Stabilität? Etwas enttäuscht und ratlos...

Diskutiere mit über: Stabilität? Etwas enttäuscht und ratlos... im Mac Einsteiger und Umsteiger Forum

  1. bandit

    bandit Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    09.02.2005
    Hallo zusammen,

    bin potentieller Umsteiger auf Mac (iB oder PB) und schon seit einigen Wochen intensiv bei der Informationssammlung zur Entscheidungsfindung.

    Ich möchte von folgender Erfahrung berichten und diese einfach mal zur Diskussion stellen.

    Also, einer der Hauptgründe für den angedachten Schritt in eine andere Welt (denn das ist der Wechsel auf den Mac) ist die höhere Systemstabilität, die auch in diesem Forum immer wieder als Vorteil gepriesen wird.

    Ein Gefühl für OSX bekommt man bekanntlich erst, wenn man damit arbeitet...So habe ich mich denn zu einem örtlichen Händler (Name/Kette) spielt keine Rolle, es soll keiner schlecht gemacht werden, aufgemacht. Dort erhielt ich auch die Möglichkeit, ein 14 Zoll iBook auszuprobieren - wurde dabei auch gut beraten (war schon zweimal in dem Geschäft)- in Deutschl. eine Seltenheit.

    Ich mich also in die Bedienung eingefunden, das OS hat mir schon bei einem "Test" vor einigen Wochen gut gefallen. Zuerst ein wenig iTunes - ist ja wie unter Win, nix neues...dann iPhoto bestaunt und mich an der intuitiven Bedienung erfreut - klasse reicht für alles, was ich mache.

    Und dann ging es los - Photoshop Elements aufgemacht, das Book arbeitet und arbeitet und arbeitet, nix geht mehr - daraufhin das Programm beendet, Safari geöffnet, gleiches Ergebnis - hängt sich auf, beendet. Word aufgemacht und Mail und Ende war es...nix ging mehr. Alles hängt, ein Beenden der Programme über Apfelsymbol links oben (ich weiß, gibt es eine Bezeichnung für...) nicht mehr möglich.

    Der nette Verkäufer kommt hinzu, probiert, macht und tut (nach eigenen Angaben seit Jahren Mac-Nutzer) und ist ratlos. Ihm war das furchtbar peinlich, ein potentieller Umsteiger vom Ufer des Teufels (M$) und das Book macht genau das, was Win öfters macht.

    Der Mann war auf jeden Fall ratlos und meinte, er wisse auch nicht weiter. er lief dann völlig hektisch weg und ward auch nicht mehr gesehen.

    Ich habe nichts an irgendwelchen Systemeinstellungen gefummelt oder sonstwas, ich wüßte auch gar nicht bei OSX, wie das geht.

    Jetzt bin ich etwas ratlos, der Mac schien mir eine gute Alternative, aber ich bin davon ausgegangen, daß OSX erheblich stabiler als WinXp ist - daran habe ich jetzt aber erhebliche Zweifel!

    Da ich aber die Alternativen fair versuche, gegeneinander abzuwägen, bitte ich einfach mal um die Meinung der User hier im Forum.

    Danke für alle Antworten im voraus!
     
  2. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    Registriert seit:
    06.01.2004
    Das hort sich nach zu wenig oder kaputter Arbeitsspeicher an.


    Ansonsten: Blöd gelaufen.

    OSX ist an sich sehr stabil. Wenn ich da an OS9 denke...
     
  3. SwissMike

    SwissMike MacUser Mitglied

    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    01.11.2003
    Bei meinem G5 war das Logicboard defekt - 5 Abstürze pro Tag. Seit es durch Apple ausgetauscht wurde läuft das Teil ohne das kleinste Problem. Sind immerhin auch schon wieder 5 Monate.
     
  4. Tensai

    Tensai MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.941
    Zustimmungen:
    582
    Registriert seit:
    02.11.2004
    Wahrscheinlich muss man auf dem iBook mal die Zugriffsrechte reparieren! Also das von dir beschriebene Verhalten hatte ich bisher noch nicht. Bin aber erst seit einem Jahr mit Macs unterwegs. Also aus meiner Sicht ist OSX sehr stabil und im Vergleich einem perfekt eingerichteten WinXP in keinem Fall unterlegen. Vielleicht nochmal zum Händler, um zum 2. mal zu testen.
     
  5. Roland O.

    Roland O. MacUser Mitglied

    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    24
    Registriert seit:
    14.03.2005
    ist der vorführeffekt !!!!!!!!!!!!
    keine bange, der mac läuft sehr stabil, doch abstürzen kann er auch mal.
    kein mensch weis was so alles auf dem vorführgerät instaliert war, ich denke ein neustart hätte in diesem fall gereicht.


    roland o.
     
  6. thesi

    thesi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.10.2003
    mir sind meine rechner seit os x noch nicht einmal abgestürzt.

    das ein verkäufer wegrennt und nicht wiederkommt kann ich mir bei einem mac-händler im gegensatz zu nem blöd-markt auch nicht vorstellen.
     
  7. schildkroeter

    schildkroeter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.771
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    26.12.2004
    Ich hatte dein Problem ein mal, war was mit dem Speicher...
    nach einem Logoff (Speicher geleert) hat alles wieder hingehaun...

    Ich würde mir da keine Sorgen machen, das ist nicht der normalfall!
     
  8. thesi

    thesi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.10.2003
    @bandit

    wenn du dich in deinen threads auch noch mal melden würdest, dass wär schon was... sonst könnte man nachher noch denken, dass du nur zeit stehlen willst...
     
  9. Junior-c

    Junior-c Gast

    10 Monate Powerbook: Es ist noch nie abgestürzt!!! :)

    2mal musste ich einen Neustart machen weil ich mir anders nicht zu helfen wusste (einmal Monitore synchronisiert mit TV und konnte die Buttons zum Umschalten nicht mehr erreichen (und hatte noch keine Ahnung in meiner 1sten Woche MacOS); mein Drucker wollte nicht funktionieren, nach einem Neustart war alles wieder ok). Würde sagen ca. 10mal musste ich Prozesse beenden die sich erhängt hatten, aber kein Problem fürs restliche System. Das waren meine Systemprobleme in 10 Monaten. :p

    IMHO stabil... ;)

    Aja, ich fahre es nur einmal im Monat runter. Die restliche Zeit ist es in Verwendung (10h+/d) bzw. im Ruhezustand. :D

    MfG, juniorclub.
     
  10. blacksy

    blacksy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.800
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    14.12.2004
    Mit dem OSX ist es sicher ähnlich wie mit XP. Ich habe hier zuhause (meinen Rechner inklusive) 3 XP Rechner sie unterscheiden sich in Sachen Stabilität und Virenanfälligkeit teilweise grundlegend voneinander. Mein Rechner hatte seit Ewigkeiten keinen Absturz, keine Viren, keine Hack-Angriffe, kein garnix. Ein Traum, wohingegen der Rechner von meinem Vater laufend mit irgendwelchen Viren und Malware überflutet wird. Warum das so ist, weiß ich beim besten Willen nicht - vermutlich liegt es aber an meinem Vater. Das Problem ist meistens nicht der Rechner selbst, sondern der, der vor ihm sitzt.

    Ich denke nicht, dass man sich zu leicht aus der Fassung bringen lassen sollte, wenn ein Ausstellungsstück mal nicht richtig funktioniert. Die Geräte die in manchen Läden ausgestellt werden, sind doch nach einigen Monaten bereits so zerstört, wie man es innerhalb von drei Jahren kaum hinbekommt.

    Versuch dein Glück einfach noch einmal mit einem anderen iBook, vielleicht klappt das da ja besser.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Stabilität Etwas enttäuscht Forum Datum
Little Snitch 3 - Nutzt Ihr so etwas? Mac Einsteiger und Umsteiger 27.12.2015
AppleScript: Wie kann ich etwas Speichern? Mac Einsteiger und Umsteiger 05.10.2014
Schrift etwas unscharf Mac Einsteiger und Umsteiger 07.01.2011
brauch etwas Starthilfe Mac Einsteiger und Umsteiger 17.02.2010
G4 dual oder G5 einfach + Stabilität von Office X Mac Einsteiger und Umsteiger 03.10.2003

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche