Reicht ein ibook 14" < 1 Ghz??

Diskutiere mit über: Reicht ein ibook 14" < 1 Ghz?? im Mac Einsteiger und Umsteiger Forum

  1. pash

    pash Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    22.08.2003
    Hi Leute!

    Wünsch euch einen schönen Abend! Hab einige Fragen bezüglich ibook oder doch vielleicht powerbook (wahrscheinlich der 1 millionste Eintrag zu diesem Thema :)

    Hab mich zwar schon durch einige Foren durgekuckt, einige Fragen sind jedoch leider noch offen.

    Mein nächster mobiler wird mit sicherheit entweder ein ibook oder pbook. Die Frage ist nun, ob für meine Bedürfnisse ein ibook ausreicht oder nicht. Hab Angst, dass ích es in einem halben Jahr bereue, nicht die 700 Euronen mehr investiert zu haben.

    Werde mit meinem Book hauptsächlich office Anwendungen ausführen, internetten und ab und zu auch im Photoshop und Quark Xpress arbeiten. Möchte ihn eigentlich als Desktop ersatz verwenden.

    Die Frage ist nun, ob ich bei Photoshop und co. mit dem 14" ibook glücklich werde und ob sich damit vernünftig arbeiten lässt. Ist es möglich das book an einen externen Monitor anzuschließen oder hat man dann Probleme wegen der 32 bit graka? Wie gesagt, arbeite wirklich nur ab und zu in Grafikprogrammen, das meiste wird (leider) sowieso auf einer Win Maschine in der Arbeit erledigt.
    Ram möchte ich sowieso mehr als 700 Mb einbauen.

    Hält ihr es für sinnvoll das Gerät aus den USA mitbringen zu lassen oder gibt es da eher Probleme.

    Kennt einer vielleicht einen guten Händler in Österreich oder ist es am besten wenn man über den webshop von apple bestellt?

    Fragen über Fragen, freu mich auf eure Antworten!

    Lg

    Pash
     
  2. ocj

    ocj MacUser Mitglied

    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    26.07.2004
    Für intensive Grafik-Anwendungen fände ich eine Auflösung von 1024x768 ein wenig knapp. An ein PB könntest Du ohne Hacks o.ä. einen externen Monitor mit einer höheren Auflösung anschließen.

    Warum eigentlich ein iBook 14"? Das Book 12" ist IMO die deutlich bessere Wahl (mobiler, gleiche Auflösung, preiswerter).
     
  3. haripu

    haripu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    29.06.2002
    ich habe zwar ein iBook 12", das ich auch für DTP und Bildbearbeitung verwende, aber ich hatte auch keine Angst, den Bildschirm-Hack zu verwenden, und auf die Dauer glaube ich, wäre das allein keine Lösung. (ich zB. warte nur noch auf G5 Powerbooks bevor ich zuschlage).

    Meine Empfehlung ebenfalls: wenn du vorhast, Quark und Photoshop professionell und regelmäßig zu verwenden, leiste dir ein Powerbook. das 12er ist sehr geeignet.
     
  4. BEASTIEPENDENT

    BEASTIEPENDENT MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    26.10.2003
    sehe ich ähnlich. für die geschilderten tätigkeiten reicht es sicherlich - wenn du aber _oft_ und _viel_ mit grafik (oder gar video) arbeitest, wäre ein power book angebrachter. sowohl von der auflösung her als auch von der leistung. und ich würde ebenfalls das 12-er empfehlen. ;)
     
  5. weltenbummler

    weltenbummler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11.136
    Zustimmungen:
    3.036
    Registriert seit:
    01.08.2004
    Servus!

    Als Desktopersatz kannst Du ein IBook problemlos nutzen, mit externem Keyboard und Maus ist das sehr ertraeglich.
    Allerdings wuerde ich fuer aufwendige Grafikanwendungen ein PB bevorzugen, das hat wesentlich mehr Saft und auch in der Zukunft noch genug Reserven.
    Von einer Anschaffung aus dem weiteren Ausland (wie in Deinem Fall die Staaten) kann ich Dir aus eigener Erfahrung nur abraten!
    Falls mal ein Garantiefall auftritt, wird dieser ja ueber den Haendler abgewickelt, und stehst Du doof im Leben, weil besagter Haendler in den Staaten ist.
    Dazu kommt noch die andere Spannungsversorgung, US-Keyboard,englisches Betriebssystem usw...
    Da wuerde ich auf jeden Fall Shops wie Cyberport, Gravis, Cancom oder den hiesigen Apple-Store vorziehen!
     
  6. KAMiKAZOW

    KAMiKAZOW MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    23
    Registriert seit:
    16.03.2004
    'tschuldigung weltenbummler, aber was erzählst du da?
    OK, Garantie ist ein gewisses Risiko. Das ist richtig. Die normale (weltweite) Apple-Garantie ist zeitlich nicht so mega umfangreich ist. In Anbetracht der Preisdifferenz von (damals) ca. 500 € war mir das das Risiko wert. Außerdem gibt es ja noch Apple Care (oder wie das heißt), wenn man auf Nummer Sicher gehen will.

    An die US-Tastatur gewöhnt man sich schnell. Sollte man sogar eine externe Tastatur verwenden, ist das gar kein Problem.
    Das Netzteil kommt mit der anderen Stromspannung locker klar. Das Kabel, das am Netzteil hängt, sollte man wegen dem anderen Stromstecker bloß durch ein deutsches Radiokabel austauschen.
    Das Betriebsystem ist nicht englisch, sondern Multilingual. In meinem Fall war ein englisches AppleWorks dabei, aber pfff... Wen interessiert's? AppleWorks halte ich eh für murks und außerdem hatte ich noch zusätzlich World Book 2004 (englischsprachiges Lexikon) dabei, das AFAIK bei deutschen iBooks ersatzlos gestrichen wurde.

    @pash:
    Ob iB oder PB, weiß ich nicht. Weniger als 1GHz würde ich nicht nehmen. Wenn du fest damit planst einen externen Monitor zu nutzen, wäre ein PB sicher geeigneter.
    Ob 12 Zoll auch auf dem Desktop auf Dauer angenehm sind, wage ich mal zu Bezweifeln. Da doch lieber 14"/15".

    Noch ein Tipp für ein Notebook als Desktop-Ersatz: Hol dir einen USB-Hub an dem deine Desktop-Geräte wie Maus etc hängen. Ist weniger zum Abrupfen, wenn man mit dem NB auf Reisen geht. ;)
     
  7. weltenbummler

    weltenbummler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11.136
    Zustimmungen:
    3.036
    Registriert seit:
    01.08.2004
     
  8. insk

    insk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.180
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    11.12.2003
    Hi. Ich nutze das iBook 933 Mhz 14" mit 640MB Ram und mache sehr sehr viel mit Photoshop. Und kann mich eigentlich nicht beklagen. Habe zuvor mit keiner besseren Maschine gearbeitet und da hats auch gut hingehauen. Die Auflösung koennte zwar wirklich etwas groeßer sein, komme aber damit klar. Mit einem Hack, wie oben schon erwaehnt kannst du an das iBook einen externen Monitor anklemmen, auf dem eine groeßere Auflösung laeuft als auf deinem iBook. Von der Leistung her finde ich reicht das iBook, haette naetuerlich lieber ein PowerBook aber man kann ja nicht alles haben :) Aber beklagen kann ich mich nicht. Musst du jetzt halt wissen ob du viel CPU-intensive Aufgaben erledigen moechtest oder nur ein wenig Photoshop.
    Rendern etc. kannste aufm iBook so gut wie vergessen. Aber das stand ja sowieso nicht zur Debatte. Von daher, kauf dir ein iBook und werde gluecklich. Wobei ich selbst wahrscheinlich jetzt auch eher zum 12" iBook greifen wuerde und fuer die paar hundert Euro die es billiger ist mehr Ram reinstecken wuerde.

    Muss jeder selbst wissen.
     
  9. Madcat

    Madcat MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.321
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    855
    Registriert seit:
    01.02.2004
    Also nur für ein "bischen" Photoshop und der Rest ist Office und I-Net reicht ein iBook allemal. Ich selbst benutze auch das iBook G4 933MHz und ich mache hin und wieder auch etwas Raytracing mit C4D. Das klappt wunderbar. Mit einem PowerBook geht es vielleicht noch besser, kann schon sein, aber was ich jetzt hab ist auch mehr als ausreichend. Auch Photoshop lieft hier wunderbar allertdings nutzte ich das nicht so stark. Ich hattte mir nur die Testversion installiert um es mir mal anzusehen. Da mir aber Gimp auch vollkommen ausreicht hab ich mir die 80 Euro für PS-Elements gespart. (respektive die 1400 Euro, oder was PS-CS kostet)

    Mit dem Netzteil sollte es gar keine Probleme geben. Da brauchst du nur den deutschen Stecker. Das Netzteil ist für Spannungen von 100-240 V 50/60 Hz ausgelegt. Also, entsprechender Stecker und gut ist. Das finde ich persönlich ja irgendwie Tricky.
     
  10. MediMan

    MediMan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.449
    Zustimmungen:
    30
    Registriert seit:
    15.01.2004
    Ich kann dir zwar nicht zu einem PowerBook oder iBook raten, da ich nie mit einem iBook gearbeitet habe und mir somit der Vergleich fehlt, aber vor gut einem Jahr als ich aus der PC-Welt rüber kam, stand ich vor dem gleichen Problem und der gleichen Kostenfrage. Ich hatte mich damals für die 12" statt 15" Version vom G4 PowerBook entschieden und muss sagen, es war gut so. Meine Arbeit liegt Hauptsächlich im Grafik und Designbereich und muss somit Photoshop & Illustrator nutzen, nebenbei Spiele ich auch gerne etwas und gucke mir Filme auf dem TV damit an. Letzteres macht bei der alten iBook Version schon Probleme, was aber sicherlich bei den neuen behoben worden ist... Und ein PowerBook sieht besser aus :D
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Reicht ein ibook Forum Datum
Reicht ein älteres Modell? Mac Einsteiger und Umsteiger 01.10.2016
Reicht ein MBP 13" für meine Zwecke? Mac Einsteiger und Umsteiger 04.12.2010
Für 24" LED Apple - reicht ein 13" MBP??? Mac Einsteiger und Umsteiger 05.07.2009
Reicht ein Mac Mini Mac Einsteiger und Umsteiger 10.10.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche