ram voll ?

Diskutiere mit über: ram voll ? im Mac OS X Forum

  1. milez4

    milez4 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    01.05.2003
    Hallo Forum,
    ich habe folgende Probleme mit meinem G4 1Ghz 512 Pb OSX 10.2 :

    Mein Ram Speicher ist, nachdem ein Programm läuft, komplett gefüllt. 2% sind noch frei. Ca 40% werden vom Programm benutzt, 20%vom System und und der Rest ist gefüllt, aber inactive. Das ändert sich auch nicht, wenn ich das Programm schliesse.

    Das alles sehe ich mit Memorystick.

    Wenn ich nun aus einem Programm speichern oder eine Datei öffnen will, hängt OSX erstmal für ein paar Minuten und gar nichts geht, es lädt sich quasi tot.
    In extremen Fällen reagiert es gar nicht mehr. und ich muss den knopf drücken.

    Das Problem scheint mir der Ram Speicher zu sein, da vielleicht aller weiterer Programm code rausgepaged wird und OSX deshalb solange hängt, weil das aktive Programm gar nicht mehr zusammenhängend im Hauptspeicher liegt sondern im virtuellen.

    ??irgendwelche ideen??


    mfg
    Jan
     
  2. blindmull

    blindmull MacUser Mitglied

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.07.2003
    "irgendwelche ideen?"
    neuinstallation!!;-)
     
  3. martyx

    martyx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.588
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    08.01.2003
    benutzt du irgendwelche filesharing-programme?
     
  4. milez4

    milez4 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    01.05.2003
    nein

    Auf meinem system läuft nichts, nur das eine aktive programm, z.B. Illustrator oder Photoshop.

    Gibt euch OSX euren Speicher zurück??

    mfg
    jan
     
  5. Irgendwie scheint es mir, als hättest Du bei der Interpretation der Grafik, die MemoryStick liefert, die Mac OS Speicherverwaltung im Kopf.

    Unter OS X liegt ein Programm nie zusammenhängend im Hauptspeicher. In den Bereichen, die als active gekennzeichnet sind, ist auch nicht nur der Speicherinhalt des einen Programmes zu finden, sondern allerProzesse, die nicht zum Kernel-Enviroment (Mach-Kernel und Kernel-Extensions) gehören. Im normalen Betrieb, wenn noch keine Anwendungen gestartet sind, sind das so um die 50, die aktuelle Zahl sagt Dir der Prozess-Monitor. Die Speicherbereiche, die als inactive gekennzeichnet sind, werden erst ausgelagert, wenn der Speicher für einen aktiven Bereich gebraucht wird.

    Die Unterschiede zwischen der Mac OS-Speicherverwaltung und der des Mach-Kernels von Mac OS X habe ich hier beschrieben: http://www.macuser.de/forum/showthread.php?s=&threadid=8734#post51339
    Ansonsten lies Dir doch mal die Hilfe von Memorystick durch (Apfel-?).
     
  6. milez4

    milez4 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    01.05.2003
    jo

    habe ich auch.
    es gibt doch
    1. wired : fundamentale system prozesse
    2. active : alle prozesse die zur laufzeit benötigt werden, von wem auch immer.
    3. inactive : inaktive prozesse, die im hauptspeicher liegen, eventuell bald genutzt werden wollen, aber in den vm geschrieben werden, sobald der RAM zu voll wird.
    4. free : freier bereich

    wenn ich jetzt den rechner starte, habe ich
    40.9MB wired
    59.8 active
    77.1 inactive

    dann starte ich adobe illustrator mit classic enviroment, mach ne datei auf und dann wieder zu.
    dasselbe mit photoshop.
    danach ist mein ram fast voll mit inactive und wird nicht mehr leer.

    und das ändert sich auch nicht mehr, wird nur noch schlimmer mit jedem programm das läuft.

    wenn man den inaktiven block als frei betrachten würde, da er ja bei neuem speicher gebrauch durch ein programm in den virtuellen geschrieben wird, kann ich damit leben,

    es bleiben aber die beschriebenen probleme beim öffnen/speichern von dateien!

    danke soweit erstmal
    jan
     
  7. Wenn Du Illustrator in der Classic-Umgebung strartest, dann startest Du ja zuerst die Classic-Umgebung. Beendest Du denn auch die Classic-Umgebung, wenn Du das Programm beendest? Oder bleibt diese im Hintergrund (im Prozess-Monitor der Prozess TrueBlueEnviroment).
    Die Classic-Umgebung braucht sehr viel RAM, viel mehr, als normale Mac OS X-Prozesse. Die Programme, die innerhalb der Classic-Umgebung laufen, sind für den Mach-Kernel alle zusammen nur ein Prozess (die Aufteilung in unterschiedliche Anwendungen z.B. für das Dock wird über Proxy-Prozesse gelöst). Wenn die Classic-Umgebung läuft, hast Du schon mal mehrere 10MB im active-Bereich, alleine um das Mac OS 9-System ohne jede Anwendung am Leben zu halten.
    Vermutlich wirst Du innerhalb der Classic-Umgebung zusätzlich Probleme mit der Freigabe von Speicher haben (bekanntes Phänomen bei Photoshop, kannst Du ja mal z.B. mit Peek-a-Boo überprüfen.)

    Wenn Du viel mit Classic arbeitest, dann bau noch ein wenig mehr Speicher ein und versuch mal das Systemerweiterungs-Set für das Mac OS 9, dass in der Classic-Umgebung laufen soll, auf das wesentliche zu beschränken.
     
  8. milez4

    milez4 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    01.05.2003
    nein

    ich hatte classic auch ausgemacht.

    das problem trat auch das erste mal mit ableton live(unter osx) auf, als ich nach 2 stunden benuzten einen totalen crash hatte, als ich nur ne neue datei öffnen wollte.
    danach habe ich nur ncoh 2% freien speicher.
    das mit illustrator sollte nur ein beispiel sein.

    seit vorhin, also ein paar stunden, hat sich mein speicher bild auch nicht mehr verändert.
    42 MB wired
    81 MB active
    352 inactive:/
    36 frei

    ich dachte mit der zeit könnte osx seinen speicher ja auch mal aufräumen.

    wie sieht denn dein speicherbild aus?
    kommt dir das nicht auch etwas unnormal vor?

    vielleicht ist das ja auch normal oder nicht die quelle meines Hänger Problems ?
    Vielleicht ist auch mein ram kaputt, oder ich muss neu installieren, was ich allerdings nicht ok von osx finden würde.


    erstmal
    gruss
    jan
     
  9. blalalama

    blalalama MacUser Mitglied

    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    29.05.2003
    hi,

    die speicherverwaltung von osx arbeitet da etwas anders: solange du den speicher nicht für etwas anderes benötigst (Dokumente jedweder arte oder anwendungen) werden der bisher geladene anwendungen zunächst mal im speicher gehalten.
    erst wenn du neue anwendungen lädst oder neue "dokumente" erstellst wird der speicher wieder vergeben.

    was dein problem angeht habe ich zwei ideen:
    1. prüf mal mit der hardware-test-cd dein pb (vorsicht: kann lange dauern).
    2. mach mal ein systemtuning bspw mit cocktail (--> siehe versiontracker).

    gruß
    blalalama
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - ram voll Forum Datum
OS X El Capitan Swap und Virtueller Ram Größe anzeigen Mac OS X 31.05.2016
SSD als Ram Speichererweiterung Mac OS X 09.05.2016
RAM Management unter Mountain Lion MacBook Ende 2008 Mac OS X 29.11.2015
RAM: schnell voll und langsam leer Mac OS X 18.12.2007
RAM nach längerer Laufzeit "voll" Mac OS X 23.07.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche