Reason

Dieses Thema im Forum "Digital Audio" wurde erstellt von Iceman2601, 04.03.2006.

  1. Iceman2601

    Iceman2601 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    21.12.2005
    Hi Leute,

    habe mir mal die Demo von reason 3.0 gezogen und mal ein bißchen rumprobiert und mir die demo songs angehört.
    bin eigentlich recht begeistert davon.

    wer von euch benutzt es auch und kann es empfehlen, oder was besseres/anderes?

    Habe gerade nen Angebot für 2.5 über 160 Euro, ist das zuviel, oder ist der preis ok?

    ableton live 5 hab ich mir auch mal die demo angeguckt, auch nen sehr geiles programm, aber auch noch ne ecke teurer.. :(

    also, dann lasst mal was hören! :D

    Gr33tz
     
  2. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    30.05.2005
    2.5 für 160 geht klar finde ich. ich nutze auch noch 2.5 und werde auch so schnell nicht updaten.
    live ist auch extrem geil. grad für live geschichten ists echt genial. kostet aber auch dementsprechend viel, wie du schon sagtest...
     
  3. Iceman2601

    Iceman2601 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    21.12.2005
    danke schonmal, für deine antwort!

    Also ich denke ich werde das gebrauchte reason kaufen, bekomme noch nen buch dazu und bezahle dann incl. versand 150, ich denke, das ist i.o.! :D

    Ja Life ist mir im moment zu teuer, aber ich denke, mit reason werde ich auch erstmal ne weile beschäftigt sein.. ;)
     
  4. juggleberry

    juggleberry MacUser Mitglied

    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    16
    Registriert seit:
    21.06.2004
    von reason würde ich eher abraten...man kann keine vsts oder AUs einbinden, was bei der menge der am markt erhältlichen plug-ins wirklich eine grosse einschrängung darstellt. ich weiss nicht wie das bei reason 2.5 is, aber ich hatte mal eine reason demo, und die tatsache dass der mixer nur einen 2fach eq hatte, der noch dazu nicht parametrisch war, hat mich schon sehr verwundert...:(
     
  5. machine

    machine Gast

    Das stimmt zwar alles, aber der Gedanke bei Reason ist ja das man ein komplettes, abgeschlossenes Musikstudio in einer Software hat. Allein aus diesem Grund ist es nicht möglich externe Plug-Ins einzusetzen. Der einzige Weg dies zu tun, ist die Signale per Rewire in einen Host-Sequenzer (Logic, Live, etc. ...) zu routen und sie dort auszuspielen und zu bearbeiten.

    Ärgerlich finde ich nur, dass man keine externen Signale durch Reason (der Scream ist einfach nur genial) schleifen kann oder eben nur umständlich über Samples. Das wäre sicherlich was für Reason 4.0 - das und Intel-Kompatibilität :D.
     
  6. juggleberry

    juggleberry MacUser Mitglied

    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    16
    Registriert seit:
    21.06.2004
    hm, ok :D

    scream ist der overdrive-effekt, oder?
     
  7. machine

    machine Gast

    Ja, oder besser: Sound Destruction Unit :D - trifft viel eher zu...
     
  8. Hugoderwolf

    Hugoderwolf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.03.2003
    Bin seit kurzem Reason-User. Allerdings benutze ich es im Rewire-Verbund mit Logic. Alleine wäre es mir sicher zu eingeschränkt. Es ist ein super-kreatives Programm. Aber wenn es dann an professionelles Produzieren und Mischen der Ideen, die bei Reason so sprudeln, geht, dann knickt es doch ziemlich ein.
    Eine Spur zu komprimieren oder zu EQen erfordert zunächst eine ziemliche frickelei und dann hat man zum Beispiel nur einen starren 2-Band-EQ im Mixer oder muss einen parametrischen 2-Band einfügen, der auch nur 2 Peak-Filter hat. Shelves und Cuts wären wünschenswert.
    Vor dem Hintergrund ist es auch etwas vermessen, zu behaupten, dass Reason ein komplettes Studio sein soll, wenn es nichtmal ordentliche EQs gibt. ;)

    Das was Reason kann ist echt genial, nur muss man sich vorher auch überlegen, ob man mit den Einschränkungen leben kann, die eine Standalone-Betrieb von Reason mit sich bringt. Wenn man jetzt nicht gerade professionelle Ansprüche hat und gerne coole elektronische Mucke zusammenschrauben will ist das alles wunderbar. Man kann auch mit Reason allein richtig gute Tracks machen. Mein Workflow, den ich mir über die Jahre mit Logic angewöhnt habe, funktionier mit Reason alleine nicht.
     
  9. Iceman2601

    Iceman2601 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    21.12.2005

    genau, das habe ich vor, und als anfänger kann man ja noch keine professionellen ansprüche haben, wenn die dann irgendwann kommen,
    kann man dann die obengenannten programme (logic, Live) noch kaufen und da reason einbinden.
    von daher denke ich, dass es für den anfang eine gute wahl ist!

    danke für eure kommentare! :)
     
  10. Erdbeerschnitzl

    Erdbeerschnitzl MacUser Mitglied

    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    27.01.2006
    Habe mir vor 2 Wochen bei Ebay Reason 3.0 für 230 Euro gesichert. Zum Ideen umsetzen ist es einfach ein super Programm, die Drumsamples sind ausreichend, die Orchester- und Instrumentensamples (jedenfalls bei 3.0) sind qualitativ sehr hochwertig und die Synthesizer sind auch recht potent.

    Für Mastering und ausgefallene Effekte sollte man aber wirklich auf externe Programme zurückgreifen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen