Software deinstallieren

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Mike008, 14.10.2005.

  1. Mike008

    Mike008 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.07.2004
    Hallöchen,

    wie ist das eigentlich, ich habe Programme installiert und bei manchen ist auch ein Deinstaller dabei. Andere Programme hab ich manuell entfernt. Beim PC kann man die Software ja immer deinstallieren wenn man sie nicht mehr braucht, wie ist das beim MAC ?

    Muss man manuell löschen wenn sie keinen Uninstaller haben, und bleiben dann nicht noch irgendwelche Dateien oder log Files auf dem Rechner. Oder gibt es ein Programm mit dem man seinen MAC säubern bzw. die unerwünschten Programme komplett zu entfernen ??

    THX
    Mike
     
  2. mkoessling

    mkoessling MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.02.2005
    Wenn du die Programme manuell löscht, solltest du noch anschließend nach Dateien mit dem Programmnamen suchen und die dann auch manuell löschen. Dann sollte eigentlich alles deinstalliert sein.
     
  3. Mike008

    Mike008 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.07.2004
    Und das reicht ? Weil es gibt auch Programme wie der Uninstaller.

    Gruß Mike
     
  4. mkoessling

    mkoessling MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.02.2005
    Das reicht, ist halt eben anders als bei Windows, wo die Dateien mit wirren Dateinamen über das ganze System verstreut werden und unendlich viele Einträge in die Registry geschrieben werden.
    Einfach Programm oder Verzeichnis löschen, nach Resten suchen und löschen. Fertig.
     
  5. Amarony

    Amarony MacUser Mitglied

    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.03.2005
    Was ist mit Apple Programmen. Ich würde gern mal garageband versuchen. doch kann ich das einfach in die mülltonne ziehen und gut ist? die haben ja schließlich ein install programm aber keinen deinstaller.
     
  6. Sergeant Pepper

    Sergeant Pepper MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.408
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.05.2004
    Das gilt für alle Programme, auch Apple-Programme und Programme mit Installer.
     
  7. mkoessling

    mkoessling MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.02.2005
    Wenn das Programm einen Installer hat und du es installiert hast und wieder deinstallieren willst, würde ich als erstes den Installer starten und dann im Installer eventuell deinstallieren wählen (ist bei den meisten Programmen mit Installer der Fall). Wenn der Installer die Option nicht hat, einfach das Programm wie oben beschrieben löschen.
     
  8. Harri-bo

    Harri-bo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.11.2003
    Bin nicht ganz sicher, aber bei großen Programmpaketen wie Adobe CS2 oder Acrobat 7 sollte man einfach vorher den Uninstaller benutzen und danach die Ordner in den Papierkorb ziehen. Ist kein großes Ding und mit Sicherheit besser als einfach die Ordner zu löschen. Wie gesagt, nur bei komplexen Paketen.
     
  9. nicolas

    nicolas MacUser Mitglied

    Beiträge:
    949
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    16.05.2003
    pauschal kannn man das kaum sagen. wenn ein uninstaller dabei ist, nutze ihn auch!
    sachen, die kreuz und quer in den libraries, sprich application support, preferences etc. installiert werden, stören zwar nicht unbedingt direkt. muss aber trotzdem nicht sein. außerdem gibt es immer wieder programme, die prefpanes installieren, startup-items etc... da ists schon praktisch, wenn man alles mit einem uninstaller weg hat.
     
  10. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    14.01.2003
    "Kann" ist gut. Ich denke, man "muß".

    No.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen