seriously weak!!

Diskutiere mit über: seriously weak!! im Mac Einsteiger und Umsteiger Forum

  1. Jimi

    Jimi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.07.2004
    Hi,

    Ich hab jetzt seit ca 2 Monaten mein PowerBook (15", die 1,25GHz Version, unverändert so wie sie im Applestore angeboten wird) und will ein paar Sachen dazu loswerden.

    Es ist mein erstes eigenes Notebook überhaupt, ich hänge wirklich sehr an der Kiste. Es ist fast schon im Dauerbetrieb, zu Hause hab ich es meistens irgendwo in Reichweite stehen, hauptsächlich weil ich ICQ. eingehende E-Mails und Ähnliches gern im Auge habe. Auch was meinen Unikram angeht, läuft alles drauf, was ich brauche (Maple, Maple und nochmal Maple. Plus etwas LaTeX und die üblichen Verdächtigen).

    Einer der Gründe warum ich mir nen Mac zugelegt habe, war die vielgepriesene Zuverlässigkeit und was das angeht bin ich etwas enttäuscht. Ich benutz OS X Panther inklusive aller Softwareupdates und hab am Sytem nirgendswo rumgefummelt, außer dass ich Unsanitys ShapeShifter installiert hab.

    Aber bei mir sammeln sich die Fehler:
    1. Mein PB wacht öfters schonmal nicht mehr aus dem Standbymodus auf. Die einzige Option die ich habe, ist 10 Sekunden lang den Powerknopf zu drücken um neuzustarten. Das ist auch die einzige Lösung für Problem Nr. 2.: Was noch einiges schlimmer ist, ab und zu friert das System unwiederrufflich ein. Und nein, ich bin nicht zu ungelduldig irgendeinen Rechenvorgang abzuwarten, das System ist wirklich _weg_.
    Die beiden Sachen haben dazu geführt, dass ich verdammt paranoid geworden bin und meinen Kram alle paar Sekunden abspeichere. Sogar öfter als bei meiner Windows Kiste, die recht zuverlässig ist. Bei der ist es Monate her, dass sie wirklich komplett abgeschmiert ist (Sorry, das soll keine Windows/OSX Diskussion werden, ich schätze beide Systeme für ihre Vorteile). Anfangs waren diese Fehler nicht so schlimm, erst in den letzten Wochen häufen sich diese Abstürze. Was sich in der Zeit geändert hat, ist dass meine Festplatte seitdem einiges voller geworden ist, ich hab fast meine komplette CD Sammlung überspielt (Ich liebe iTunes und mein inzwischen in die Jahre gekommenes iPod, dem ich anfangs mal lieber eine ordemtliche Schutzhülle hätte spendieren sollen) Auf der Platte sind vielleicht noch 7 GB frei. Nicht, dass sie irgendne Ecke weghat, von wegen fehlerhafte Sektoren, oder wasauchimmer...

    OK, das war aber noch nicht alles. Kleinere Sachen die mir ordentlich auf den Keks gehen (da hab ich teilweise in anderen Threads schon dataillierter was zu geschrieben, ich erwarte hier keine Problemlösungen, sondern will's nur nochmal auflisten):
    3. Mein Tastaturlayout wechselt manchmal - mir nichts dir nichts - zu irgendner anderen Sprache (Französisch, Hiragana, US, alles was die Karte zu bieten hat).
    4. Ich komm verdammt nochmal nicht in den iTunes Store. Ich hab immer ne Meldung in der Art von "Tut uns leid, sie können grad nicht rein. The Store may be busy, versuchen Sie's später nochmal" Der Witz ist, dass ich zeitgleich mit meinem Windowscomputer problemlos auf den Store zugreifen kann (beide gehen über den gleichen Router ins Internet).
    Deshalb hab ich auch schon den Apple Support angeschrieben, aber ne Antwort ist nie gekommen.

    Das letzte, was zwar kein Fehler ist, mir aber trotzdem auf die Nerven geht ist, dass sobald ich unter Safari mehrere Webseiten gleichzeitig öffne, das System in die Knie geht. Und nicht erst bei der 100sten geladenen Flash-Seite. Ich öffne, zB schonmal gerne in Foren 10 Seiten gleichzeitig um die dann in Ruhe laden zu lassen während ich lese, aber die Scrollbalken werden dann nahezu unbenutzbar zäh. Ist schon klar, dass da mehr Arbeitsspeicher Abhilfe schaffen kann, aber ich seh's nicht ganz ein hunderte von Euros auszugeben, nur um ein paar Webseiten zu laden. Mit der Trägheit des Systems hab ich eh Probleme, ich bin noch mein minimalistisches Windows gewöhnt, dass immer sofort reagiert wenn ich was will und das ohne grossen Aufstand soviel Internetseiten lädt wie ich will.

    Auch wenn sich das jetzt nicht so angehört hat, ich hänge an meinem Notebook und möchte es nicht mehr hergeben, es gibt eine ganze Menge positiver Aspekte, von denen ich keinen einzigen erwähnt habe, aber mit der Zeit haben sich einige Fehler an genau den Stellen herausgebildet die ursprünglich für mich den Kauf eines Macs gerechtfertigt haben.

    Gruß,
    jimi
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.09.2004
  2. basti2701

    basti2701 Banned

    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    03.11.2003
    hallo jimi,

    wieviel ram hast du denn in deinem powerbook? es sollten für osx schon mindestens 512 MB Ram sein. wenn du weniger hast, wundern mich die probleme mit safari nicht so sehr.

    zu deinen anderen problemen: hast du schon mal die hardwaretest-cd durchlaufen lassen? das mit dem einfrieren hört sich nach einem hardwareproblem an. das die sprachen deiner tastatur durcheinander kommen kann ich mir nicht erklären. wird wohl eher ein softwareproblem sein. zu dem ruhezustand solltest du mal die suche-funktion benutzen. da bist du nicht der erste und meines erachtens nach, gibt es da auch eine lösung.

    also mache dir nicht so viele gedanken, wenn es zu schlimm wird, bleibt dir immer noch die garantie.

    basti2701
     
  3. ctopfel2

    ctopfel2 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    29.07.2004
    Ich nehme an das beide probleme (sleepp to death) und die freezes auf das selbe Problem zurückzuführen sind. Ich denke da stimmt etwas mit dem RAM nicht. ich hatte mal fehlerhaftes RAM, welches pro tag 4-5 zu kernel panics führte.

    Am besten bringst du das Book zu deinem Apple-Shop, und schilderst die Vorfälle.

    gruss ctopfel
     
  4. Jimi

    Jimi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.07.2004
    Der Punkt ist, dass ich mir extra nen Mac geholt habe um eben nicht mehr ständig nach irgendwelchen Lösungen suchen zu müssen.

    Ich hab nur 256MB Arbeitsspeicher, aber warum wird eine 2000€ Kiste überhaupt mit sowenig RAM ausgeliefert, wenn man schon aufrüsten muss um im Internet zu surfen?

    Wahrscheinlich werd ich wirklich zu dem Laden hinlaufen müssen...
    Hoffentlich kassieren die das PB dann nicht erstmal für 2 Monate ein um die Defekte zu überprüfen. Na ja, Hardwarefehler können überall mal auftreten.

    Gruß,
    jimi
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.09.2004
  5. flumsi

    flumsi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    531
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    22.12.2003
    Kauf Dir am besten einen 512 MB RAM dazu. Sowas gibts sicher schon ab ca. 100 Euro. Kannst ja Mac OS X nochmal neu installieren. Gut ich weiss, das ist ne Menge arbeit, aber die von Dir beschriebenen Fehler (vor allem der ständige Wechsel der Sprachen) spricht eindeutig für ein schlecht bzw. fehlerhaft installiertes Betriebssystem.
     
  6. flumsi

    flumsi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    531
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    22.12.2003
    Hab übrigens gerade mal einen Test gemacht und 12 Safari Sessions geöffnet (Daneben lief noch iTunes, msn messenger und icq). Bei mir läuft das Problemlos alles gleichzeitig, ohne Warten und "hänger". Von der Leistung habe ich ja so in etwa das gleiche wie Du (siehe Signatur).
     
  7. Eleo

    Eleo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.05.2003
    Hey!

    Also 256 MB sind definitiv viel zu wenig.
    Hast schon recht damit, Apple sollte wirklich standartmaessig direkt mehr verbauen.
    Habe ein 1 Ghz PB Alu mit 768 MB Ram und kann bis zu 30 seiten aufmachen,ohne Probleme.
    Desweiteren steigert sich bei den Powerbooks/(eigentlich allen macs) die Leistung fast proportional zu dem erhoeten Arbeitsspeicher.
    Also, einen Monat Lang die Haelfte an Schoki und Zigaretten und her mit einem neuen 512 er.

    Cheers Eleo :D :D :D :D :D :D :D :D :D
     
  8. [TB]Lucky

    [TB]Lucky MacUser Mitglied

    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.11.2003
    Einige Personen scheinen zu vergessen, das Apple auch nur Hardware verbaut. Technik die genauso wie x86 Hardware ist und auch mal kaputt gehen kann. "Ich habe mir einen Apple gekauft um eben sowas nicht zu haben", lese ich in letzter Zeit recht oft. Aber ich verstehe die Aussage nicht. Warum denken einige "Ey cool steht Apple drauf, kann also nicht kaputt gehen"?

    Leute es ist fast die selbe Technik und unterliegt den selben irdischen Gesetzen der Hardware. Und kann somit sehr wohl genauso kaputt gehen. Und wenn man ein "Montags" *book erwischt, dann hat man eben Pech gehabt und muss sich mit Apple in Verbindung setzen, damit die den Fehler beheben. Wäre bei einem x86 Notebook doch das selbe... und kommt mir nicht mit das x86 Notebook ist aber stabiler es geht nicht kaputt... Wenn man, wie eine Freundin von mir, Pech hat, dann ist das sogar direkt beim auspacken hinüber und darf repariert werden, genauso wie es jemanden passieren kann der ein *book kauft.

    Das soll kein Angriff auf den Threadersteller sein, ich möchte nur zeigen das kaputte Hardware nunmal nicht ausgeschlossen werden kann, nur weil ein bestimmter Name drauf steht. ;)

    - björn :confused:
     
  9. Kheldour

    Kheldour MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.143
    Zustimmungen:
    30
    Registriert seit:
    03.05.2003
    Auch für mich klingt das alles nach einem RAM-Problem. Lies mal die letzte MacLife, da steht ganz hinten ein Artikel zum Thema RAM.
    Im Moment betreibst Du Deinen "Porsche" mit Diesel....:( Bei einem Unix-(verwandten) Betriebssystem gilt die alte Regel "viel hilft viel". So habe ich zum Beispiel mein PowerBook auch erst mit 512MB betrieben und hatte gelegentlich die selben Probleme. Die verschwanden nachdem ich dann auf 1GB aufgerüstet hatte und jetzt habe ich mit 1.5GB eh kaum noch Sorgen :D

    Also, Fazit, kauf Dir einen weiteren 512er Riegel, dann haste 768MB RAM und das langt erstmal :)
     
  10. [jive]

    [jive] MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.511
    Zustimmungen:
    30
    Registriert seit:
    31.03.2004
    ich habe, schweren herzens, direkt 2x 512 mb eingebaut,.. und habe nun tage an denen photoshop und dreamweaver, itunes und 2-3 andere programme neun stunden am stück aktiv sind. bis jetzt hat sich das system nicht einmal aufgehängt, abgeschaltet, verändert oder sonstwas,.. und das nach knapp einem jahr! das ding läuft & läuft,.. und erledigt aufgaben eines teuren desktop-rechners konsequent und zügig!

    kauf dir ram,.. es tut nur kurz weh,.. danach kommt freude auf!
     

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche