Remote KDE Sitzung mit X11

Dieses Thema im Forum "Linux auf dem Mac" wurde erstellt von sack, 29.10.2004.

  1. sack

    sack Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    33
    MacUser seit:
    20.09.2004
    Hallo,

    ich habe einen Suse 9.1 Rechner im Nachbarraum, auf dessen KDE 3.2 ich von meinem Mac aus Remote zugreifen will. Auf dem Mac ist X11.app installiert. Ich habe schon ein bisschen rum gespielt und folgendes geschafft:

    auf dem Linuxrechner per ssh:

    >DISPLAY=ip.des.mac.rechners:0
    >export DISPLAY

    im Terminal von X11.app auf dem Mac:
    >xhost +ip.des.linux.rechners

    auf dem Linuxrechner per ssh:

    >startkde

    ... und siehe da, auf meinem Mac poppt KDE auf, sieht sogar extrem cool aus, finde ich, da die Fenster in OSX-Stil dargestellt werden. Nur leider kann ich icons in den Fenstern nicht anklicken, lediglich die KDE-Menüleiste läßt sich (mit kleinen Grafikfehlern) bedienen.

    Hat jemand schonmal etwas in dieser Richtung gemacht, geht das auch funktionierend und eleganter ?

    Sack.
     
  2. vava

    vava Gast

    Hat bei mir eigentlich so wie du es beschrieben hast funktioniert
     
  3. KAMiKAZOW

    KAMiKAZOW MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    16.03.2004
    Also ich starte für gewöhnlich X11 und gebe dann in xtrem
    ssh -X user@host
    ein. Dann starte ich in der Remote-Shell
    konqueror ~

    Dann habe ich zwar keinen kompletten Desktop, aber trotzdem vollen grafischen Zugriff auf's System.
     
  4. sack

    sack Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    33
    MacUser seit:
    20.09.2004
    Also, ich habe jetzt mal X11 gestartet, im Terminal eingegeben:
    ssh -X benutzer@ip.der.linux.kiste
    ....

    konqueror

    dann kam folgendes:

    benutzer@64box:~> konqueror
    Xlib: extension "XInputExtension" missing on display "localhost:10.0".
    Failed to get list of devices

    dann wie beschrieben DISPLAY=..., export...

    und nochmal

    konqueror

    Xlib: extension "XInputExtension" missing on display "ip.meines.mac.rechners:0.0".
    Failed to get list of devices

    passiert ist nichts, aber unbedarft würde ich sagen, wenn mir die XInputExtension fehlt, macht es ja Sinn, dass ich nichts anklicken kann, oder ? Muss ich noch irgendwelche Config Files modifizieren ? - Ich erinner mich, als ich vor längerer Zeit mal einen anderen Linuxrechner mit einem PC und XWin zusammengebracht habe, dass ich einige configs bearbeitet habe, natürlich habe ich mir damals keine Notizen gemacht.

    Sack
     
  5. mac_iceman

    mac_iceman MacUser Mitglied

    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.10.2002
    ja leider funktioniert es bei mir auch nicht so recht wie ich möchte.

    Code:
    rebecca:~# DISPLAY=192.168.1.130
    rebecca:~# export DISPLAY
    rebecca:~# startkde
    xset:  unable to open display "192.168.1.130"
    xsetroot:  unable to open display '192.168.1.130'
    startkde: Starting up...
    ksplash: cannot connect to X server 192.168.1.130
    QPixmap: Cannot create a QPixmap when no GUI is being used
    QPixmap: Cannot create a QPixmap when no GUI is being used
    kded: cannot connect to X server 192.168.1.130
    kded: ERROR: KUniqueApplication: Registering failed!
    kded: ERROR: Communication problem with kded, it probably crashed.
    kdeinit: Can't connect to the X Server.
    kdeinit: Might not terminate at end of session.
    kcminit: cannot connect to X server 192.168.1.130
    knotify: cannot connect to X server 192.168.1.130
    ERROR: KUniqueApplication: Registering failed!
    ERROR: Communication problem with knotify, it probably crashed.
    ksmserver: cannot connect to X server 192.168.1.130
    startkde: Shutting down...
    klauncher: Exiting on signal 1
    startkde: Running shutdown scripts...
    startkde: Done.
    rebecca:~# 
    überigens: schon mal daran gedacht per VNC auf dein SuSe darauf zuzugreifen?? ipdessuserechner:10 in einem vnc client eingeben.

    danach solltest du auch de KDM bildschrib des suse zugreifen können.

    ein guter vnc client für mac ist: VNCThing
     
  6. sack

    sack Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    33
    MacUser seit:
    20.09.2004
    Hi,

    Hast Du auf dem Mac unter X11 auch "xhost +ip.des.linux.rechners" eingegeben ?

    VNC habe ich mal ausprobiert, damals allerdings vom Mac auf einen Win2k Server, war bei mir aber unendlich langsam, ich werds bei Gelegenheit nochmal testen, vielleicht geht es auf einen Linux host ja schneller.

    Außerdem habe ich obiges mal auf dem beschriebenen anderen Linux Rechner ausprobiert, mit dem ich via XWin (wenn ich denn noch einen Windows Rechner hier stehen hätte) zugreifen kann. Auf diesem klappt die ">konqueror" Geschichte komischerwesie ohne Probleme, sogar subjektiv recht flott. Auf dem Suse host funktionieren auf gleiche Weise andererseits Programme wie kmail und sogar das von mir selbst kompilierte und installierte vmware als Einzelfenster ohne größere Mucken ?! Nur wenn ich das gesamte KDE starte scheint alles zu laufen, nur die linke Maustaste nicht zu gehen, was natürlich ein enormes "Hindernis" darstellt.

    Sonst noch Tipps (Fleh'!)

    Sack.
     
  7. mac_iceman

    mac_iceman MacUser Mitglied

    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.10.2002
    yes :D

    ist ja ultimativ. hätte ich nie gedacht :D

    das das geht!!!!! nein echt ich bin überwältigt!!!!!

    ich liebe mac!!!!!!!! ahhhhhhhhhh. yeeeeeeessssssssssssss. danke viel mal.......
     
  8. mac_iceman

    mac_iceman MacUser Mitglied

    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.10.2002
  9. balufreak

    balufreak MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.560
    Zustimmungen:
    28
    MacUser seit:
    12.10.2003
    Wie kann man denn über ssh denn xserver beenden, wenn er schon läuft?

    Habe RedHat 9
     
  10. mac_iceman

    mac_iceman MacUser Mitglied

    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.10.2002
    hm... via top im terminal nachschauen welche pid der xserver hat und diesen dann abschiessen?? oder kill xserver?

    werd mal nachschauen bei gelegenheit...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen