Reichweite der Airport-Station

Diskutiere mit über: Reichweite der Airport-Station im Internet- und Netzwerk-Hardware Forum

  1. cmeermann

    cmeermann Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    10.06.2003
    Hallo Leute!

    Ich weiss zwar, dass es zu diesem Thema schon einige Threads gibt, habe diese schon gelesen und mir meine Gedanken gemacht. Trotzdem möchte ich mir meine Vermutung durch erfahrene Airporter bestätigen lassen.

    Ich werde im Sommer in ein Haus ziehen und mache mir daher Gedanken über meine Netzwerk-Installation. Ich habe zwei Macs, die vernetzt werden wollen. Einer davon ist nicht Airport-fähig. Außerdem tut bei mir ein Router seinen Dienst, ein D-Link Dl-604.

    Meine Rechner werden im Haus unter dem Dach stehen, also ziemlich weit über dem Erdboden. Das ist deshalb von Bedeutung, weil ich erwäge, mein Netzwerk auf Airport-Basis aufzubauen. Irgendwann in den nächsten 24 Monaten kommt ein Laptop ins Haus, damit ich im Sommer auch auf der Terasse arbeiten kann.

    Daraus ergeben sich für mich zwei Probleme:

    1. Wie kriege ich den nicht Airport-fähigen Mac ins Airport-Netzwerk? Kann man da mit dem Router was machen?
    2. Funkt die Airport-Station stark genug, um zwei Betondecken und ca. 10-12 m Luftlinie sowie mindestens eine Außenwand zu durchdringen bzw. zu überbrücken? Meine Vermutung: Eher nicht, gell?

    Es wäre toll, wenn Ihr mich an Euren Erfahrungen teilhaben lassen könntet. Vielen Dank schon jetzt.

    Viele Grüße
    Christian
     
  2. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.294
    Zustimmungen:
    290
    Registriert seit:
    09.09.2003
     

    zu 1.:
    Entweder kaufst du dir für ca. 30 EUR einen 100Mbit-Switch und hängst den zwischen die nicht-airport-Rechner, alternativ dazu kannst du auch den Router nehmen. Der hat ja, wenn ich mich recht erinnere, 4 Ports - oder?
    Dann kannst du es dir sogar aussuchen, ob der Router die Internet-Verbindung herstellen soll oder die AEBS. Je nachdem, für was du dich entscheidest, kannst du dann im jeweiligen Gerät die Routing-Funktion an- oder ausschalten.

    zu 2.: Ich schätze mal, das wird nicht funktionieren bzw. reichen, es sei denn, du wohnst in einem Holzhaus... ;)
    Von Drittherstellern gibt es verstärkende Antennen für die Airport-Station, ob die jedoch reichen, kann ich nicht sagen. Ich wohne ebenerdig und kann in jedem Raum unserer Wohnung mit fast voller Leistung mit der AEBS Kontakt aufnehmen. Auch auf der Terasse ist's kein Problem. Gehe ich jedoch einmal um das Haus herum, ist Schluss.

    Martin
     
  3. adifuchs

    adifuchs MacUser Mitglied

    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    27.01.2004
    witzigerweise schirmen Holzhäuser Funkwellen viel besser ab als Betonbauten. Das hätte ich nie gedacht!

    Kannst Du Dir nicht eine Airport Station ausleihen und mal testen, wie das bei Deinem Haus funktioniert?
    Gruß
     
  4. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.294
    Zustimmungen:
    290
    Registriert seit:
    09.09.2003
     

    Ähhmm, ich auch nicht! :confused:
    Sind wir nicht alle irgendwo ein wenig unwissend...

    Martin
     
  5. Overdose21

    Overdose21 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.01.2004
    hey,
    also ich wohne hier mit vielen klassenkameraden in einem ziemlich großen wohnheim. wie habe hier auch ein airport- netzwerk, in dem sich auch windowsuser befinden. es harmoniert alles wunderbar zusammen und über den empfang können wir uns keineswegs beklagen. denn der reicht nämlich durch 3 dicke betonwände der jeweligen zimmer, das sind dann ca. 20m luftlinie.
    also ich bin damit sehr zufrieden...!
     
  6. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.294
    Zustimmungen:
    290
    Registriert seit:
    09.09.2003
     

    Das Problem wird sein, dass in Decken mehr Stahl verbaut ist, als in Wänden. Zudem sind Decken in der Regel dicker. Bist du sicher, dass eure Wände aus Beton sind und nicht aus Stein?

    Martin
     
  7. Overdose21

    Overdose21 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.01.2004
    die wände sind halt mit mauersteinen gebaut, aber dennoch sind sie ziemlich massiv. was mir nur aufgefallen ist. damals hatte ich nen iBook mit ner normalen airportkarte (11MBit) und mit dem hatte ich besseren empfang, als mit dem jetzigen PowerBook. mag daran liegen, dass das jetzt ein metallgehäuse ist, welches stärker abschirmt.
     
  8. cmeermann

    cmeermann Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    10.06.2003
    Airport und Elektrosmog

    Hi Leute!

    Vielen Dank für Euer Feedback. Ich denke, ich werde es so machen, dass ich meine Rechner oben im Dachgeschoss ganz normal mit Hilfe meines Routers vernetze und diesen mittels eines einzigen, sehr langen Netzwerkkabels an die Airport-Station anschließe, die ich im Erdgeschoss positioniere. Das dürfte die erfolgversprechendste Lösung sein.

    Noch 'ne andere Frage: Wie sieht's eigentlich aus mit Elektrosmog und Airport? Man liest ja die widersprüchlichsten Dinge im Netz.

    Viele Grüße
    Christian
     
  9. Delmar

    Delmar MacUser Mitglied

    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    28.09.2002
    Ich hab mal gelesen, dass die Strahlung, die vom WLAN ausgehen soll, geringer ist, als
    die eines Handys.

    Ich habe meine Airport-Station auch in dem Zimmer stehen, in dem ich auch schlafe
    (jaja, ich wohne noch zu Hause ;)). Schalte die Station abends eigentlich immer aus,
    um Strom zu sparen!
     
  10. ApfelRalf

    ApfelRalf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    22
    Registriert seit:
    14.01.2004
    Re: Airport und Elektrosmog

     

    Guten Morgen Christian,

    genauso habe ich es auch gelöst. Unterm Dach im Büro habe ich einen ELSA Lancom Router, der die DSL Verbindung "on Demand" aufbaut und - neben den beiden anderen Rechnern hier im Büro an - einem 8Port-Switch hängt. Während der Bauphase habe ich zur Sicherheit in die beiden anderen Etagen ein 100MBit CAT5 Kabel gelegt und eine CAT5-Unterputzdose installiert. Die "anderen Enden" der CAT5-Dosen liegen wieder hier oben im Büro und ich kann mittels eines Patchkabels die Dosen mit dem Switch verbinden, die ich gerade brauche. Somit kann ich den AccessPoint (DLink) entweder in der ersten Etage oder im Erdgeschoß anschliessen. Meißtens steht er im Wohnzimmer und deckt das gesamte Erdgeschoß und den Gartenbereich ab, (ist aber auch ein kleiner Garten :)) Bis in das erste Obergeschoß reicht der Funkempfank mit der Standardantenne des AccessPoints nicht!

    Bzgl. des Elektrosmogs habe ich zwar kein fundiertes Wissen, würde mir aber bei der Strahlung meines Handys mehr sorgen machen...

    Gruß

    McGyver
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Reichweite Airport Station Forum Datum
Airport Extreme - Reichweite sehr gering Internet- und Netzwerk-Hardware 19.06.2014
AirPort Extreme enttäuscht im Bezug auf die WLAN Reichweite Internet- und Netzwerk-Hardware 11.08.2012
Airport Extreme - Problem mit Reichweite!?? Internet- und Netzwerk-Hardware 18.09.2009
Airport Reichweite verlängern mit 2. Airport? Internet- und Netzwerk-Hardware 18.01.2009
Reichweite von airport express Internet- und Netzwerk-Hardware 14.01.2009

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche