Speicherhunger

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von Lupus611, 22.01.2007.

  1. Lupus611

    Lupus611 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    18.01.2007
    Hi Leute,

    habe nun seit ca. 1 Woche ein MacBook mit 1GB Ram und bin zumindestens bis jetzt super zufrieden.

    Es hat sich allerdings wieder eine Frage ergeben...

    Arbeitete wieder ganz fleißig am Wochenende, schreib einen Text mit Pages, hörte Musik mit Itunes, lud Bilder von Digicam auf den Rechner, öffnete mal Safari und dann bin ich mal in die Aktivitätsanzeige gegangen und habe entdeckt, dass sogar nach dem schließen der Programme, bis auf 200 MB der komplette Arbeitsspeicher belegt war...

    Ist ein Mac so speicherhungrig?

    "Regeneriert" der sich alleine bzw. im Ruhezustand?

    Welcher Speicher ist im Falle einer Aufrüstung der beste? DSP?


    PS. mal was anderes, habe ausversehen von CD den Inhalt von Warcraft ins Hauptverzeichnis der Festplatte kopiert, anschließend alles in den Papierkorb verschoben und gelöscht, ist dann alles restlos weg?
     
  2. Maulwurfn

    Maulwurfn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12.868
    Zustimmungen:
    490
    MacUser seit:
    06.06.2004
    Das ist durchaus normal. Deswegen soll man ja auch genug Speicher kaufen! ;)

    Bei mir sieht das ähnlich aus:
    [​IMG]
     
  3. iFlop

    iFlop MacUser Mitglied

    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.12.2006
    Lad dir mal iStat pro. Da siehst du genauer wie viel Speicher ausgelastet ist...

    Wahrscheinlich ist bei dir einiges an Speicher im "inaktiven" Zustand, d.h. es sind Sachen im Speicher die gerade nicht aktiv in Verwendung sind aber schneller wieder geladen werden können falls du sie benötigst.
     
  4. big_blue

    big_blue MacUser Mitglied

    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    19.05.2006
    Denke das du aus der Windows Welt kommst do die speicherbelegung eine andere ist.

    Ich habe zwar meinen MAC auch noch nicht so lange, jedoch habe ich schon sehr viel mit linux gearbeitet. Da die 2 Systeme ja Verwandt sind denke ich das die Speicherverwaltung ähnlich ist.

    So jetzt zum Thema. Bei linux Betriebssystemen wird meist der Komplette Speicher Reserviert und dann den Programmen zugeteilt die laufen. Oder wie schon geschrieben, einfach nicht wieder freigegeben da ja kein anderes Programm speicher benötigt.

    Wieso auch nicht wenn der Speicher da ist kann er auch genutzt werden. Wenn du also mehrere Programm öffnest kannst es sein das sich die Anzeige des Benutzen Speichers nicht ändert, sonder das das Betriebssystem einfach dem Programm Speicher Reserviert.

    Hoffe das ich nicht ganz falsch mit meiner Antwort liege.
     
  5. eMac_man

    eMac_man MacUser Mitglied

    Beiträge:
    33.049
    Zustimmungen:
    2.891
    MacUser seit:
    08.10.2003
    Warum sollte denn der Arbeitsspeicher ungenutzt (frei) bleiben, wenn doch genügend vorhanden ist? Oder wäre es Dir lieber, MacOS X nutzt nur die Hälfte des verbauten RAM und ist deshalb dauernd am Auslagern?
    der eMac_man
     
  6. Lupus611

    Lupus611 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    18.01.2007
    aber selbst, nachdem ich die Programme ausgeschaltet habe blieb der Speicher belegt... Möchte gar nicht wissen wie das ist, wenn ich meine DV Camera anhänge, bekomme ja jetzt schon Angst! :D
     
  7. iFlop

    iFlop MacUser Mitglied

    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.12.2006
    Ja klar. Wenn du die Programme dann wieder öffnest sind sie schon im Speicher drin und lassen sich so schneller öffnen.

    Öffnest du aber ein neues Prog. wirft er das alte aus dem Speicher und fügt das neue ein.
     
  8. Lupus611

    Lupus611 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    18.01.2007
    was ist den mit der Frage mit dem Programmdateien, die ich in Papierkorb geschoben habe, sind die weg?

    PS: was ist denn nun ein guter Speicher?
     
  9. MacBrain

    MacBrain MacUser Mitglied

    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.12.2006
    ein guter Speicher ist, wenn du genügend Platz drauf hast :D

    ja, jabe auch genügend eingebaut, 2 GB, und der ist oft bei einfachen Anwendungen (Firefix, Safari, iTunes, Skype... schon bald auf 1GB, vorallem beim brennen mit Toast, Photoshop, GraphicConverter, das sind Speicherhungrige Apps…

    Gruss
    Christian
     
  10. xenayoo

    xenayoo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    29.02.2004
    Safari ist ein Speicherfresser. Aber über Speicherkauf musst du Dir erst Gedanken machen, wenn dein System lahmt. Bevor das passiert, ist aber wahrscheinlich eher deine Festplatte voll.....