1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Richtige Farben auf dem Drucker bekommen

Dieses Thema im Forum "Drucktechnik" wurde erstellt von jogi-68, 19.12.2011.

  1. jogi-68

    jogi-68 Thread Starter Mitglied

    Registriert seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Also, eigentlich ist meine Frage/mein Problem ganz einfach zu beschreiben: Ich nutze ein MacBook Pro und einen HP Color LaserJet 2600n mit Photoshop Elements 9 - alles in der Grundeinstellung, also nichts irgendwo modifiziert. Wenn ich nun im Photoshop ein Bild, z.B. ein Foto, ausdrucke, bekomme ich nicht mal annähernd die Farben auf dem Papier (80g Normalpapier) wie auf dem Bildschirm. Mal sieht es aus wie ein verblichenes Polaroid, mal hat es einen Rotstich, immer ist es viel viel zu dunkel. Bin schon ziemlich verzweifelt.

    Nun habe ich gelesen, dass Photoshop ein Farbsystem verwendet und dass der Drucker auch ein Farbsystem verwendet, dazwischen ist MacOS - vielleicht auch noch mit einem Farbsystem? An allen Farbsystemen habe ich wie gesagt nichts geändert, ist also alles noch auf Standard-/Werkeinstellung.

    Meine Frage ist nun: Was muss ich wo einstellen, damit ich im Ausdruck die gleichen Farben erhalte wie auf dem Bildschirm?
    Ich bin kein Profi und 100% muss es nicht sein, aber auf den ersten Blick sollte es schon stimmen.

    Momentan bearbeite ich das Bild im Photoshop, um diese Farbmängel auszugleichen (z.B. helle ich es massiv auf, um die Verdunkelung durch den Drucker auszugleichen) aber das kann es doch nicht sein. Da gibt es doch sicherlich eine elegantere/richtige Lösung dafür, oder? Oder muss ich das große Kalibrierungsrad drehen - das ist doch eigentlich nur was für Profis, oder?

    Tausend Dank für Eure Hilfe und Tipps ...
     
    jogi-68, 19.12.2011
    #1
  2. Udo2009

    Udo2009 unregistriert

    Registriert seit:
    17.05.2010
    Beiträge:
    7.827
    Zustimmungen:
    687
    Stichwort: ColorSync - da musst Du dich mal einlesen...
     
    Udo2009, 19.12.2011
    #2
  3. geronimoTwo

    geronimoTwo MacUser Mitglied

    Registriert seit:
    13.09.2009
    Beiträge:
    5.330
    Zustimmungen:
    664
    Stichwort: Colormanagement - hier kannst du dich mal einlesen...

    Nimm dir dafür schon mal über Weihnachten frei: :)
     
    geronimoTwo, 20.12.2011
    #3
  4. Alu Apfel

    Alu Apfel MacUser Mitglied

    Registriert seit:
    29.07.2009
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    34
    Auf jeden Fall solltest du das Bild in Photoshop in CMYK wandeln. Dann kommst du dem Druckergebnis wahrscheinlich schon mal deutlich näher.
    ColorSync ist ein gutes Stichwort. Allerdings auf einem Laptop eher für die Katz, aufgrund der Blickwinkelabhängigkeit.

    Btw. Farb-/ Bildschirmkalibration ist nicht nur was für Profis.

    LG, Alu Apfel.
     
    Alu Apfel, 20.12.2011
    #4
  5. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Registriert seit:
    01.11.2005
    Beiträge:
    7.665
    Zustimmungen:
    488
    Mit dem von dir verwendeten Papier geht das schon mal garnienicht,
    es saugt dir die Farben nur so weg. Verwende Photopapier – muss
    nicht das teuerste sein! Hast Du dieses, dann melde dich wieder, alles
    andere ist vergebene Liebesmühe.:D

    Gruss Jürgen
     
    JürgenggB, 20.12.2011
    #5
    yofresh gefällt das.
  6. jogi-68

    jogi-68 Thread Starter Mitglied

    Registriert seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Geht es nicht auch einfacher?

    Fast habe ich es mir gedacht: Es ist offensichtlich komplizierter als es scheint. Ich lese mir also über Weihnachten alles zum Thema ColorSync mal durch (vielen Dank für die Hinweise!) und nutze auch besseres Papier (da muss ich dann aber wiederum andere Druckereinstellungen nehmen, oder?).

    Aber eigentlich dachte ich mir, Ihr könntet mir sagen: "In Photoshop stellst Du das ein, im Druckertreiber jenes und dann müsstest Du schon mal ein ziemlich genaues Ergebnis erhalten, wenn auch nicht perfekt." So hoch sind meine Ansprüche ja gar nicht. Ein Braun sollte halt auch Braun rauskommen und nicht Rosé ... und ein Mittelgrau nicht Anthrazit ...

    Welche Kombination der Farbeinstellungen empfehlt Ihr mir - für ein MacBook Pro (LCD!) mit MacOS Lion und HP Color LaserJet? Da muss es doch Erfahrungswerte geben ...?
     
    jogi-68, 20.12.2011
    #6
  7. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Registriert seit:
    01.11.2005
    Beiträge:
    7.665
    Zustimmungen:
    488
    hi Jogi,

    so schwer ist es wirklich nicht!:)
    Wenn du druckst, wird der Drucker-Dialog ja eh geöffnet.
    Dort genügt ein Klick um die entsprechende Papiersorte
    auszuwählen. Also - ganz easy!

    Gruss Jürgen
     
    JürgenggB, 20.12.2011
    #7
  8. Udo2009

    Udo2009 unregistriert

    Registriert seit:
    17.05.2010
    Beiträge:
    7.827
    Zustimmungen:
    687
    Tjö.... meine Erfahrung ist, dass auf meinem System auf einem HP Deskjet 930C mit Fotopapier von Aldi, die Farben und Deckung akzeptabel rauskommen...
     
    Udo2009, 20.12.2011
    #8
  9. Rad

    Rad MacUser Mitglied

    Registriert seit:
    07.10.2009
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    163
    Autsch! :hum:

    Fotopapier für Tintenstrahldrucker auf Farblasern zu verwenden kommt überhaupt nicht gut. :nono:

    Kann sogar zur Zerstörung der Trommeln führen.

    Gruß
    Rad
     
    Rad, 20.12.2011
    #9
  10. Rad

    Rad MacUser Mitglied

    Registriert seit:
    07.10.2009
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    163
    Es lohnt sich schon, spezielles Farblaserpapier anstelle von normalem Fotokopierpapier zu verwenden. Das Papier ist höherwertiger, noch dazu glatter und schont damit die empfindlichen Trommeln im Drucker.
    Allerdings kein Photopapier für Tintenstrahldrucker verwenden. :nono:
    Das hat den gegenteiligen Effekt.

    Na dann sag ich das doch einfach mal... :zwinker:

    Also. Ich schreibe das jetzt hier mal für den Laien. Das Ergebnis wird natürlich nicht dem entsprechen, was Du auf dem Bildschirm siehst, aber vielleicht hilft es Dir weiter. Allerdings habe ich keinen HP. Du musst da schon selbst im Druckertreiber von HP suchen.

    Erst mal grundsätzlich. Ein Farblaser ist nun mal kein Tintenstrahler. Die Qualität eines Lasers wird nie die Qualität eines Tintenstrahlers erreichen. :nono:

    Tintenstrahler arbeiten mit einer durchscheinenden Tinte. Damit können diverse Schichten von Tinte aufgesprüht werden. Laser verwenden dagegen Toner, welcher deckend pigmentiert. Deshalb auch das deutlich sichtbarere Raster und der dunklere Eindruck der Bilder.

    Hinzu kommt noch, dass die Hersteller die Sättigung und Farbe recht hoch ansetzen. Das verbraucht mehr teuren Toner und inzwischen ist die Unsitte der Geldmacherei mit Toner auch bei den Farblasern angekommen.

    Die Methode, mit Photoshop die Helligkeit der Bilder extrem anzuheben ist sicherlich die falsche Methode. Dies solltest Du besser im Druckertreiber erledigen.

    Es muss irgendwo im Druckertreiber die Möglichkeit geben, die Helligkeit und Sättigung zu beeinflussen. Dort würde ich mal die Helligkeit z.B. um 25% erhöhen. Auch mit der Sättigung kannst Du experimentieren.
    Bei so etwas immer daran denken, immer nur einen Parameter verändern, damit Du die Veränderungen auf die Parameterveränderung zurückführen kannst.
    Meist findet man so etwas unter "Farben" oder "Farbmanagement". Teilweise muss man von Auto auf Manuell stellen.
    Damit solltest Du die richtige Helligkeit und Sättigung einstellen. Werte notieren und im Treiber abspeichern.

    Nächster Punkt sind die Farben. Es kann helfen, im Druckertreiber nach "Fotooptimierungen" zu suchen und diese auszuprobieren. Bei meinem Farblaser
    bringt die Fotooptimierung bessere Farben und einen erhöhten Detailreichtum.
    Das kann sich also lohnen.

    Weiterhin nach "erweiterte Farben", Farbmetrik usw. suchen. Auch hier kann es nötig sein, von Auto auf manuell umzuschalten.

    Wenn verschiedene Farbmodelle angeboten werden, kannst Du diese ausprobieren. Mein Druckertreiber bietet mir unter Farbeinstellung->manuell z.B.
    Farbprofile für 6500K, 9300K und sRGB an.
    Dafür brauchst Du dann das Know How zu Coloursync. :eek:
    Aber um es mal simpel für Dich zu halten. 6500K ist das Profil für "normales Sonnenlicht". Dieses ist eher Richtung rotstichig beim Ausdruck. 9300K ist mehr
    in Richtung blau/violett. sRGB ist dagegen der Standard-Farbraum von Adobe.

    Damit kannst du auch noch experimentieren. Teilweise kann man auch die einzelnen Farben im Druckertreiber einstellen. Da kannst Du auch versuchen, eventuelle Farbstiche abzuschwächen.

    Mangels HP-Treiber kann ich dir da nicht helfen. Aber die grundsätzliche Richtung
    sollte ich Dir aufgezeigt haben.

    Gruß
    Rad
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Farben auf dem Macbook authentisch? MacBook 21.08.2007
Farbdarstellung nach dem Start auf 16 Farben Mac OS X 05.07.2007
Drucker auf dem Schreibtisch Mac Einsteiger und Umsteiger 07.06.2007
Richtige Farben und Helligkeit Peripherie 04.12.2006
Drucker auf dem Monitor Mac OS X 28.04.2005