robuster Drucker?

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von Medelvio, 16.12.2005.

  1. Medelvio

    Medelvio Thread Starter Gast

    Hallo zusammen,

    weiss jemand ob es Drucker (vorzugsweise Tintenstrahler) gibt, die Karton bis 300 g/qm bedrucken können? Also mal mindestens 300g-Bilderdruck, besser wäre es, wenn er auch voluminösere Papiere schaffen würde.
    Von den Druckformaten sollten mindestens A4+ oder gleich A3 drin sein, noch grösser ist allerdings nicht nötig.
    Auf hohe Auflagen braucht das Teil nicht ausgelegt sein, wir würden ihn nur gelegentlich für ein paar Duzend Ausdrucke brauchen für die sich "richtiges" Drucken wegen der Stückzahl nicht lohnt.

    Gibts da was? Alles, was ich bisher so an Druckern gesehen habe ist bestenfalls bis in eine Gegend von 250/270g spezifiziert.

    Danke schon mal für Antworten,
    Medelvio
     
  2. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.442
    Zustimmungen:
    585
    MacUser seit:
    01.11.2005
    Da wirst Du schlechte Karten haben. M.E. gibt es so etwas nicht. Spezifiziert ist de facto nur zur Sicherheit der Herstellerfirma. Auf Bilderdruckpapier funktioniert es eh nicht. Trochnungsschwierigkeiten. Aber mit meinen Epson Stylus Photo 1290 schaffe ich bis 350 g ohne Probleme, allerdings nur im Einzeldruck. Passende Papiere mit niedrigerem Gewicht und höherem Volumen bekommst Du bei http://www.rauch-papiere.de/ oder Du kontaktest einen Papier-Grosshändler, die helfen gerne und kompetent weiter.
     
  3. MacEnroe

    MacEnroe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.964
    Zustimmungen:
    1.392
    MacUser seit:
    10.02.2004
    Vorsicht: Dem Drucker macht nicht das Gewicht zu schaffen, sondern das Volumen. Am wichtigsten wird sein, eine geeignete Oberfläche zu finden. kennt jemand spezielle Papiere mit ca. 300g?
     
  4. Medelvio

    Medelvio Thread Starter Gast

    ok, dann frage ich mal anders:
    Welche Hersteller fabrizieren denn die mechanisch robusteren Geräte, offizielle Spezifikation hin oder her? Nach meinem subjektivem Eindruck sind HP und Epson eher die rustikalen Hersteller, während Canon empfindlichere Geräte liefert. Ist eure Erfahrung auch so?

    Was das Papier angeht, so muss es nicht Bilderdruck-Karton sein. Das war nur mal so ne Angabe, damit jeder eine Vorstellung von der Stärke hat. Realiter wird wohl eher Conqueror oder Precioso oder sonstwas, das gute Ergebnisse liefert oder grade noch im Regal liegt, verwendet. Das muss man dann einfach mal ausprobieren. Wichtig ist nur, dass der Drucker im Zweifelsfall für absolute Kleinstauflagen so dicken Karton überhaupt durchzieht ohne zu mucken.

    Gruss & Dank,
    M.
     
  5. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.442
    Zustimmungen:
    585
    MacUser seit:
    01.11.2005
  6. Medelvio

    Medelvio Thread Starter Gast

    Genau, das Volumen ist das Problem, bei der Frage läufts oder läufts nicht. Und es hilft letzten Endes auch nicht so wirklich, wenn man 10 Blatt von einem dicken Karton durchdrücken kann und danach sind die Lager ausgeleiert.

    Oberfläche? Ich denke mal spätestens bei Precioso matt sollte es keine Trocknungsprobleme mehr geben, eher schon Probs damit, dass die Farbe ausfasert. Aber das ist einfach ein Trial & Error Problem, das nicht nur vom Papier, sondern sicher auch von der Tinte abhängt. Im Zweifelsfall also einfach mal von einem Papierhersteller Muster zuschicken lassen.

    Grüsse,
    M.
     
  7. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.442
    Zustimmungen:
    585
    MacUser seit:
    01.11.2005
    Ist auch meine Erfahrung, deshalb fahre ich EPSON. Conqueror gibt es meines Wissens nur bis 160g Karton. Gute Druckqualität. das Andere kenne ich nicht.

    Das technische Problem ist der Druckereinzug. Je steiler das Papier im Einzug steht, desto mehr Schwierigkeiten hast Du. Weiss nicht ob HP noch Drucker baut, die flachen Einzug haben. Vor undenklichen Zeiten hatte ich mal so einen A3.

    Und eben ausprobiert am EPSON – Bristolkarton 369g zieht er anstandslos durch. ABER NUR IM EINZELEINZUG. Dann musst Du eben ein Dutzend Kartons extra zu führen. WICHTIG! Bei den meisten Papieren bekommst Du nur ein befriedendes Ergebnis, wenn Du mit nur mit 720dpi druckst (besser noch drunter)
     
  8. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.442
    Zustimmungen:
    585
    MacUser seit:
    01.11.2005
    Beim Epson kannst Du den Einzug auf Karton umstellen! Ich drucke häufig 220g, bis dato keine Probleme mit dem Einzug.

    Gruss Jürgen
     
  9. theHobbit

    theHobbit MacUser Mitglied

    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    07.08.2005
    Sieh Dich mal bei OKI um, im "Laser"-Bereich. (OKI nutzt nicht Laser- sondern LED-Technologie)

    Die können standardmässig schon bis 300 Gramm bedrucken. Im Vergleich zu anderen Geräten sind die nicht so extrem teuer, aber die drucken allesamt (ab der 3000-er Serie) in Fotoqualität!

    (Und schaffen auch wirklich Fotoqualität!)

    nur so ein Tipp von mir ...
     
  10. Medelvio

    Medelvio Thread Starter Gast

    Doch, doch. Gibts bis 300 g. Gerippt, glatt und extraglatt (= CX22). Nicht in allen Farbtönungen, aber in den weiss- und cremetönen, die für mich in dem Falle wichtig sind schon.
    oh, wie nett :)
    ok ... Bristol 369g ist ja schon ein ziemliches Brett, das wäre mehr als genug.
    Einzeleinzug ist auch kein Problem und Danke für den Hinweis mit der Auflösung.
    Dann werd ich mir mal die aktuellen Modelle von Epson und HP nochmal genauer anschauen.
    Grüsse,
    Marc
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen