Standard Zugriffsrechte bei neuer Datei

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von cm03, 10.11.2003.

  1. cm03

    cm03 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.11.2003
    hallöchen
    osx (10.2.8) hat die nette eigenschaft, wenn ich eine datei neu erstelle (zb. mit word), dass diese standardmässig die rechte "nur Lesen" hat. da wir einige macs vernetzt haben und mit den selben dateien arbeiten, ist es ziemlich nervig jeweils die zugriffsrechte bei jeder datei im nachhinein zu ändern. weiss jemand rat wie die standard zugriffsrechte beim erstellen einer neuen datei geändert werden können, oder ob zb. über das terminal programm bei allen dateien einer hd die rechte angepasst werden können (übers info fenster klappts nicht)
    thx
    cm
     
  2. timoken

    timoken MacUser Mitglied

    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    11.11.2003
    zugriffsrechte

    log dich übers terminal als root-user ein (root-user muss natürlich vorher freigeschaltet sein) und dann:

    chmod -R 0777 ...
    statt ... ziehst du das freizugebende verzeichnis in's terminal. 0777 z.B. heißt lesen und schreiben für alle

    falls die freizuschaltenden dateien eh alle dir gehören kannste das mit dem root-login auch lassen und den obig genannten befehl eintippen.

    btw: man kann das terminal auch via apple-script-ansprechen. habe für meine kollegen nen script gebaut der auf unserem server all deren eigene dateien freigibt
     
  3. cm03

    cm03 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.11.2003
    zugriffsrechte

    wow, du kannst dir nicht vorstellen wie lange ich danach gesucht habe, vielen dank. klappt ebenfalls wunderbar über ein script, vielleicht kannst du mir noch den tip geben wie ich ein verzeichnis mit leerschlag (Admin Dokumente) eingeben muss, damit es geschluckt wird... (do shell script "chmod -R 0777 /Volumes/Admin Dokumente")

    auch btw.... wenn ich schon endlich ein fachmann gefunden habe, vielleicht hast du ne idee warum unter osx 2 benutzer gleichzeitig an der selben datei arbeiten können (z.b. excel), ohne dass beim 2. benutzer der hinweis kommt, dass die datei bereits in benutzung ist...
     
  4. moegeler

    moegeler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.10.2002
    schreibe einfach "do shell script "chmod -R 0777 " und kannst du den Ordner ins Terminal ziehen... Damit hat der Terminal das automatisch geschrieben...
     
  5. cm03

    cm03 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.11.2003
    hab ich auch gemeint... aber der script editor interpretiert leerschläge anscheindend anders als das terminal (terminal = "admin\ dokumente" eingabe ergibt im script-editor ein syntax-fehler)
     
  6. moegeler

    moegeler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.10.2002
    Sorry, habe dich falsch verstanden... ;)
    Nur leider kann ich jetzt kein Antwort darauf geben...:(
     
  7. timoken

    timoken MacUser Mitglied

    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    11.11.2003
    leerstellen in pfadnamen (cli)

    abgesehen davon dass ich mir leerstellen abgewöhnt habe und unterstriche "_" verwende kannst du leerstellen angeben indem du den pfadnamen im terminal mit anführungszeichen angibst. in deinem fall im apple-script ist das also doppelt gemoppelt. anführungszeichen in anführungszeichen. müsste funktionieren wie folgt (hoffe das forum kackt jetzt nicht ab):

    do shell script "chmod 0777 \"mein pfadname/meine datei\""

    greetz

    timo

    p.s.: ob eine datei von zweien gleichzeitig verwendet werden kann hängt vom verwendeten programm und dessen arbeitsweise ab. viele lesen beim öffnen eine datei nur aus und schließen sie dann wieder um sie beim speichern erneut zu öffnen und zu schreiben. dazwischen kann natürlich jeder dran rumfuhrwerken. bei quark 6 für os x z.B. sind die dateien dann für andere gesperrt.
     
  8. rupa108

    rupa108 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    03.02.2003
    Hallo,

    also bei anderen UNICES ist die umask,die für die Rechte verantworlich mit der neue Dateien angelegt werden.

    Wenn die umask 0000 ist werden Dateien mit Permissions 666 angelegt. Wenn die umask 0022 ist, dann werden die Dateien mit 644 angelegt. usw.

    Versuch dochmal den den Befehl:

    umask 0000

    in die Datei /etc/profile einzutragen (geht nur als root).
    --> Abmelden und neu anmelden. <---


    Dann sollten alle neuen Dateien mit Lese und Schreibberechtigung für alle
    anglegt werden.

    Gruß Rupa
     
  9. Das gilt nur für Dateien, die in der Shell neu angelegt werden. Nicht für Objekte, die im Finder oder in Programmen angelegt werden.
     
  10. rupa108

    rupa108 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    03.02.2003

    Grrr...! Stimmt. Hab mich gerade selbst überzuegt. umask wird nicht berücksichtigt. Schade wäre ja auch zu einfach gewesen.

    [Edit]

    Es geht aber dennoch:

    http://www.illusionati.com/os_x/umaskMod.html


    Rupa
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.11.2003
Die Seite wird geladen...