Software für PowerBook 1xx

Dieses Thema im Forum "Ältere Apple-Hardware" wurde erstellt von hannomac, 19.10.2005.

  1. hannomac

    hannomac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.04.2005
    Hallo,

    gibt es noch irgendwo Software für die alten PowerBooks? Ich habe ein PB 170 und möchte es aus Nostalgie betriebsbereit halten. Ich suche eine Textverarbeitung, wenn möglich Word.
    Gibt es Interessengruppen im Internet?

    Gruß aus Hannover

    Thorsten
     
  2. weebee

    weebee MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    39
    MacUser seit:
    09.02.2004
    Guckstu: knubbelmac.de
     
  3. don_michele1

    don_michele1 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.711
    Zustimmungen:
    118
    MacUser seit:
    07.03.2004
    Os7 ist als kostenlose Version von Apple downloadbar.
     
  4. don_michele1

    don_michele1 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.711
    Zustimmungen:
    118
    MacUser seit:
    07.03.2004
    word aus ms office 4.x.x müsste auch noch irgendwo aufzutreiben sein..
     
  5. Texas_Ranger

    Texas_Ranger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    69
    MacUser seit:
    11.11.2005
    Vorsicht... dun redest von Word 6.0, das ist auf einem PB 170 unverwendbar. Frißt für die allermeisten 170er zu viel RAM und am Bildschirm ist vor lauter Symbolleisten kein platz mehr für den Text. Word 5.1 läuft gut, WordPerfect gibt es gratis im internet, auch NisusWriter compact läüft am 170er.
    Original hatte das Ding 2MB RAM und eine 40er-Platte... aber nicht Gigabyte *gg* beste gesehene Ausstattung: 8MB RAM und eine Quantum 80er, System 7.6.1
    Die gelbe Hintergrundbeleuchtung der ersten 100er-Serien hat schon was!
     
  6. don_michele1

    don_michele1 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.711
    Zustimmungen:
    118
    MacUser seit:
    07.03.2004
    stimmt, du hast recht, meinte auch word 4, davon habe ich noch eine originaldiskette. diese version hatte ich seinerzeit auf einem pb 145 laufen, auch mit 4mb ram. Später dann für ein kleines vermögen auf 8mb upgegradet.
     
  7. Holger-Holger

    Holger-Holger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    33
    MacUser seit:
    24.01.2004
    Wohl nicht ganz 1xx, aber trotzdem: Habe auf meinem alten PB Duo 230 MacOS 7.5.5 mit Claris Works 4.0 (bei Ebay samt Lizenz ersteigert, Apple Works kann prima abwärts speichern, also kompatibel) und Ragtime 3.2 laufen. Macht Spaß so ein Oldie-System am laufen zu halten - kann ich nur beipflichten.
     
  8. hannomac

    hannomac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.04.2005
    Moin Moin,

    Danke für die Infos. Ich habe "ersatzweise" für die Disketten ein PB 145 mit 120er HD und aufgespielten Programmen ersteigert.
    Jetzt plagt mich ein unerwartetes Problem: Die Disketten werden unter dem bösen WIN nicht erkannt. "XP" will die Dinger gleich formatieren.... Und ich war schon so froh, meinen Traum vom eigenen PB auf diesem kultigen "Oldielevel" auszuleben.
    Was sagen denn da die Spezialisten? Kann man die Disketten irgendwie lesbar machen?
    Muss ich noche einen sündteuren SCSI Adapter kaufen, um ein externes ZIP oder nen Brenner anzuschließen?

    Grundsätzlich stört mich an dem 170er PB nur die etwas kurze Akkulaufzeit (z.Z. 3 Min). Sonst punkten die im Vergleich zum iBook wesentlich bessere Verarbeitung, das logische und übersichtliche OS, die fehlenden misweisenden Fehlermeldungen und es bootet auch noch (fast) schneller.....

    Gruß aus Hannover

    Thorsten
     
  9. Texas_Ranger

    Texas_Ranger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    69
    MacUser seit:
    11.11.2005
    Disketten: ab System 7.5 kann der Mac standardmäßig DOS-Disketten lesen, schreiben und formatieren. Ob es für niedrigere Systeme noch Software gibt (DOS Mounter gab es da zum Beispiel) weiß ich nicht.
    Außerdem gibt es irgendwo eine Windows-Shareware, die die Gegenrichtung beherrscht.
    Brenner kannst du mangels Brennsoftware sowieso vergessen, ich kenne kein 68k-Brennprogramm.
    Akkulaufzeit: der Akku wird eben einfach im Eimer sein. Es gibt aber Firmen, die in die alten NiCd-Akkus neue Zellen einbauen. Von Apple selber gibt es für die 1xx nix mehr. Maximale Akkulaufzeit wenn man alle Stromsparmaßnahmen ergreift (einschl. reduziertem Prozessortakt) war mit nagelneuen Akkus 2h bei Schreibarbeiten. Das 170er war da noch recht milde, mein 180c geht mit dem gleichen Akku eine Stunde.
     
  10. hannomac

    hannomac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.04.2005
    Moin Texas Ranger,

    Ich habe noch eine Disk mit OS 7.6, nur wie bekomme ich die auf das 170er? Ich mach emich Mal auf die Suche nach der WIN Shareware. Evtl. komme ich damit weiter. Ich suche auf dem Flohmarkt schon seit einiger Zeit nach alten Apple Teilen. Ich habe noch ein externens SCSI-CD-Rom und ein ZIP rumstehen. Die wollte ich noch irgendwie aufbrauchen....

    Der Akku ist natürlich platt. Ich habe mich ohnehin gewundert, dass er noch Strom annimmt. Ich habe gerade einen Block geöffnet und bin dabei die Zellen auszutauschen. Ich versuche es mit NiMh AA-Zellen, die sind ja nicht mehr so empfindlich. Wenn die beim Laden nicht übermäßig heiß werden, sollte das funktionieren. Kennst Du (oder auch alle die Anderen) noch andere Adressen im www, bei denen sich Infos über die "gute alten Boliden" zu finden sind?

    Gruß aus Hannover

    Thorsten
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Software PowerBook 1xx
  1. muckimedia
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    155
    Texas_Ranger
    11.11.2016
  2. Luciferus
    Antworten:
    51
    Aufrufe:
    1.389
    Madcat
    14.03.2016
  3. Superbaranski
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.258
    Madcat
    12.02.2015
  4. hjg
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    562
  5. dinolatino
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.867
    Bolle
    26.05.2011