Software Routing mit dem Mac ??

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von dachief, 29.06.2006.

  1. dachief

    dachief Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    16
    MacUser seit:
    03.05.2004
    Hallo zusammen. Habe hier ein kleines Problem mit dem Netzwerk. Also, das Problem sieht wie folgt aus: Wir haben hier ca. 30 Rechner mit Win XP und 5 OSX Kisten stehen plus dazu noch 6 Server die alle in einem Netz sind. Jetzt habe ich das Problem dass wir für mehrere Kunden auf unterschiedliche Gateways zum Verbindungsaufbau zurückgreifen müssen was jedoch nicht ganz einfach ist.

    Was ich also brauche ist eine Software die unter OSX läuft und somit als Standartgateway fungiert also im Prinzip als Router. Unser Router unterstützt leider diese Routing-Funktionen nicht wodurch ich auf eine Software-Lösung angewisen bin.

    In der Praxis sollte es so funktionieren:

    Rechner A greift auf IP. XXX.XXX.XXX.a zu und soll von der Software auf das der IP zugewiesene Gateway z.B. YYY.YYY.YYY.a weitervermittelt werden usw.

    Ich bräcuhte da eine Lösung für ca. 10 Gateways wobei die Anzahl auch steigen kann.

    Alle Adressen die nicht in der Software vermerkt sind wie z.B. zugriff auf das Internet sollen automatisch den Standartgateway benutzen bzw. eben regulär das Internet verwenden.

    Als Basis für die Software habe ich hier noch einne PPC Mac Mini mit 1GB Ram rumstehen der die Arbeit erledigen könnte.

    Danke für die Antworten.
     
  2. sweak

    sweak MacUser Mitglied

    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    19.04.2005
    Hi,

    also der routing Befehl unter OSX ist mir nicht so geläufig wie unter Linux, aber ich hab gerade mal ein wenig rumprobiert ;)

    Also,wenn ich das richtig verstehe.. du hast eine ip-adresse x, die über einen bestimmten gateway (y) laufen muss.

    und zB eine ip x_2, die soll über gatway y_2 laufen.

    dann kannst du mal die Konsole aufmachen und eingeben

    Code:
    route get default
    
    welche dir die Default Route ausgibt. um jetzt eine neue Route hinzuzufügen gibst du ein:

    Code:
    route add x y 
    und
    route add x_2 y_2
    mit folgendem befehl, kannst du die Eingabe überprüfen
    Code:
    route get x
    
    War dass das, was Du gesucht hast?

    Gruß Uwe
     
  3. dachief

    dachief Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    16
    MacUser seit:
    03.05.2004
    Nicht wirklich. Die Routing-Funktion kenne ich sowohl unter OSX als auch unter Windows (wobei die Einträge die Dort gemacht werden nahc jedem Neustart wieder futsch sind). Was ich brauche ist eben eine Software die auf eiem Rechner läuft und so gesehen als Router fungiert.

    Also im Prinzip: Netzwerk->MacMini (vergibt die IP's für die jeweiligen Gateways)->DSL-Router,ISDN etc.

    Was ich nicht machen kann ist das Routing auf allen Rechner manuell eisntellen. 1. weil sich das schnell ändern kann und die arbeit bei der menge rechnern wohl ziemlich ausarten würden 2. Weil eben bei Windows die Funktion nach jedem neustart gelöscht wird

    Ich glaube es gibt Router bei denen man bestimmte Routingtabellen anlegen kann die diese Aufgabe übernehmen aber den Router kann ich leider nicht wechseln wegen den ganzen ISDN-Fallback-Geschichten etc.

    Also im Prinzip brauche ich einen rechner den ich in den Ntzwerkeintellungen als Router angeben kann. Dieser soll dann das gesamte Routing für das Netzwerk übernehmen. Ich glaube für Windows gibt es da so Geschichten wie AVM Ken!. Ken hat nur den Nachteil dass es nur unter Win läuft und zudem habe ich keine Lust noch Geld für die hardware auszugeben wenn ich hier einen Mini rumstehen habe der nichts macht. Zudem hat Ken einfach zu viele Funktionen die ich nicht wirklich brauche.
     
  4. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Das erinnert mich spontan an das Sprichwort mit dem Taucher :D. Was ist denn das für ein Router?

    Der Ansatz von sweak ist schon mal sehr gut, stuert aber nur das Routing von der lokalen Maschine aus. Es fehlt aber noch der Schritt, der den Mac dann zum Router macht. Das geht, ist aber nicht ganz trivial, da Du schließlich auch NAT benötigst.

    Ich hab das selbst unter Mac OS X noch nicht eingerichtet.
    Könntest mal versuchen, ob es genügt, Internet-Sharing einzuschalten (wobei ich nicht weiss, ob das auch mit eingetragenen Routen funktioniert).

    Wenn das klappt, kümmern wir uns darum, dass die Routen einen Neustart überleben ;).
     
  5. sweak

    sweak MacUser Mitglied

    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    19.04.2005
    Auf gut deutsch: Du brauchst einen Router fürs Netz, richtig? (der sich dann über deinen derzeitigen Router ins INet verbindet).

    ich würde mal ins blaue behaupten iptables gibt es auch für OS X??? (großes Fragezeichen)

    Das deckt dann dein zentrales Routing ab.. Wenn es kein iptables für Linux gibt, dann nach alternativen schauen. Bin leider noch zu kurz macuser um diese zu kennen :-/ Jeder hat mal angefangen *g*

    Grüße Uwe
     
  6. balufreak

    balufreak MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.560
    Zustimmungen:
    28
    MacUser seit:
    12.10.2003
    www.m0n0.ch/wall

    Ist sehr gut, und kann genau das was du willst. Soweit ich das verstanden habe. kannst du auf einem Rechner mit mehreren Netwerkkarten installieren. Oder dir ein WRAP Board kaufen. Habe ich so gemacht.
     
  7. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Nein, gibt es nicht. OS X hat (als BSD System) die ipfw2.
    Damit kann man das aber auch lösen und genau damit arbeitet auch "Internet Sharing" (zusammen mit dem natd).

    @balufreak
    Geht notfalls sogar mit einer einzelnen Karte.
     
  8. dachief

    dachief Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    16
    MacUser seit:
    03.05.2004
    Also der Router ist eine Fritzbox die auch Routingtabellen hat aber irgendwie das ganze nicht ganz so umsetzt wie ich es bräuchte. Ich hatte mal einen Router von LevelOne der das ganze ziemlich gut beherrschte aber irgendwie habe ich im Moment da herzlich wenig von. das Problem ist eben dass ich den Router nicht wechseln möchte und wir auch noch andere Router hier stehen haben (wie gesagt mit ISDN-Fallback etc.) die aber genau für diese Funktion auch keine wirklich passende Lösung anbieten.

    Mal angenommen ich würde den Router dann doch tauschen müßen (ist scheinbar wohl die einfachste Lösung), welchen könntet ihr mir denn empfehlen ? Muss im Prinzip nicht viel können außer eben das Routing.

    Verstehe allerdings nicht was die Jungs von AVM mit der Routingtabelle in der Fritzbox anstellen wollen. Irgendwie macht das ding nicht wirklich was es soll.
     
  9. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Ich weiss ja nicht, was für eine Box Du hast, aber da sollte mit der Fritzbox eigentlich verlässlich gehen.
    Da läuft schließlich ein embedded Linux drauf.

    Hast Du auf der Box den Telnet-Zugang aktiviert?
    Darüber kannst Du dich an der Box anmelden und die Routingtabelle mit dem Kommando 'route' direkt auslesen bzw. auch manipulieren.

    Bei ner fon Box kannst Du den Telnet-Zugang aktivieren, indem Du an einem angeschlossenen Telefon '#96*7*' wählst.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Software Routing dem
  1. hutzi20
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    165
    Maulwurfn
    19.06.2016
  2. mochroi
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    3.634
    Carloz
    20.07.2016
  3. fox82
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    718
    harrysun
    12.04.2013
  4. Maren
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    1.832
    ekki161
    06.07.2011
  5. Neddi
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    1.919
    Neddi
    02.02.2011