smb cifs Problem mit Panther 10.3.1

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von nightlight, 15.12.2003.

  1. nightlight

    nightlight Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.11.2003
    Hallo zusammen!

    Versuche verzweifelt eine Netzwerkverbindung von meinem G4 Power Book (Panther 10.3.1) zu einem Windows 2003 Server (einer von mehreren in einem gemischten Unix/Linux/Windows/Mac Netzwerk) herzustellen.

    Im Finder werden alle vorhandenen Workgroups angezeigt - jedoch nicht die verfügbaren Shares/Server!

    Alle Server lassen sich jedoch direkt anpingen und via ftp und/oder telnet erreichen.

    Via Finder - Gehe zu - Mit Server verbinden und
    smb://workgroup;username@netbiosname/share
    erscheint das smb/cifs Einlog Fenster mit Patzwortabfrage... als Antwort erhalte ich jedoch:

    "Die Anmeldung beim Server ist fehgeschlagen, da der Name oder das Kennwort ungültig war"
    Und im system.log erscheint folgende Meldung:
    Unable to browse contents of workgroup (***) due to ***.***.***.** returning NT_STATUS_ACCESS_DENIED

    Ein falsches Passwort schließe ich jedoch aus, da ich den Windows 2003 Server, den ich gerne via smb im finder hätte via Remote Dektop problemlos erreiche.

    In einer anderen WORKGROUP sind die Shares zwar im Finder aufgelistet, wenn man jedoch auf "Verbinden" geht kommt die Fehlermeldung:
    "Der Alias konnte nicht geöffnet werden, da das Original nicht gefunden wurde."

    Die Namenauflösung via DNS funktioniert - mit anderen Worten die direkte Eingabe der IP Adresse ändert auch nichts.
    !Ich wiederhol nochmal ping, ftp, telnet etc. funktioniert!

    Kann damit irgendjemand was anfangen?

    Für sachdienliche Hinweise bin ich enorm dankbar... ;)

    nightlight
     
  2. nightlight

    nightlight Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.11.2003
    Hallooooooooo....

    Sach mal ist es möglich, dass da so niemand ne Antwort oder nen Tip hat...

    *verzweifeltschaut*

    Mal schauen - werd mir heute Abend 10.3.2 runterladen - vielleicht isses ja dann machbar...
     
  3. ilja

    ilja MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.134
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.10.2003
    Hast Du das denn schon probiert???

    Mac OS 10.3.2 ist da
    Apple hat in dieser Nacht das Update auf Mac OS 10.3.2 (Build 7D24)freigegeben. Die wichtigsten Änderungen sind:
    - Verbesserungen in File Sharing und Verzeichnisdiensten bei gemischten Mac und PC-Netzwerken
    - Verbessertes Drucken auf PostScript Drucker
    - Verbesserte Schriftenverwaltung
    - Aktualisierungen in den Programmen "Mail" und "Adressbuch"
    - Neue ATI und NVIDIA Grafiktreiber
    - Verbesserungen aus dem Update auf 10.3.1 zu FileVault, FireWire 800, WebDAV und Drucken via USB
    - Integration der vorhandenen Security-Updates

    Gib dann mal ein Feedback!
     
  4. nightlight

    nightlight Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.11.2003
    Inzwischen hab ich 10.3.2 drauf -

    an der oben beschriebenen Geschichte hat sich jedoch nix wirklich geändert -

    außer der Tatsache, dass via smbclient //bla/bla es gelegentlich funktioniert.
    Allerdings nur im Terminal!

    Benutzt Apple fürs Terminal und den Finder unterschiedliche Konfigurationen?

    Die ganze Geschichte scheint ein Authifizierungsproblem zu sein - zumindest beim Windows2003 Server...
    könnte was kerberos zu tun haben...
    Weil die Helden hier ja kein ssh / ssl benutzen können...
     
  5. JarodRussell

    JarodRussell MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.697
    Zustimmungen:
    246
    MacUser seit:
    02.06.2003
    Hi !

    Genau was Du hier beschreibst, nervt mich auch seit geraumer Zeit in unserem Lehrstuhl-Netzwerk. Irgendsoein Trottel ist auf die Idee gekommen, einen Windows 2003 Server zu installieren damit im Netz auch Exchange läuft. Seitdem habe ich nur noch Stress mit dem Netzwerk. Auf den Server komme ich seitdem überhauptnicht mehr drauf. Kriege da die gleichen Fehlermeldungen, die Du nennst. Oft ist das netz auch schlichtweg unsichtbar, weil da ein altes NetBIOS verwendet wird, dass dafür sorgt, dass sich auch schonmal ein Client die Namensauflösung und -weitergabe an sich reisst und dann per Firewall natürlich blockiert *grrrr* Die haben fast eine Woche gebraucht um das zum Laufen zu bringen !!! Wenn die einen LINUX Server eingerichtet hätten, mit einem Standard DNS, dann hätte das eine Stunde gedauert und es wäre alles in Butter gewesen, aber nein es muss ja Microsoft sein, wegen dieses bekloppten Exchange Systems. Und wofür wird der Dreck verwendet ??? Für Nachrichten a la: "Bin jetzt essen, wer kommt mit ?" Sogar mein Büropartner, der mir direkt gegenüber sitzt schreibt lieber eine Einladung per Exchange anstatt direkt zu kommunizieren !! Nur Müll das Zeug.
    Entschuldigt bitte meine verbalen Entgleisungen, aber mich regt das so auf, weil ich dann immer zu hören kriege: "Tja, Apple halt, bei mir geht das". Na toll, aber die geben auch nur die IP direkt ein und gehen quasi aus dem Haus raus um nochmal neu nach dem richtigen Zimmer zu suchen, sprich pingen die die Rechner direkt über das Internet an. Wenn man versucht, über die Arbeitsgruppe an die Rechner zu kommen, streikt das auch, aber solange das ja "irgendwie" geht, scheint das niemanden zu stören.

    Also wenn jemand eine Lösung für das Problem mit dem fehlenden Serverzugriff fände wäre ich auch happy.

    Ciao,
    Daniel aka Jarod
     
  6. shornty

    shornty MacUser Mitglied

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.07.2003
    active Directory

    hallo zusammen,

    ich had das gleiche problem....

    Ich muss aber erwähnen, bei mir ist das Problem erst aufgetaucht als ich active Directroy installiert habe. D.h. vorher konnte ich ohne Probleme auf den Win 2003 server (ohne Active Directory) zugreiffen von OSX 10.3.2......
    Der Zugriff wurde folgendermassen erreicht:
    über connect to server
    smb://ip-des-servers/freigabe-des-ordner

    Workgroup/domain
    "hier der Servername, nicht der Domainname, eintragen
    Username:
    "username"
    password
    "das passwort"

    hat wunderbar funktioniert......

    jetzt mit Active directory......... voll grosse *******e



    Ich nehme an, das active directory mit der domain/workgroup herumfummelt und osx kann nichts mehr damit anfangen....

    auch der Servername wird mit der installation von AD geändert......

    wenn ich aber der neue Servername eintrage...... :confused: :confused: funktioniert dies auch nicht.....

    nun wie gesagt ich bin seit 2 wochen am verzweifelnnn....

    werde aber nicht aufgeben und bei einer Lösung natürlich hier posten...

    sorry ....
     
  7. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    hallo zusammen drumm

    wenn active directory installiert ist und der server ein domönencontroller ist, könnt ihr da nur noch drauf, wenn ihr einen benutzeraccount in active directory habt

    oder anders ausgedrückt: jeder (auch windosen-benutzer) müssen einen benutzeraccount in active directory haben und nicht etwa den alten benutzeracount verwenden, der vielleicht vor der hinaufstufung zum domänencontroller lokal angelegt worden war.

    wenn ihr testen wollt, ob es so funktioniert und nicht selbst an den dc rankommt, bittet doch mal einen windoofen (wenns sein muss geheim) SEINEN benutzenamen und SEIN kennwort einzugeben.
     
  8. shornty

    shornty MacUser Mitglied

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.07.2003
    Hy maceis,

    hab das versucht, hab aber immer noch probleme.....

    wenn ich eine verbindung mit dem server machen will gehe ich folgendermassen vor:

    go, connect to server,
    smb://server-name/share-folder

    nun kommt ein eingabe Feld mit:
    Domain: "WAS muss ich hier hineinschreiben"
    Userername: "Username von Active Directory" ist mir klar
    Passwort: "passwort voom User AD" ist mir auch klar

    Im Domain hab ich alles versucht:
    - Servername
    - Domain
    - kombiniert...

    über dir konsole mit smbclient funktioniert alles wunderbar.....

    vielen dank für deine Hilfe.....
     
  9. shornty

    shornty MacUser Mitglied

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.07.2003
    zugriff auf windows 2003 Server

    hy zusammen,

    Microshrott oh microschrott.........

    Das Problem liegt daran, dass Microschrott die Policy (sicherheit) standartmässig aufs max. stellt.....
    Dies ist bei einer neu installation von windoof 2003 Server.......

    Um dies zu aender müsst ihr zugriff auf den Windoof 2003 server haben....

    unter Verwaltung hat es zwei einträge
    1. Sicherheitseinstellung für Domain
    2- Sicherheitseinstellung für domain-Controller

    Ihr müsst beide konfigurieren. Microschrott hat standartmässig alles dicht gemacht.... Das verstehen die wohl unter Sicherheit.... absolute kake sag ich euch ....

    Ich hab bei meine Server windoof 2003 der zweite Punkt konfiguriert.....
    alles schön durchlesen.. es steht alles drin......

    Und promt hat das mit der verbindung geklappt.....
    Ich hab den Windows 2003 Server nicht vormir, sonst könnte ich jetzt genau erklären wo man was einstellen muss.....
    Wenn bei euch immer noch nicht geklappt hat ....schickt mir doch ne nachricht.
    oder ich post es beim nächsten mal hir in das forum...

    mfg
    shornty
     
Die Seite wird geladen...