Software und Patente

Diskutiere mit über: Software und Patente im Mac OS X Entwickler, Programmierer Forum

  1. wegus

    wegus Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.034
    Zustimmungen:
    1.314
    Registriert seit:
    13.09.2004
    ...sind ja schon lange ein ganz heißes Eisen und die Diskussion in Europa ja noch lange nicht durch. Offenbar herrscht in der Legislative da zuviel Ahnungsfreiheit auf der technischen Seite und der Lobbyismus scheint 50:50 aufgestellt.

    Sind die Amerikaner hier schon einen Schritt weiter:

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/85727

    oder ist das nur eine kurze juristische Anekdote auf dem Weg zur Patentierung von Sprachkonstrukten, wenn auch aus formalen Sprachen?
     
  2. below

    below MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13.882
    Zustimmungen:
    1.086
    Registriert seit:
    15.03.2004
    Es gibt keine ausreichende Lobby gegen Softwarepatente -- leider. Und ich weiss auch nicht, wie die Lobby stärker werden sollte.

    Da ich auch zwei Softwarepatente habe (ich war jung und brauchte das Geld :shame: ) weiss ich sehr gut, worüber ich rede.
    Das Argument, Softwarepatente würden (kleine) Firmen schützen ist totaler Mist. Ich habe mal ein experiement gemacht, und einen Befürworter von Softwarepatenten gebeten, meine Patente zu lesen, und mir danach zu sagen, welche Sachen man jetzt darf, und welche nicht.
    Er hat behauptet, das wäre ganz leicht. Er hat sich nie wieder bei mir gemeldet. Das sagt alles.

    Alex
     
  3. wegus

    wegus Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.034
    Zustimmungen:
    1.314
    Registriert seit:
    13.09.2004
    ich denke der Gegenwind von Z.B. ffii.org und dem Webshop-Beispiel:

    http://webshop.ffii.org/


    war schon recht effektiv. Wichtig ist, Software ist geschützt (Urheberrecht), Patentlaufzeiten wie beim Maschinenbau auf Software anzuwenden kommt einem Berufsverbot gleich. Patente auf Sprachkonstrukte sind kein Schutzmechanismus sondern Zensur. Nicht umsonst sind die Bemühungen von MS sich den NOT-Operator patentieren zu lassen, sogar in den USA gescheitert.
    Ich denke am besten verdeutlicht man das mit natürlicher Sprache! Wären Krimis Patentgeschützt, würde der Autor des ersten Krimis an allen Folgebüchern in denen "jemand einen andern ermordet und der dann gesucht wird" mitverdienen. zu unrecht wie ich finde, denn zwischen Sherlock Holmes, Miss Marple, Edgar Wallace oder gar Agatha Christie bestehen doch erhebliche Unterschiede. Es ist gut, daß es die Vielfalt gibt und jedes dieser Werke ist urheberrechtlich erfolgreich geschützt.
     
  4. wegus

    wegus Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.034
    Zustimmungen:
    1.314
    Registriert seit:
    13.09.2004
    mögliche Konsequenzen sind auch hier zu lesen:

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,468159,00.html

    immer mehr Juristen bestimmen was im Web verwendet werden kann/darf. GIFs wahren verboten, derzeit wieder erlaubt. JPGs sind noch immer mit Fragezeichen versehen. Patente in dem Bereich werden noch erfolgreich dazu führen, daß das Web abgeschaltet werden muß! Zumindest scheint es jetzt denkbar, daß die MP3 Funktionalität vielleicht einmal aus iTunes entfernt werden muß...

    Patente sind Bestandsschutz und das in einem Markt der von Innovation und Dynamik lebt.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Software Patente Forum Datum
Einfachste Möglichkeit eine Software zu erstellen Mac OS X Entwickler, Programmierer 15.02.2015
Funktionsweise von Software Plugins Mac OS X Entwickler, Programmierer 08.12.2012
Mac OS und Abwärtskompatibilität Mac OS X Entwickler, Programmierer 09.11.2012
Problem bei Software Update Mac OS X Entwickler, Programmierer 11.10.2012
Mit iPad Software DALI Leuchten ansteuern Mac OS X Entwickler, Programmierer 26.05.2011

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche