schleife in c

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Entwickler, Programmierer" wurde erstellt von bassuskrachus, 14.10.2005.

  1. bassuskrachus

    bassuskrachus Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.04.2004
    hallo, ich bastel gerade an einem kleinen programm herum, mit dem ich etwas ausrechnen kann... egal, wie dem auch sei...

    ich habe nur vergessen wie ich das programm so programmiere das ich es mehrmals hintereinader laufen lassen kann... wisst ihr wie ich meine? also so das ich, wenn ich meine berechnung durchgeführt habe, mit einer auswahl z.b. if/else sagen kann, "ja, ich will wieder von vorne berechnen, oder nein, ich will das programm stoppen!

    dankeee
     
  2. bassuskrachus

    bassuskrachus Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.04.2004
    ich poste mein progrämmchen mal hier rein - wie gesagt, ich bin kein profi :)



    //Radkurierprogramm zum Abrechnen

    #include<stdio.h>

    int anzahl;
    int x;
    float summe = 0.0;
    float zahl;
    float y;
    float kuriere;
    float kurierlohn, dispagerlohn;


    int main (void)

    {
    printf ("\n\n\nProgramm zum Abrechnen des Kurier-Tagesumsatzes\n\n\n");
    printf ("Bitte geben sie die Anzahl der Fahrten ein:\t");
    scanf ("%i",&anzahl);

    for (x=1; x<= anzahl; x++)
    {
    printf ("\n Bitte geben sie den %i. Fahrtenpreis (in euro) ein: \t", x);
    scanf ("%f", &zahl);
    summe = summe + zahl;
    }
    {
    printf ("\n\n\n Bitte geben sie die Anzahl der Kuriere an: \t", y);
    scanf ("%f", &kuriere);
    }
    kurierlohn = summe/2/kuriere;
    printf ("\n\n\n Jeder Kurier erhaelt %.2f euro",kurierlohn);

    dispagerlohn = summe/4;
    //ich weiss nicht genau wieviel prozent nun ein dispager wirklich erhaelt!!
    printf ("\n\n\n Der Dispager erhaelt %.2f euro",dispagerlohn);

    printf ("\n\n\n Der gesamte Tagesumsatz betraegt %.2f euro\n\n\n",summe);
    return 0;
    }
     
  3. BalkonSurfer

    BalkonSurfer Banned

    Beiträge:
    5.164
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.07.2003
    Setz das ganze Programm (also vom Anfang main bis ende main) in eine Schleife...
     
  4. bassuskrachus

    bassuskrachus Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.04.2004
    hmm.. check ich nicht so ganz gerade..
    kannst du mir vielleicht kurz zeigen wo? das problem ist das ich meine bücher darüber bei meiner freundin hab liegen lassen...
     
  5. janosch

    janosch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.298
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    24.10.2003
    while(1){

    //dein programm

    }

    oder

    for(;;){

    //dein Programm

    }
     
  6. MagicMagor

    MagicMagor MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.10.2005
    hm.. ich arbeite eher mit c++ als mit c, aber so sollte das funzen:

    Code:
    //Radkurierprogramm zum Abrechnen
    
    #include<stdio.h>
    
    int anzahl;
    int x;
    float summe = 0.0;
    float zahl;
    float y;
    float kuriere;
    float kurierlohn, dispagerlohn;
    bool done; // Zum Überprüfen ob das Programm beendet werden soll
    
    
    int main (void)
    
    {
    done = false;
    while (!done) { // Beginn der Schleife, solange done auf false steht
    printf ("\n\n\nProgramm zum Abrechnen des Kurier-Tagesumsatzes\n\n\n");
    printf ("Bitte geben sie die Anzahl der Fahrten ein:\t");
    scanf ("%i",&anzahl);
    
    for (x=1; x<= anzahl; x++)
    {
    printf ("\n Bitte geben sie den %i. Fahrtenpreis (in euro) ein: \t", x);
    scanf ("%f", &zahl);
    summe = summe + zahl;
    }
    {
    printf ("\n\n\n Bitte geben sie die Anzahl der Kuriere an: \t", y);
    scanf ("%f", &kuriere);
    }
    kurierlohn = summe/2/kuriere;
    printf ("\n\n\n Jeder Kurier erhaelt %.2f euro",kurierlohn);
    
    dispagerlohn = summe/4;
    //ich weiss nicht genau wieviel prozent nun ein dispager wirklich erhaelt!!
    printf ("\n\n\n Der Dispager erhaelt %.2f euro",dispagerlohn);
    
    printf ("\n\n\n Der gesamte Tagesumsatz betraegt %.2f euro\n\n\n",summe);
    // Hier abfrage ob beendet werden soll und wenn ja, done auf true setzen
    // Da ich mich mit printf und scanf nicht auskenne, überlasse ich das dir =)
    } // Ende der Schleife
    return 0;
    }
    Für solch einfache Grundlagen eignen sich aber auch Onlinetuts recht gut, neben Büchern natürlich =)
     
  7. xenayoo

    xenayoo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    29.02.2004
    Du bist echt goldig..... Das mach ich mit Excel..... :D
     
  8. below

    below MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13.882
    Zustimmungen:
    1.086
    MacUser seit:
    15.03.2004
    Kann man auch lustig mit Cocoa Bindings machen

    Gruss

    Alex
     
  9. Ulfrinn

    Ulfrinn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.676
    Zustimmungen:
    586
    MacUser seit:
    30.01.2005
    Ich hätte ja anstelle irgendwelcher for(){}- oder while(){}-Ansätze eher ein do {} while() bevorzugt. Ist zwar nur eine Kleinigkeit, aber meiner Meinung nach ist das hier doch wesentlich logischer.
     
  10. janosch

    janosch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.298
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    24.10.2003
    @bassuskrachus

    Kleiner Tip zu deinem Programm. Vermeide es Globale Variablen zu benutzen. ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen