Start-Up Disc läuft während längerer 'up-Time' immer voll

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von Rob72, 16.07.2004.

  1. Rob72

    Rob72 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    12.11.2001
    Hi,

    ich hab OS X 10.3.4 auf meiner (Mini)HD
    Die SystemPartition (5GB; mit allen Apps und ~/) hat eigentlich ca.800MB frei.

    Wenn ich nun mein iMac (G3) ein/zwei Wochen anlasse - bekomme ich diese
    "Your Start-Up Disc is almost full" Warnung.
    Nach einem Restart habe ich dann wieder den vollen Platz zur Verfügung.

    Ich habe eigentlich nur 'normale' Apps drauf. (Office, iApps, Konfabulator etc.)
    Die iTunes&iPhoto library habe ich auf ner anderen Platte.

    Woher kommen denn diese ca600MB temps?
    Kann ich mich dieses Datenmülls(?) auch ohne Restart entledigen?

    Danke
    Rob
     
  2. derJo

    derJo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.07.2004
    Hi Rob!

    Habe eine Frage dazu: Hast Du Programme laufen? arbeitest Du damit? Wenn ja was?

    Schöne Grüße aus der Nähe :))

    Jo
     
  3. echt0711

    echt0711 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    12
    MacUser seit:
    11.10.2003
    Ich würde sagen 800MB frei ist nicht viel für OS X…*es liebt freien Plattenplatz weil es sich eben gerne mit SWAP Files ausdehnt, deswegen kriegst Du vermutlich auch nach einiger Zeit eine Fehlermeldung. Ich würde mir immer einige Gigabytes Plattenplatz für die Temp-Files freihalten…*hast Du noch eine andere Platte oder Partition frei? Evtl. kannst Du probieren, die SWAP Files dorthin auszulagern…*das musst Du allerdings unix-seitig im Terminal erledigen und es ist wohl nicht ganz problemlos
     
  4. BEASTIEPENDENT

    BEASTIEPENDENT MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    26.10.2003
    deine festplatte ist also bereits beim systemstart pickepackerandvoll und bietet nahezu keinen platz mehr, um dateien und programme aus dem arbeitsspeicher auszuladen. hinzu kommt natürlich, dass nach ein paar wochen einige programme etliches im zwischenspeicher abgelegt haben, was auch nicht immer wieder korrekt freigegeben wird, wenn das programm beendet wird.

    mit onyx kannst du deine temp-files und caches löschen sowie einigen anderen kram, aber auch da musst du neustarten. du kannst natürlich auch temporäre dateien - wie etwa vom browser - immer per hand löschen... auch mail zB löscht gelöschte mails erst aus dem speicher, wenn es beendet wird...

    so kommen also - bei mir - in zwei minuten nach dem start ein gigabyte an daten zusammen, die arbeitsspeicher/festplatte belegen - und wenn du nur 800 mb frei hast, kannst du ja nicht mal ein paar bilder in photoshop öffnen, weil die platte sofort randvoll ist... da kann man nur dringend empfehlen, dringendst eine ordentliche festplatte anzuschaffen ;)
     
Die Seite wird geladen...