So schnelle Reparatur? Oder unrepariert zurück?

Diskutiere mit über: So schnelle Reparatur? Oder unrepariert zurück? im MacBook Forum

  1. Markus!

    Markus! Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.627
    Zustimmungen:
    281
    Registriert seit:
    28.04.2005
    Hi,

    Mein Powerbook mußte letzte Woche zur Reparatur. Es war im März schon mal zur Reparatur, wegen eines defekten Ram-Slots. Damals wurde das Mainboard getauscht und die ganze Aktion hat fast 4 Wochen gedauert (über den Händler eingeschickt).

    Dieses mal hat es das selbe Problem (Lower Ram-Slot wird nicht mehr erkannt) und ich habe es selbst an Apple geschickt, womit ich ja praktischerweise bei Apple und UPS den jeweiligen Status verfolgen kann.

    Heute morgen um 6:30 Uhr soll es in Telford, GB laut UPS angekommen sein.
    Bei Apple wurde auch morgens umgehend der Reparaturstatus auf "Unit Received" aktualisiert.

    Gerade eben war ich sehr verblüfft, dass es im Laufe des Tages nach Unit Received auf:
    Ready to Ship
    Shippped/Completed
    Closed
    umgestellt wurde. Da steht aber nirgends was von repaired. Da hat doch sicher hier jemand Erfahrung, oder? Haben die das jetzt einfach aus irgendwelchen Gründen zurückgeschickt? Oder tragen die das Reparieren an sich gar nicht ein und haben mal eben das komplette Mainboard getauscht?

    Ich habe den RAM natürlich vorm Versand in den Lower-Ram-Slot gesteckt, damit der Techniker direkt mit den drei Beeps beim Start begrüßt wird. Aber manchmal, nachdem man den Ram ein paar mal aus- und wieder eingesteckt hat, funktioniert der Slot für ein paar Stunden, bevor der Rechner wieder einfriert. Nicht, dass die Reparatur nur darin bestand, dass der Techniker den Ram mal raus und wieder reingesteckt hat. Dann kann ich's nächste Woche ja direkt wieder einschicken.

    Es hat doch hier sicherlich schon mal jemand sein Book zur Reparatur gehabt!? Stand bei euch was von Reparatur im Status?

    Grüße aus Essen
     
  2. Markus!

    Markus! Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.627
    Zustimmungen:
    281
    Registriert seit:
    28.04.2005
    Okay, da hier scheinbar sonst niemand eine Antwort zu hat, folgt der Vollständigkeit halber mein Bericht, wie's gelaufen ist. Vielleicht hilft es mal jemandem, der über die Forensuche hier her kommt.

    Also:
    Die Reparatur ging tatsächlich so schnell, dass das Powerbook laut UPS morgens um 6:30 im Reparaturzentrum ankam und um 16 Uhr schon wieder per UPS rausging.

    Es wurde das Logicboard getauscht.

    Was mich sehr ärgert:
    Der Plastikrahmen ist leicht beschädigt,
    das Display springt kaum noch hoch, wenn man die Displayverriegelung löst,
    die Schrauben sind alle sichtbar abgenutzter, als nach der ersten Reparatur,
    Das schlimmste: Das Display hat einen etwa 5 mm langen Haarriss.

    Das fällt zwar alles kaum auf, ärgerlich ist es trotzdem. Bei jeder Reparatur kommen mehr und mehr Kratzer hinzu. -> Besonders ärgerlich, wenn man selbst so aufpasst. Na, vielleicht hat Apple in den letzten 7/8 Monaten seit der letzten Reparatur endlich das bekannte Problem mit den RAM-slots gelöst, damit ich es nicht in ein paar Monaten wieder wegschicken und total zerlegen lassen muß.

    Markus. im moment etwas gefrustet :mad:
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.11.2005
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche