schwere Startprobleme mit Powerbook G4 al

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von tucker, 02.03.2006.

  1. tucker

    tucker Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.03.2006
    Hallo!

    Bin etwas am Verzweifeln mit meinem Powerbook, regulär startet das Ding nicht mehr, ich bekomme den hellblauen Bildschirm mit Apfel aber kein "Windrad".
    Dummerweise hat mir kurz zuvor auch mein DVD-Laufwerk den Dienst versagt und weigert sich selbst, die dort noch enthaltene DVD auszuspucken. Sytem-CD o.ä. is also nicht.

    Hab folgende Dinge auf unterschiedliche tipps hin versucht:

    - Starten als FireWireplatte an anderem Rechner durch gedrückte T Taste
    -> pb schwarzer Bildschirm, anderer Rechner erkennt nichts

    - booten mit gedrückter ALT Taste um bootlaufwerk auswählen zu können
    -> pb erkennt meine Festplattte und das OS X darauf (10.4), optisches Laufwerk wird nicht angezeigt. Leider funktioniert die Maus nicht.... Ich bekomme in der linken oberen Ecke des Bildschirms das Uhrsymbol für die Maus, diese Uhr steht jedoch still und auch nach mehreren Minuten tut sich nichts

    - booten von system-CD von externer FireWire Platte
    -> selbes Szenario wie in vorherigem Punkt, FW-Platte wird nicht erkannt.

    - booten von system auf anderem als target gestarteten Rechner über FireWire
    -> wird nicht erkannt, könnte aber ebenso wie in vorigem Punkt sowieso kein Startvolume auswählen da Maus und Tastatur tot...

    - Versuch "fsck" anzuwenden, Start im Einzelbenutzermodus durch Apfel+s nach Start und im verbose modus mit Apfel+v
    -> Fehlermeldung: "Extension "com.apple.driver.KeyLaroATA" has no kernel dependency.", Tastatur tot...

    - PMU Reset
    -> sofern die Vorgehensweise Start mit Apfel/CTRL, schwarzer Bildschirm, Ausschalten mit 10 s lang gehaltener Ein-Austaste korrekt ist -> kein Erfolg...

    -Parameter Ram Reset
    -> zweiter Startton erklingt, lasse Tastenkombi los, -> Apfel kein "Windrad"

    - Safe Boot, shift nach Startton
    -> ebenso wie Normaler Start nur bis zum Apfel ohne "Windrad"

    - Versuch erzwungenen DVD Auswurfs - apfel + . beim Neustart
    -> Apfel ohne Rad - hatte das Laufwerk auch mit laufendem Rechner schon mal versucht im Festplatten Dienstprogramm zu finden, leider auch erfolglos

    so - das war´s

    jetzt überlege ich mir, wie ich weiter vorgehe.
    Einen Bekannten hat neulich sein DVD- Laufwerk ebenso schrittweise wie mich verlassen - erst keine DVD´s mehr, dann CD´s nur noch zaghaft, um dann bei einer Original chinesischen Raubkopie DVD völlig abzuschmieren - er hat das Laufwerk ausgebaut, die Linse gesäubert und alles war wieder gut. Das werde ich auch mal testen.

    Das Boot-Problem scheint mir jedoch gravierender und ich weiss nicht so recht, wo anfangen - zunächst sah mir das Problem nach Festplattenschaden aus, wäre mir im Prinzip das Liebste, dann investier ich in eine neue und das Problem ist gegessen. Komischerweise erkennt das PB aber ja beim Start mit ALT die Festplatte und zeigt auch das OS X Symbol darauf an, erkennt sie also folglich, oder? Lässt mich aber wie beschrieben meine Maus nicht benutzen und müsste sich meiner (Amateur-) Ahnung nach ja noch nicht innerhalb des Sytems befinden - was ja dann wohl für einen Platinen-/Bus-/sonstigen Schaden spräche?

    Hat jemand dazu zufälli eine Idee oder einen Tip, was noch funktionieren könnte? Wäre mir sehr damit geholfen!
    Vielen Dank schon im Vornherein!

    Johannes
     
  2. holler

    holler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.05.2005
    Hallo
    Um welches Powerbook modell handelt es sich denn genau?
    Gruß
     
  3. Stargate

    Stargate MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.431
    Zustimmungen:
    504
    MacUser seit:
    27.02.2002
    >Das Boot-Problem scheint mir jedoch gravierender und ich weiss nicht so

    Die Festplatte überprüfen.

    Entweder sind Daten des Betriebssystems beschädigt oder die Platte
    selbst ist defekt.

    Rechner dazu im Firewire Target-Mode an einen andern Mac anschliessen und die interne Platte von dort aus prüfen/reparieren. Alternativ die Platte ausbauen und an einem entsprechenden IDE-Adapter anschliessen und testen. Das geht u.U auch wenn man den Rechner per Ethernet verbindet.

    Wenn die Platte nicht defekt sein sollte, kann man ja das OS neu installieren, sofern die Selbstreparatur des OS nicht mehr greift.

    Ansonsten einfach umgekehrt, eine Platte mit MacOS drauf testweise an diesem Rechner anschliessen und schauen ob er dann immer noch solche Probleme macht. Ist das so, hat er warscheinlich einen anderen Schaden. (Mainboard)
     
  4. tucker

    tucker Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.03.2006
    Es handelt sich um ein Aluminium Powerbook 15 Zoll - muss zu meiner Schande gestehen, die genaue hz zahl gerade nicht zu kennen... <1 Ghz jedenfalls meine ich.
    Sollte eine der letzten Reihen vor Einführung des Scrollpads und der höheren Auflösung sein, hinterleuchtete Tastatur habe ich auch nicht.
     
  5. tucker

    tucker Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.03.2006
    Danke jedenfalls schonmal!
     
  6. kaihawai

    kaihawai MacUser Mitglied

    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    13.12.2004
    Hi,
    ich hatte bis heute das selbe Problem, es fing genauso an wie bei Dir. Erst kam keine CD mehr raus, dann ließ sich das PB nicht mehr starten. Außerdem machte meine Festplatte laute Geräusche. Ich dachte schon die Platte wäre hinüber.
    Ich habe dann den Hardwaretest gestartet, kein Fehler feststellbar, Rechte repariert und Festplatte mehrmals überprüft und repariert, nun funzt es wieder. Pram reset und fsck brachte keinen Erfolg. Ach ja, die CD habe ich mit Openfirmware wieder rausbekommen:
    Neustart:Apfel+alt+O+F dann "eject CD"

    Viel Glück
     
  7. tucker

    tucker Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.03.2006
    sensationell - mit dem open firmware start hab ich jetzt zumindest mal das erste mal den rechner soweit gebracht, mich wieder irgendetwas eingeben zu lassen - soweit funktioniert er dann wohl doch noch...
    Was genau bezweckt diese Funktion denn oder was gäbe es von dort evt. noch an Möglichkeiten? Das mit dem eject CD funktionierte nämlich leider nicht.... mein Laufwerk ist denke ich wirklich - hoffentlich nur an der Linse verstaubt o.ä....
    Diesen Hardwaretest - den gibt´s nur auf CD vermutlich? Oder lässt sich der auch über eine Tastenkombi beim start oder evt. einen Befehl im" open firmware" modus erreichen?
     
  8. kaihawai

    kaihawai MacUser Mitglied

    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    13.12.2004
    Hi,
    ja, der Harwaretest befindet sich auf der Original CD, beim starten die "ALT" Taste halten, dann von CD booten. Ich habe übrigens erst das Festplattendienstprogramm von der Panther CD gestartet, dann konnte nicht alles repariert werden es stand am Ende noch die Meldung "ungültige Anzahl an Endknoten" dann habe ich die Tiger Upgrade DVD eingelegt, neu gebootet und dann nochmal das Festplattendienstprogramm gestartet. Ich habe das Gefühl gehabt das die Reihenfolge wichtig war, weil ich Tiger auch nur Upgegraded habe, eventuell ist auf den beiden DVD´s das Dienstprogramm unterschiedlich. Obwohl mir garnicht klar ist was dabei passiert. Es schien nicht irgendetwas vom Betriebssytem nachinstalliert zu werden.
    Viel Erfolg weiterhin.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - schwere Startprobleme Powerbook
  1. dissonanz
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    383
  2. pscl
    Antworten:
    25
    Aufrufe:
    895
  3. das tob
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    1.422
  4. logray
    Antworten:
    22
    Aufrufe:
    1.172
  5. tconz
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    709

Diese Seite empfehlen