sprachlos über "benutzerfreundlichkeit"

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von lemonstre, 25.07.2003.

  1. lemonstre

    lemonstre Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    92
    MacUser seit:
    12.03.2003
    habe gerade meinen vollbesetzten 30gb ipod an meinen g4 auf der arbeit angeschlossen.

    zuhause pflege ich meinen ipod absolut stressfrei vollautomatisch mit xplay unter windows.

    zu meiner freude wurde der ipod genauso stressfrei an dem g4 erkannt. g4 erkennt den ipod, itunes startet, und löscht vollautomatisch ohne rückfrage an den user den ipod um seine datenbank zu übertragen. das nenne ich nutzerfreundlich.


    DAS KANN DOCH NICHT WAHR SEIN!!!! ist das etwa ein benutzerfreundliches betriebssytem??? motz motz motz

    das ist ja wie bei den borg. "wiederstand ist zwecklos, ihr ipod wird asimiliert."

    da itunes auf meinem g4 nicht ausser ein paar systemklänge gefunden hat habe ich jetzt nichts ausser ein paar kling und klang auf meinem ipod. den rest hat er einfach in sekundenschnelle gelöscht.

    sprachlos über soviel benutzerfreundlichkeit
    lemonstre
     
  2. swamiji

    swamiji MacUser Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.07.2003
    Hast du den nicht in den Prefs in iTunes für den iPod "Titel und Wiedergabelisten manuell verwalten" eingestellt, denn dann passiert genau das - was du als User vorgegeben hast.
     
  3. oli

    oli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.084
    Zustimmungen:
    80
    MacUser seit:
    17.11.2002
    :( Mensch - das ist ja ärgelich lemonstre *streichel* - da ist apple wohl von synchr. nur mit 1 Rechner ausgegangen - da bei Abweichen der gefundenen Songs (statt Millio. keinen) hätte die ruhig eine Frage einbauen können: "die gefundene Biblioth. weicht ab von der des iPod (Folge:) die autom. Synchr. könnte zum Löschen Ihrer Songs auf dem iPod führen (Vorschlag:) Wollen Sie stattdessen den iPod manuell verwalten?".

    Vielleicht kommts noch... Weg sind die Stücke ja gottseidank nicht, oder geht das syncen unter win nicht so easy? Gruß o.
     
  4. lemonstre

    lemonstre Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    92
    MacUser seit:
    12.03.2003
    ich nutze itunes überhaupt nicht und ehrlich gesagt war es eigentlich das erste mal das ich itunes auf der maschine gesehen habe. da itunes standard mässig mit installiert wird und scheinbar auch standardmässig ipods automatisch erkennt und ohne rückfrage mit seiner eigenen datenbank beglück ohne die bereits bestehenden songs zu erhalten hatte ich keine chance eine solche einstellung zu finden bzw. zu ändern.

    das auto ist quasi gegen die wand gefahren ohne das ich den zündschlüssel überhaupt rumgedreht hatte.

    gruss
    lemonstre
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.2003
  5. oli

    oli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.084
    Zustimmungen:
    80
    MacUser seit:
    17.11.2002
    klar, soviel AUTO:)matismus hat immer auch Nachteile - hoffe du hattest dich angeschnallt:D
     
  6. lemonstre

    lemonstre Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    92
    MacUser seit:
    12.03.2003
     

    nein weg sind die stücke natürlich nicht. nur dauert die sychronisierung wieder eine knappe stunde :(

    der sync unter windows mit xplay ist superkomfortabel, schnell und lässt alle zu wünschenden anpassungen zu. ipod einstecken, rückfrage!!! (wenn man nicht bestätigt wird startet der sync nach 30 sekunden autom.), und schon läuft die kiste. im übrigen musste ich dank xplay noch nicht mal den ipod auf windows dateisystem formatieren. das programm bringt direkt einen mac reader mit :)

    besser kann apple das auch nicht! und das windows programm das apple mitliefert dient glaube ich nur dazu windows nutzer in die verzweiflung und somit in die fänge von apple zu treiben.

    gruss
    lemonstre
     
  7. Keule

    Keule MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.679
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    29.03.2003
    Krasser Fall von Selbstzerstörung.

    Aber Du hast ja Deine Daten im heimischen iTunes (oder auf nem Win Rechner woanders) eine Musik - Sicherung liegen?
     
  8. TNC

    TNC MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.890
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.01.2003
    ...

    wenigstens hat ers sauschnell gelöscht...

    zeigt wie schnell er ist
    ;)
     
  9. lemonstre

    lemonstre Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    92
    MacUser seit:
    12.03.2003
    Re: ...

     

    keine grosse kunst wenn man einfach die filetabelle löscht :mad:

    gruss
    lemonstre
     
  10. tridion

    tridion MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.249
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    21.06.2003
    Kenne ich, das Problem! Ärgerlich! Hatte jetzt einen Festplattencrash, und die ganze ITunes-Bibliothek war flöten. Mittels backup-Programm iPod rangehängt, der war leider auf "automatisch synchronisieren" gestellt (weil das so praktisch ist fürs Aktualisieren), und weg war die ganze Bibliothek.
    Da ich aber gerade eine Woche einem Freund meinen alten IPod verkauft hatte mitsamt der ganzen Bibliothek, hab ich sie mir einfach von dort rübergeladen. Nun ist sie wieder so halbwegs vollständig.

    Irgendwie müßte Apple da einen Kompromiß finden: etwa bei jedem Anhängen des IPods einmal fragen: automatisch synchronisieren - ja oder nein? Dann wäre die ganze Misere vom Tisch. Außer man drückt versehentlich "ja", aber das ist dann halt Pech.

    Man könnte sich ja ein Backupprogramm leisten und die Bibliothek überspielen … aber wer tut das schon :(

    Gruß tridion
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen