Reanimation eines iMac

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von guidoz, 27.02.2004.

  1. guidoz

    guidoz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.02.2004
    Als ich doch letztens durch Ebay "geisterte" war ich schon fast am
    schliessen, da kam ich noch mal an den gleich endenden Artikeln vorbei und
    sah einen , in 2 Minuten, auslaufenden iMac233 Rev A der soweit defekt sein
    sollte dass er beim starten ne Bombe bringt mit der Fehlermeldung
    "Uhrzeitsynchronisierung fehlgeschlagen" und seit kurzem sollte er auch
    nicht mehr von CD starten....da er noch bei 59EUR stand dachte ich "versuch
    macht klug" und setzte ohne grosse Hoffung kurz vor Schluss ein 99,99EUR
    ab....dachte ja nicht dass das was wird....ein SeitenRefresh brachte mich 2
    Sekunden vor Schluss, also nochmal Refresh...und *ERSTAUN* doch 3-2-1-meins


    Die Tage bis zum eintreffen hab ich mit Forum lesen, Apples KnowledgeBase
    quaelen und Newsgroups studieren verbracht... mich vorbereitet auf
    Firmware-Probleme, Openfirmware, CD-Start ob auch mit "C" und Bastelarbeiten
    wie Platte/Ram anhand von Bildern.

    Gestern kam er dann (endlich)
    Da es ja kalt war draussen ihn erstmal vor der Heizung sich aklimatisieren
    lassen (den Kleinen)....

    Dann *sonunzeigmalwasdukannst* und den Strom verbunden/eingeschaltet...

    Er faengt an von Platte zu booten, kommt fast bis zum Desktop und PLATSCH
    "Uhrzeitsynchronisierung fehlgeschlagen - Fehler 41 - NEUSTART?"
    Hmm...OK entspricht der Beschreibung.... also auf Glueck hoffend CD
    eingelegt udn wollte schon testen zu booten....macht das CDROM
    KLACK,KLACK,KLACK (ohohh).. klingt nicht als wuerd er die CD auch nur
    erkennen/lesen wollen, was ein Bootversuch per "C" auch bestaetigt...

    Hmmm.... also mal einen Boot per Shift-Taste ohne
    Systemerweiterungen.....und er kommt fast wieder bis zum Desktop und PLATSCH
    Fehler 41....grinsend fuegt er hinzu "bei gedrueckter SHIFT-Taste koennen
    beim Neustart die Systemerweiterungen deaktiviert werden"... kleiner
    Schlaumeier

    OK....kurze Ratlosigkeit...Platte ausbauen mag ich noch nicht...
    da steigt mir wieder der "Duft" des Rechners in die Nase....der Vorbesitzer
    war ein Raucher (oder stand im Tabakladen dass merk ich ja als
    Nicht-Raucher)...... PLING geht ueber meinen Kopf ein Lichtchen an....wie
    war das mit Nikotin im Rechner und z.B. an einer Linse eines CDROM?

    Im CD Kasten meine altgediente ReinigungsCD gesucht und gefunden.... normal
    fuer AudioCD-Player...aber egal

    Eingelegt....KLACK.....surrr.....surrr.....ssssstttt....Ruhe
    Hmm klingt schon besser..... rausgenommen und ne CD eingelegt... KLACK :-(((
    surrr...surrr...sssst.....Ruhe
    AHHH wohl CD erkannt....also wegen dem Fehler 41 einen Reset per
    Bueroklammer-Administrator-Werkzeug.... und die Taste C
    festgehalten.....Bildschirm wird grau.....und der Happy-Mac kommt und dabei
    rattert nicht die Platte los ...fein!

    Da die CD MacOS 9 war, will ich sicher gehen und starte erstmal das FirmwareUpdate 1.2.... da will er sich ausschalten...OK

    Adminstrator-Werkzeug genommen und ab damit in das Loch des Programmierknopfes und einschalten, warten auf den langen Ton und losgelassen..
    Der kleine Balken arbeitet sich brav voran und wird fertig...der iMac startet neu...scheint ne Platte zu suchen und startet sich zu meiner Verwunderung nochmals neu .... na? Kleiner allesOK?.... kommt aber dann doch...erstmal von Platte, die dann auch "brav" wieder nen Fehler 41 bringt.

    Also wieder Neustart per CD.....als dann der Desktop zu sehen ist, Ohweia da waren vor mir einige User dran am arbeiten viele Icons auf dem Desktop, die Platte gut gefuellt....eine Aufgabe fuer den Daten-Terminator...namentlich auch bekannt als "der Papierkorb"

    Alles was weg kann und mich nichts angeht (auch wenns evtl. mal reizen wuerde zu stoebern....aber als beruflicher Administrator mach ich dass auch da nicht)...und so lichten sich die Verzeichnisse...ein paar die zur iMac Standard-Software gehoeren bleiben erstmal drauf.

    Dann hab ich mal die Aerger machende "Uhrzeitsynchronisierung" in die ausgeschalteten Systemerweiterunge gesteckt...und dachte "Na jetzt koennte er mal sauber von Platte durchbooten".....aber weit gefehlt...trotzdem schmeisst er mit Fehlern um sich und bleibt haengen....OK dann doch die Axt
    ...in Form der MacOS Install-CD

    Bei der Installation hab ich nun einen nigelnagelneuen System-Ordner anlegen lassen....und damit bootete er dann auch brav von Platte netter Mac!

    Um zu sehen was das Firmware-Update im Apple-Profiler so in der Anzeige veraendert hat, starte ich den und sehe eine andere Versionsnummer...OK ist also wirklich sauber durch (hey auch die Huerde ohne Absturz genommen)
    Blick nach oben? Wie war das ein Rev A iMac hat 2MB Grafik-Ram? Oh, dann muss jemand schon Grafik-Ram zusaetzlich eingebaut haben denn da stehen 6MB!
    Weiterer Blick auf den GrafikChip sagt dann RagePro....stutz....hatte ein Rev A nicht nen RageIIc??? Google gewaelzt und WOW das ist ja garkein Rev A...es ist ein Rev B Nett!

    Die Festplatte dagegen erweist sich als Standard-4GB-Modell...
    "Erste Hilfe" hatte darauf vor der Neuinstallation keine Fehler gefunden....dann wurde nach der Installation die Schreibtischdatei neu angelegt (auf meine Tastaturanfrage) und ich hab dann mit dem Assistenten die Netzwerkkarte konfiguriert zum Zugriff auf meinen DSL-Router.... und DRIN... das war ja einfach

    Die 32MB "Grund-Ram" lassen ihn natuerlich noch etwas kaempfen...ich glaub DSP kann bald wieder nen 256er SODIMM verkaufen

    Da die Uhr auf 1956 stand muss ich noch sehen ob die Batterie leer ist ...
    hab sie mal neu gestellt und wenn ich ihn heut anmache und er hat 1956 wieder dann kommt meine Reserve 1/2 AA rein.... ansonsten kann das ja von einem Rettungsversuch vor mir mit PRAM zappen sein...oder vom FirmwareUpdate.

    Wenn mal 256MN mehr drin sind bekommt er ein DualBoot-System aus MacOS 9 & X , da er noch nen Formac IProRaid-SCSI hat, der unter MacOS X wohl nicht so unterstuetzt ist (einige arbeiten wohl teilweise da mit einem ElGato Treiber)...
    und auf der Formac-Seite hab ich noch keinen Treiber zu dem gesehen...mag den MacOS 9 evtl. schon von allein? vom Chipsatz (Symbios irgendwas liest sich das fast wie der externe Bus meines UMAX Pulsar, fuer den MacOS auch nichts zusaetzlich will.

    Die Tage werd ich ihn mal mit Pangea Nanosaur fuetter...nach Apple wohl einer seiner Leibspeisen Als Snack hat er schon mal nen USB-Memory-Stick bekommen...der auch sauber erkannt wurde

    So nun ist es arg lang geworden (und wer bis hier gelesen hat, dem sind hoffentlich nicht die Augen zugefallen)...aber ich wollt mal die Freude und Genugtuung(?) loswerden

    Und was lernen wir daraus?:
    Auch Mac's sind eher Nicht-Raucher und freuen sich ueber zartes Reinigen und Pflege und danken es mit stetem Betrieb
    Mein UMAX Pulsar arbeitet brav seit 1996 (zwischendruch hat er mal nen G3/400 bekommen) und ist auch noch voll im Einsatz bei meiner Frau (die seitdem auch keinen PC mehr will

    Mein Hauptrechner ist seit fast 2 Jahren mein Cube G4/450...ich hatte zwar mal das Jahr dran gedacht den Cube meiner Frau zu geben und nen eMac zu holen...aber mit dem iMac und nem Cube komm ich sicher noch aus und der UMAX darf ja dank XPostFacto auch mit MacOS X spielen....

    Gruesse & schoenes Wochenende
    Guido.
     
  2. kaima

    kaima MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.02.2004
    Hey !
    Dein Artikel ist zwar länger als gewöhnlich üblich,
    aber interessant zu lesen und gar nicht einschläfernd.

    Deine Lösungsstrategien sind absolut durchdacht und
    ein gutes Beispiel dafür, dass ein alter imac mit
    der BOMBE noch lange nicht weggeworfen oder ausgeschlachtet
    werden sollte.

    Wenn du zum RAM Upgrade auch noch die Festplatte gegen
    eine 120 MB HD tauschst, hast du eine wunderbare
    Internet und Backup Maschine.

    Übrigens : Bei Boot - Problemen von HD und Versagen
    des CD-Laufwerks hilft auch ein per USB angestöpseltes
    Mini - Mac OS 9 System auf einem Zip Laufwerk oder
    USB Stick. Wenn die Firewire Erweiterung dabei ist kann
    nach dem Booten bequem von einem Externen Laufwerk
    installiert werden.
    Viele Grüße !!!
     
  3. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.796
    Zustimmungen:
    1.866
    MacUser seit:
    19.12.2003
    Ich hoffe deiner sah nicht so aus wie dieser hier

    Ganz schön tapfer der Kleine!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.07.2015
  4. Sonic

    Sonic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.504
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    06.05.2003
    Hallo Guidoz, herzlich willkommen im Forum !
    Na, dann kann ich Euch beiden nur viel Spaß wünschen ! Ich hoffe, der
    "Kleine" fühlt sich wohl bei Dir :D
     
  5. guidoz

    guidoz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.02.2004
    ganz so schlimm ist es nicht, aber in den Anfaengen

    Gruesse
    Guido.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.07.2015
  6. guidoz

    guidoz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.02.2004
    Hi,

    ich hoff doch, dass es durchdacht ist bei 9 Jahren Mac Erfahrung und 14 Jahre DV-Support in einer der grossen deutschen Banken :))

    Mit USB-ZIP und Stick hatte ich zwar mal wo gelesen, aber noch nicht ganz geglaubt.
    Dann war ja Apple mal wieder viel frueher soweit wie die PCs heut (USB booten).
    JA! ich mag Apple :))

    Gruesse
    Guido.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.07.2015
  7. guidoz

    guidoz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.02.2004
     

    DANKESCHOEN :))
    irgendwie hatte ich das Forum noch nicht gesehen...bin sonst ja mehr in Newsgroups unterwegs :))
    Der "Kleine" fuehlt sich bei dem noch kleineren, aber starken, Bruder Cube wohl :)

    Evtl. muss ich mal schauen ob ich ihn ein Stueck auseinander bekomme und das Gehaeuse mal sauber baden kann....noch geht das evtl. ab :)

    Gruesse
    Guido.
     
  8. stuart

    stuart MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.156
    Zustimmungen:
    24
    MacUser seit:
    29.12.2002
    Von mir auch nochmal Glückwunsch zur erfolgreichen Rettung eines tapferen kleinen iMacs :)

    Ich habe aus der Anregung hier auch mal einen Bericht verfasst, wie ich meinem iBook neu auf die Sprünge geholfen habe. Mein iBook war zwar nicht in Not, aber ich habe trotzdem damit für mich erstaunliche und schöne Dinge erlebt.
     
  9. JWolf

    JWolf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.12.2003
    Was hast du denn jetzt genau für den Rechner bezahlt? Du schriebst, das Gebot lag vorher bei 59 Euro, und du hättest 99,99 Euro geboten. Dies war doch sicherlich nicht der letztendliche Verkaufspreis!?

    So oder so hast du ein schönes Schnäppchen gemacht. Da wird man glatt neidisch. ;)
     
  10. guidoz

    guidoz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.02.2004
     

    doch es sind schon 99,99EUR geworden :))
    jemand hatte noch kurz vorher
    (obwohl ich schon knapp war)
    noch 99,- EUR geboten....

    so wurden meine 99Cent die Entscheidenden :))

    Gruesse
    Guido.
     
Die Seite wird geladen...