Sophos Anti-Virus fand Viren, wo gar keine waren

Diskutiere mit über: Sophos Anti-Virus fand Viren, wo gar keine waren im Mac OS X Forum

  1. avalon

    avalon Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.865
    Registriert seit:
    19.12.2003
    defekter Link entfernt Sophos Anti-Virus fand Viren, wo gar keine waren. Gestern musste der Hersteller schnell ein Update seiner Virendefinitionen nachreichen, bei einer Reihe von Anwendern aber war der Schaden bereits angerichtet: Der Virenscanner behauptete nicht nur fälschlicherweise, etwa Microsoft Office 2004 und Adobe Acrobat Reader seien mit dem Wurm befallen, je nach Einstellung blockierte er den Zugang zu den vermeintlich infizierten Dateien oder löschte sie gleich. Die bei machen Rechnern über 1000 Dateien, die scheinbar von Inqtana.B befallen sein sollten, waren aber ohne Befund. Sophos veröffentlichte zwei Stunden nach Erscheinen der Virensignatur zwar ein Update, wollte den Fehler nach Angaben von vnunet.com aber aussitzen und sei über Stunden hinweg nicht zu Kommentaren bereit gewesen. Erst als das SANS Internet Storm Center Sophos' heimliches Update bekannt machte, habe Sophos den Fehler zugegeben. Auch wir bekamen gestern eine Zuschrift von einem Leser, der bereits mehrere Computer im Netzwerk befallen sah, obwohl sie keine Bluetooth-Schnittstellen hätten - er scheint ebenfalls auf seinen Virenscanner reingefallen zu sein, über das Netwzerk verbreitet sich weder Inqtana.A noch die Varianten B und C.

    Böse Zungen behaupten, die Hersteller von Sicherheitssoftware würden jeden Virus mit Handschlag begrüßen, da er ihnen beim Verkaufen ihrer Lösungen helfe. Das mag in vielen Fällen übertrieben sein, Sicherheitsexperte Sophos aber winkte bereits mit beiden Armen, obwohl gar kein Virus in Sicht war. Zudem komme das Proof-of-concept Inqtana.B defekter Link entfernt, schreibt der Entdecker F-Secure. Fazit: Auch am Mac ist Respekt vor entdeckten Lücken und Vorsicht vor Malware angebracht, genauso aber sollte man sich vor übereilten Virenmeldungen, Panik und schnellen Schlüssen hüten.

    geklaut bei Mactechnews..


    Tolle Wurst das... :D
     
  2. xenayoo

    xenayoo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    29.02.2004
    Hm, dass macht Norton Internet Security für Windows immer so...... Auf PC ist das nix besonderes.
     
  3. Hotze

    Hotze MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.579
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    1.785
    Registriert seit:
    16.06.2003
    Wo kein Markt ist, muss man eben einen erschließen. ;)
    Die Medien stürzen sich darauf und ein paar Cent sind verdient.
     
  4. avalon

    avalon Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.865
    Registriert seit:
    19.12.2003
    Was wäre die Computerwelt ohne Viren doch schön, aber Panikmache gehört wohl zum Geschäft.

    Ich verfalle jedenfalls nicht in Panik wie manche hier, die ihren Mac gleich mit zig. Aktionen sicher machen...

    Genau darauf haben es die "Macher" abgesehen und das Geschäft mit der Angst ist eins der besten Geschäfte....
     
  5. SLAPPER

    SLAPPER MacUser Mitglied

    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.03.2004
    unter OSX einen Virenscanner?? *tztztz

    noch nieee :D
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Sophos Anti Virus Forum Datum
Virus/Malware gefunden (mit Sophos): Generic-S - Was nun? Mac OS X 26.01.2016
Shutdown mit Passwort schützen (Anti-Spassvogel-Massnahmen) Mac OS X 18.09.2012
Vorsicht: Fake Anti-Virus Seite gefunden ! Mac OS X 09.06.2011
Zoom ohne Anti-Aliasing Mac OS X 14.01.2008
anti spy software nötig? Mac OS X 14.12.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche