Sicherung auf externer Festplatte: Dateinamen zu lang. Was nun?

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von sonjanna, 16.03.2007.

  1. sonjanna

    sonjanna Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    16.03.2007
    Über Hilfe würde ich mich sehr freuen!

    Gerade habe ich mir von Datalux den 2,5``HDD Aluminium Case ( USB 2.0, 120 GB) gekauft und war etwas unglücklich, da bei der Datenübertragung x Fehlermeldungen kamen der zu langen Dateinnamen wegen .Die Übertragung stoppte.:rolleyes:

    Mein Ziel ist es eigentlich diese externe Festplatte als Sicherungsmedium zu benutzen,( um täglich zu sichern) von dem ich auch zur Not im Falle eines Problems meiner normalen Festplatte meine Programme starten könnte und auch meine Daten safe hätte.

    Ich habe OSX 10.3.9 auf PowerPC G3

    Wie gehe ich jetzt nun vor, hat jemand Erfahrung damit?
    Ich hoffe sehr :)
     
  2. cla

    cla MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.958
    Zustimmungen:
    128
    Registriert seit:
    24.10.2003
    Welches Dateisystem besitzt die Platte? Evtl. ist das Dateisystem auf der Platte für deine Probleme verantwortlich.
    Wenn du die Platte nur an deinem Mac betreiben willst, formatiere diese in HFS+ (über das Festplattendienstprogramm), dann gibts auch keine Probleme mit den Dateinamen.
     
  3. sonjanna

    sonjanna Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    16.03.2007
    Danke für die super schnelle Antwort. Bin allerdings da nicht so bewandert. Wo finde ich das Festplattendienstprogramm und wie gehe ich dann vor?
     
  4. cla

    cla MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.958
    Zustimmungen:
    128
    Registriert seit:
    24.10.2003
    Das "Festplatten-Dienstprogramm" findest du bei dir im Ordner "Programme"->"Dienstprogramme".
    Wenn du es aufrufst, siehst du in der linken Leiste deine Festplatten. Wenn du eine Festplatte anklickst, erhälst du rechts daneben dann Möglichkeiten zum partitionieren, formatieren und noch einigem mehr.

    Achtung: Wenn du die falsche Festplatte auswählst, kann es zu Datenverlust kommen. Also vorsicht.
     
  5. in2itiv

    in2itiv MacUser Mitglied

    Beiträge:
    26.988
    Zustimmungen:
    1.634
    Registriert seit:
    10.10.2003
    ....und nimm HFS+, nicht HFS+ Journaled ... das brauchst du nur für systemplatten, von denen du booten willst.
     
  6. sonjanna

    sonjanna Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    16.03.2007
    Danke, ich habe es gefunden, allerdings finde ich die Optionen HFS+und HFS+ Journaled nicht bei den verschiedenen Optionen. Ist irgendwie wie verhext,...:kopfkratz:

    Wenn ich die Festplatte anklicke, bekomme ich unter "partitionieren" ein Popupmenue mit FORMAT. Da steht allerdings nur Mac Os Extended (Journaled) - das war aktiv und dann Mac Os Extended , UFS (Unix file system) oder Free space. Und so angeklickt ging es ja nicht

    Was nun?

    Übrigens möchte ich ja booten können und das war auch ua meine Frage. Ich habe mal gelesen, dass ich ein extra Programm bräuchte, um das System zu kopieren, um dann von dort auch Programme starten zu können. stimmt das und welches würdet Ihr empfehlen?
     
  7. ostersau

    ostersau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    27.06.2005
    Nimm "Mac OS X Extended".
    Von Deiner USB Festplatte kannst Du nicht booten, dazu müsste es eine Firewire-Platte sein.
     
  8. eMac_man

    eMac_man MacUser Mitglied

    Beiträge:
    32.956
    Zustimmungen:
    2.891
    Registriert seit:
    08.10.2003
    Hallo!
    Ich möchte ja Deine Hoffnungen nicht zerstören, aber Du hast einen PM G3 und der wird nicht von einer externen USB-Festplatte starten können.
    Für das Dateisystem musst Du "Mac Os Extended" wählen.
    @ostersau: Sie hat einen PM G3, der wird auch nicht von einer Firewire-Platte starten.

    Gruss
    der eMac_man
     
  9. sonjanna

    sonjanna Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    16.03.2007
    ok, irgendwann wird mein altes schätzchen eh von einem neueren abgewechselt, ich hänge aber sehr dran und so lange es funktioniert, mag ich es so.

    Daher suche ich nach Lösungen zB für den Fall mein G3 gibt den Geist auf und ich bin im Ausland, kann ihn also nicht so schnell reparieren lassen. Ich organisiere ein anderen MAC (kaufe einen neuen, leihe ihn aus etc) und habe nun meine externe Platte und möchte natürlicherweise dann OHNE die Programme neu installieren zu müssen ,da sie ja zuhause sind, weiterarbeiten können. Ginge das überhaupt oder gibt es andere bessere Lösungen?

    Die Formatierung habe ich auf Extended umgestellt, leider sagt sie mir immer noch, dass Datainamen zu lang oder ungültige Zeichen haben. Muss ich jetzt Ordner umbenennen???

    Ich komme wirklich ins schwitzen,... puuuhhh:noplan:

    Habt herzlichsten DANK aber für die tollen Anregungen + Infos und bin ganz begeistert und dankbar hier zu sein,...
     
  10. cla

    cla MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.958
    Zustimmungen:
    128
    Registriert seit:
    24.10.2003
    Jetzt würde mich aber doch interessieren, wie die Ordner denn heissen? Evtl. sind ja irgendwelche nicht erlaubten Steuerzeichen in den Ordner/Dateinamen dran schuld.

    Was auch noch nicht zur Sprache kam: Mit war erstellst du dein Backup? Ist dein Backupprogramm/routine fähig mit langen Dateinamen umzugehen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.03.2007
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen