+ bootföhig und gleichzeitig fat32 kompatibel zu formatieren :(

    tja, scheint so, als gäbe es nur die lösung unter fat32 zu formatieren, dann die daten von win auf die platte zu kopieren und auf das ibook zu überspielen (zum brennen). dann platte wieder hfs+ formatieren und os kopieren, um bootfähiges sysem zu haben.

    schade, das manche dinge einfach nicht möglich sind. ebenso stört es mich, das ich mit ichat 2.0 und AIM account nicht mit win-usern audio chatten kann.... tja, hoffe einfach auf bessere zukunft!

    greetz
    GF
     
  4. mattmiksys

    mattmiksys MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    61
    MacUser seit:
    04.06.2003
    Hi GForce,
    mit USB 1.1 macht so etwas schon keine rechte Freude mehr, bei max. 1MByte/s Platten mit mehreren GB zu befüllen. Aber es klingt nach einem nur einmal notwendigen Vorgang...?
    Ansonsten würde ich wirklich eine Netzwerklösung anstreben, das Zeugs dazu kostet ja (zumindest kabelgebunden) fast nichts mehr und die Verbindung zu Win-Rechnern funktioniert unter OS X ja auch unkompliziert.
    Dir einen schönen Feiertag,
    Matthias
     
  5. GForce

    GForce Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.08.2003
    richtig, es handelt sich um einen notwendigen vorgang!

    leider hat der pc hat weder netzwerkkarte, noch fw - lediglich usb1.1
    wenn es etwas dauert, nimmt man es auch in kauf. (sind ca. 3GB daten zu sichern)

    dir auch einen schönen feiertag
     

Diese Seite empfehlen