Rich CLient mit Netbeans 5 Plattform

Diskutiere mit über: Rich CLient mit Netbeans 5 Plattform im Mac OS X Entwickler, Programmierer Forum

  1. ruerueka

    ruerueka Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    66
    Registriert seit:
    04.04.2004
    Hallo zusammen,

    wenn ich mit Netbeans 5.0 ein Modul für die Netbeans Plattform schreibe und es anschließend als eigenständige Applikation mit der Plattform packe und deploye, sieht das Ergebnis unter Windows ganz gut aus, für Mac OS muss ich die Anwendung als "Zip Distribution" deployen und dann funktioniert sie nur über ein shell script aus einem Terminal heraus, in der Menüleiste erscheint der Java Stub und meine Menüleiste befindet sich nicht dort, wo sie hingehört - sprich: das Interface ist gar nicht Mac-like, so wie es die alten Versionen von Netbeans auf dem Mac eben auch nicht waren ...

    Ich kann natürlich das ganze manuell als .App verpacken, erreiche dadurch eine Startfähigkeit über Doppelklick, habe aber weiterhin das Problem mit den Menüs.

    Nun sieht aber die Version 5, die ja auch auf der Netbeans Plattform beruht, mittlerweile auf dem Mac super aus und verhält sich wie eine richtige Apple Application. Irgendwie scheint es also zu gehen. Bei apple.com/developer gibts anscheinend nur Infos zu Netbeans 4 bzw. manuellem wrappen, bei Netbeans.org findet sich nix konkretes zum Deploy einer Rich Client Plattform App für Mac.

    Kennt jemand den Trick?


    Hoffnungsvoll,

     
    Zuletzt bearbeitet: 20.09.2006
  2. gishmo

    gishmo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    23
    Registriert seit:
    16.03.2004
    Nur als kleiner Tip:
    Nimm Eclipse als RCP-Plattform.
     
  3. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.029
    Zustimmungen:
    1.314
    Registriert seit:
    13.09.2004

    mal abgesehen von der fehlenden Begründung für die Eclipse-empfehlung geht es ja wohl um ein Netbeans-Modul denke ich ;)
     
  4. gishmo

    gishmo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    23
    Registriert seit:
    16.03.2004
    Die formulierte Anforderung ist eine Modul für eine RCP-Plattform zu entwickeln, also nicht existent. Als Basis soll NetBeans dienen.
    In der jetzigen Projektphase macht es Sinn die Basis zu hinterfragen.

    Der Rich-Client entwickelt sich immer stärker und als Plattform hat sich Eclipse als quasi standard durchgesetzt. Alleine aus Investitionschutzgründen würde ich das Modul für Eclipse entwickeln.
     
  5. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.029
    Zustimmungen:
    1.314
    Registriert seit:
    13.09.2004
    das ist doch das "Millionen Fliegen"-Argument :(

    Mir scheint seit netbeans 5.x hat sich das noch keiner von den Eclipse-Getreuen wieder angesehen. Er will ja ein Netbeans-Modul schreiben, also lass ihn doch!

    IMHO ist Eclipse die flexiblere IDE und netbeans die homogenere, ihre Berechtigung haben beide IDE's.
     
  6. ruerueka

    ruerueka Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    66
    Registriert seit:
    04.04.2004
    Ich wollte hier keinen Glaubenskrieg eröffnen.
    Aber ein paar Gründe für meine Anfrage:
    - Ich hab schon ein paar Module, die will ich nicht neu schreiben.
    - Netbeans finde ich inzwischen mehr als brauchbar und auch schnell genug für daheim (13 Zoll MacBook, 2GB RAM). Lediglich der inkrementelle Compile-Prozess von eclipse wäre etwas, was mich zum Umstieg reizen würde, aber ich brauch ihn nicht wirklich. Die neuen Wizards erleichtern das Modulschreiben auch ganz erheblich. Die API ist gewöhnungsbedürftig, aber das ist die von eclipse auch (ich darf im "Arbeitsleben" ab und zu Code Review in einem eclipse Projekt machen - Verbrechen gibt es überall)....
    - Ich benutze auch kein Word, obwohl es standard ist (offtopic kann ich auch prima).

    Wenn ich Swing Anwendungen "manuell" schreibe, kann ich natürlich nach dem OS fragen und meine GUI entsprechend auslegen. Literatur dazu gibt es ausreichend. Ich kann auch mit ant das ganze so packen, dass es auf'm Mac korrekt läuft, muss also nicht jedesmal den JarBundler bemühen.

    Aber darum geht's mir ja gar nicht. Ich möchte ja eigentlich blos wissen, ob jemand von euch nen Link oder Tipp hat, wie ich meine Netbeans Platform Rich Client Application so schick auf'm Mac hinbekomme, wie die Netbeans IDE das auch ist. Das ist alles.

     
    Zuletzt bearbeitet: 20.09.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Rich CLient Netbeans Forum Datum
WordPress Client mit Dashcode Mac OS X Entwickler, Programmierer 31.07.2010
Subversion Client Mac OS X Entwickler, Programmierer 28.01.2008
Nettes Java 2 Tier Swing Client Framework entdeckt Mac OS X Entwickler, Programmierer 30.10.2007
[Umfrage] Welchen CVS-Client benutzt ihr? Mac OS X Entwickler, Programmierer 12.03.2007
Client-Server Frage für eine Recherche! Mac OS X Entwickler, Programmierer 06.05.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche