Samba und seine User

Diskutiere mit über: Samba und seine User im Mac OS X - Unix & Terminal Forum

  1. mikeIV

    mikeIV Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.08.2003
    So nun hab ich mal eine etwas schwierige Aufgabe für euch ;) Ich hoffe Ihr könnt mir helfen.

    Also ich habe den Samba Server der beim OS X dabei ist aktiviert und auch die /etc/smb.conf so konfig. das die Ordner freigegeben sind die ich möchte.

    Das Problem liegt an der User Verwaltung des Samba mit OS X. Da stört mich etwas. Ich muss einen User im OS X anlegen und diesen für Samba freigeben. Ich möchte aber nicht für jeden Samba User einen OS X User anlegen müssen. Mir wäre es lieber wenn ich nur mit useradd im Darwin einen User anlegen müste und diesen mit smbpasswd dann für Samba freischalten.

    Also auf meine Linux Rechner geht das so:
    Es müssen ja bekanntlich die User sowoll auf den Windows als auf den Linux Rechner vorhanden sein. Windows einfach mal anlegen und im Linux einen User mit useradd hinzufügen und dann mit smbpasswd -a user zu SAMBA adden und mit smbpasswd -e user den user aktivieren.

    Naja smbpasswd gibt es zwar im Darwin aber une er führt auch das -a und -e ohne fehler aus. Aber es geht einfach nicht.

    Ich habs schon soweit das ich einen Darwin User habe der nicht im OS X erscheint aber er hat keine berechtigung für Samba.

    Hat damit schon jemand erfahrungen gesammelt?

    ANHANG: zu früh gefreud, er zeigt mit in der Systemeinstellung auch den User an den ich mit useradd angelegt habe. kann man die irgendie verstecken? bei den xxx anderen system User die das Darwin hat geht es ja auch.
     
  2. Jiji

    Jiji MacUser Mitglied

    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.02.2003
    Versuch es mal über den NetInfo Manager einzustellen. Dort müsste es irgendwie einstellbar sein. Schau dir am besten die Einstellungen von den Usern an die man nicht sieht (zb root, mysql, www).
     
  3. mikeIV

    mikeIV Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.08.2003
    danke http://www.macosxhints.com/ habe ich nun herausgefunden das alle user die einen ID unter 501 haben nicht angeziegt werden beim login oder in der benutzerverwaltung. somit habe ich mal das eine problem gelöst, das andere dürfte etwas schwieriger sein.

    der user hat 1. keine shell (/bin/false) und darf sich somit nicht per ssh anmelden und auch nicht im os x. dieser user ist rein für samba gedacht. nur leider ist der user für samba nicht aktiviert, was ja normalerweise über smbpasswd geht (imlinux gehts, im os x gibts den befehl aber der macht nix)

    schon wer erfahrungen damit gesammelt?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  4. neohh

    neohh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    26.07.2003
    Hallo,

    vielleicht hilft dir das Tool Samba Sharing weiter. Das ist dazu gedacht, andere Ordner unter X freizugeben und nistet sich als Icon in den System Einstellungen ein. In der zugehörigen Hilfe ist die Freigabe und insbesondere das Anlegen eines Guest-Accounts nur für Samba sehr gut erklärt. Dieser Nutzer ist auch nicht auf dem Anmeldschirm zu sehen. Mein Netzwerkeinsatz klappt damit prima. Das Tool gibts bei Versiontracker.com.

    Beste Grüsse. :)
     
  5. mikeIV

    mikeIV Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.08.2003
    okay hab mir das teil mal gesaugt, von samba user verwaltung habe ich da aber nix gefunden. schade schade

    das einzige was ich da sehe ist das man die smb.conf über eine nette GUI leicht ändern kann, aber das brauch ich niocht ;) ich mach das lieber händisch über die shell.

    *nachdenk* ich und meine extra wünsche *g*
     
  6. neohh

    neohh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    26.07.2003
    Das mit der Samab User Erstellung findet sich in der Hilfe. Einfach auf den Help-Button klicken, wenn Du das Tool in den Systemeinstellungen gestartet hast. Dann bei Using SSCT>Guest Account mal schauen und sich alles bis zum Rest durchlesen. Vielleicht hilt es dir ja doch noch.

    Beste Grüsse. :)
     
  7. IceHouse

    IceHouse MacUser Mitglied

    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    22
    Registriert seit:
    03.06.2002
     

    Du interessierst dich fuer die Option in BOLD

    [15:06] % niutil -read . /users/$USERNAME
    picture: /Library/User Pictures/Animals/Jaguar.tif
    home: /Users/$USERNAME
    name: $USERNAME
    hint: -/-
    realname: $USERNAME
    passwd: geheim
    sharedDir: <no value>
    uid: 504
    shell: /bin/tcsh
    gid: 20
    _writers_picture: $USERNAME
    _shadow_passwd:
    _writers_hint: $USERNAME
    _writers_passwd: $USERNAME
    authentication_authority: ;basic; ;LocalWindowsHash;

    Auslesen der Property:
    [15:12] % niutil -readprop . /users/$USERNAME authentication_authority
    ;basic; ;LocalWindowsHash;

    Erzeugen der Property:
    [15:12] sudo niutil -createprop . /users/$USERNAME authentication_authority ";basic;" ";LocalWindowsHash;"

    Bedenke bitte: Denn sie wissen, was sie tun. Backup der NetInfodatenbank ist immer eine gute Idee, bevor man sich an ihr zu schaffen macht. :)

    Gruss
    -=IceHouse=-
     
  8. sevY

    sevY Gast

    Ist Samba auch auf Os 9.2.2 möglich?
     
  9. IceHouse

    IceHouse MacUser Mitglied

    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    22
    Registriert seit:
    03.06.2002
    &nbsp;

    Ein klares Nein. Mac OS 9.x.x ist KEIN UNIX - deswegen kann man Samba dort auch nicht installieren. Dave ist etwas anderes.

    Was ist Samba?

    Samba ist eine Sammlung von Programmen, mit dessen Hilfe das SMB-Protokoll auf die Unix-Ebene abgebildet werden kann, und das gilt im besonderen für das Betriebssystem Linux. Das SMB-Protokoll wird traditionellerweise in kleinen Netzwerken mit Microsoft-Clients verwendet. Samba bietet die Möglichkeit, die Windowswelt mit der Unixwelt zu verbinden. Eine Linux-Servermaschine kann eine Microsoft-Servermaschine (fast) vollständig ersetzen. [Borkner2000]

    Quelle: http://miss.wu-wien.ac.at/~info2/netzwerk-fs/node39.html

    Um besseres Verstaendnis fuer Samba entwickeln zu koennen, kann man sich hier einlesen:

    http://www.id.unizh.ch/publications/rzu-aktuell/editor103/editor_4.html

    [...] Und Macs? Um die Windows/Samba Filesysteme auf dem Mac `mounten' zu können, hat das Rechenzentrum die Software "Dave" für die gesamte Uni lizenziert. "Dave" ermöglicht es, Windows/Samba-Filesysteme auf dem Mac anzuhängen. Dies kann von jedem Arbeitsplatz an der Uni und, je nach Modemgeschwindigkeit komfortabel oder weniger komfortabel, zu Hause geschehen. "Dave" besteht aus zwei Komponenten. Auf der einen Seite das NetBIOS-Kontrollfeld, mit dem man sich in einem Windows-Netzwerk anmelden kann. Auf der anderen Seite dem "Dave" Access Apple-Menu Programm. Für die Anmeldung benötigen Sie Ihren UniAccess Login-Namen (Account-Code) und Ihr Passwort. [...]

    Gruss
    -=IceHouse=-
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Samba seine User Forum Datum
ändern des Namens eines Samba Volumes Mac OS X - Unix & Terminal 21.05.2010
Samba Problem Mac OS X - Unix & Terminal 06.03.2009
samba user adden Mac OS X - Unix & Terminal 25.07.2007
Mac OS X 10.4.6 <-> Samba auf Linux Mac OS X - Unix & Terminal 24.05.2006
Umlaute beim Zugriff auf Samba-Server Mac OS X - Unix & Terminal 22.01.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche