root - was hast du mit mir gemacht

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von conny, 09.05.2003.

  1. conny

    conny Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.03.2002
    Hi, ihr alle!!!

    Da dachte man, man sei mit Unix etc. soweit vertraut, daß man eine einfache install.sh ausführen lassen kann. Aber der 'root' hat mir was geschi..... !
    Ja, auch jemanden, der nicht erst seit gestern damit zu tun hat kann sowas passieren: "SYSTEM EXHAUSTED"! (interpretiert)
    Ich wollte lediglich die install von BIND laufen lassen, nur hat dieser BLÖDE ( :) ) Rechner mir einfach einige (und wichtige) Dateibaumstrukturen durcheinandergebracht.
    Also zuversichtlich den 'DISK WARRIOR' gestartet und ... Start (1), Start (2), Startt (3), Start (4) - dann nicht. Gut dann eben den Norton - nach zwei Versuchen gab ich auf.
    Und jetzt eben - nach ca. 4-5 Std - den ganzen Kram neu aufgespielt und sehen, wie weit das alte zu retten ist.
    Eines ging zumindest (halb) - das Kopieren des Users-Ordner, wo auch bei mir das Meiste drin ist.
    Quintessenz aus dem Ganzen: Habe wohl doch zuviel und unstrukturiert auf den Rechner geladen und jetzt ärgere ich mich ein wenig (bei einem Glas Wein).
    Weitere Schlüsse kann man beim Nachdenken für sich selber ziehen.

    gestreßt

    conny
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.05.2003
  2. conny

    conny Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.03.2002
    Danke Apple für die Paketstruktur des OSX - mußte nur sechs Programme richtig neu installieren!

    conny
     
  3. lord_webi

    lord_webi Banned

    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.02.2003
    kleiner Tip

    kleiner Tip von mir ... Finger weg von Norton für OSX ... is für
    nix gut ... dann lieber von Install Cd starten und Rechte
    reparieren ... oder alle paar Tage ein Backup machen :D :D :p
     
  4. conny

    conny Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.03.2002
    Mit Rechte reparieren wäre es nicht getan gewesen, nachdem der 'root' gewütet hat. Es muß wohl so durcheinander gewesen sein, daß weder Disk Warrior noch Norton (OS9-Version) was machen konnten.

    conny
     
  5. stone77

    stone77 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.04.2003
    rechte reparieren

    hallo zusammen ! irgendwie finde ich die option zugriffsrechte reparieren nicht bei den dienstprogrammen. kann mir einer helfen?ich bin noobie was mac anbetrifft: also hab verständnis für mich! danke schon mal für die antwort!

    gruß

    stone77

    da ich schon mal dabei bin...wieso werden die browserfenster immer leicht links versetzt so dass die scrollleiste weg ist geöffnet??das nervt tierisch immer das fenster nach links zu ziehen(browser:safari)
     
  6. Icetheman

    Icetheman MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.014
    Zustimmungen:
    24
    MacUser seit:
    31.08.2002
    Festplattendienstprogramm

    Hallo Stone,
    das Programm nennt sich "Festplattendienstprogramm".
    Nach dem öffnen auf den Reiter Erste Hilfe wechseln,
    dort erhältst Du die Option Volume Zugriffsrechte reparieren.
    gruß
     
  7. stone77

    stone77 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.04.2003
    danke icetheman! das wollte ich lesen!

    gruß

    stone77
     
  8. mj

    mj MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.464
    Zustimmungen:
    319
    MacUser seit:
    19.11.2002
    Kleiner Tipp: Finger weg vom root wenn man sich nicht auskennt. Ich weiß jetzt leider nicht genau was bei dir schiefgelaufen ist, jedoch ist ein Problem welches auf der BSD-Ebene auftritt nicht oder zumindest nur in Ausnahmefällen durch Apple's KlickiBunti Programme zu beheben.
    In deinem Falle hätte ein fsck vermutlich die Rettung bedeutet aber jetzt ist es wohl schon zu spät.
     
  9. conny

    conny Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.03.2002
    @D'Espice - ich weis nicht, was genau schief lief, zumal dies nicht das erste Prog war, das ich auf Terminalebene und als 'root' installiert habe. Und etwas kenn' ich mich dann doch aus. Aber jetzt noch Erklärungen zu finden - die wären reine Spekulation.
    Ist auch egal - 95% aller Daten wieder da, wo ich sie haben möchte und einiges was noch fehlt ist nicht so wichtig.

    conny

    Achja: wie soll man fsck starten, wenn sich der Rechner nicht starten läßt?
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.05.2003
  10. mj

    mj MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.464
    Zustimmungen:
    319
    MacUser seit:
    19.11.2002
    Du kannst versuchen den Rechner im Single-Mode zu starten von der Festplatte, falls das nicht geht dann von der CD. In beiden Fällen müsstest du eine Shell bekommen mit der du dann diverse Dinge tun kannst, ein echtes Unix eben ;)
     
Die Seite wird geladen...