RAID als Backup?

Diskutiere mit über: RAID als Backup? im Mac OS X Forum

  1. StruppiMac

    StruppiMac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.835
    Zustimmungen:
    39
    Registriert seit:
    18.05.2006
    Hi,

    ich spiele gerade im Festplatten Dienstprogramm rum und habe mir die Option RAID etwas genauer angeschaut.

    Wenn ich eine externe Platte, die genau so groß ist wie meine interne den RAID-Typ "Gespiegeltes RAID" gebe und aktiviere, dass sich das RAID automatisch updated, dann habe ich doch quasi ein Backup meines Systems auf der externen Platte.
    Wenn ich die Platte ausschalte und morgen wieder anschalte, müsste MacOS doch alle Änderungen automatisch auf die externe abgleichen.

    Habe ich da was übersehen oder kann man das als Backup nutzen?

    Gruß und danke
     
  2. Trey

    Trey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.433
    Zustimmungen:
    88
    Registriert seit:
    24.03.2004
    Das Konzept der Raids funktioniert etwas anders.
    Beide Platten müssen permanent laufen.
    Eine interne und eine externe Platte zu verwenden würde das System extrem ausbremsen, wenn du nicht gerade Firewire 800 benutzt.

    Stell dir mal vor, du löschst aus versehen eine Datei. Dann wird sie auch sofort von beiden Platten gelöscht - Raid (1) ist als Backup völlig ungeeignet, es schützt nur vor einem Ausfall einer der beiden Platten.

    http://de.wikipedia.org/wiki/RAID
     
  3. StruppiMac

    StruppiMac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.835
    Zustimmungen:
    39
    Registriert seit:
    18.05.2006
    Also in der Hilfe steht was anderes:
    "Wenn die Option "RAID-Spiegel automatisch wiederherstellen" ausgewählt ist und Sie ein Volume, das Teil des gespiegelten RAID-Array ist, erneut verbinden, kopiert Ihr Computer automatisch die Daten des RAID-Array auf das erneut verbundene Volume. Ist diese Option nicht ausgewählt, müssen Sie das Festplatten-Dienstprogramm öffnen, in "RAID" klicken und die Wiederherstellung starten."

    Ausserdem: Ich WILL ja ein Backup für den Fall, dass eine Platte ausfällt - für was sonst?
     
  4. catvarlog

    catvarlog MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    30.01.2005
    Das klingt sehr interessant, wenn OS X tatsächlich auch dann "funktioniert", wenn die externe Platte nicht angeschlossen ist. Ich werde das demnächst testen und berichten.
     
  5. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.029
    Zustimmungen:
    1.314
    Registriert seit:
    13.09.2004
    Ein RAID1 (Spiegelung) funktioniert nur solange, wie beide Plattemn laufen!

    Ist eine defekt, ist auch das System nicht mehr nutzbar. Man hat "lediglich" ein vollständiges Backup. Um dann weiterarbeiten zu können braucht man wieder eine neue 2te Platte und muß den Platteninhalt kopieren. Meines Wissen muß auch bei RAID1 die Plattengeometrie identisch sein, will sagen die Reserveplatte gleich mitkaufen, bevor sie aus dem Angebot verschwindet.

    Richtig Ausfall- und Datensicher bist Du bei einem RAID5 mit Hotspare-Platte, aber auch da muß man sich schon eine weitere mit gleicher Geometrie in's Regal legen.
     
  6. catvarlog

    catvarlog MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    30.01.2005
    Wegus, meinst du mit Geometrie, dass die Hot-Spare-Platte die gleiche Bauart haben muss?
    Bei Hardware-RAID5 kann man auch unterschiedliche Platten mit abweichenden Größen verbauen.
    Also z.B. initial 3 x 36 GB und als Hot-Spare eine z.B. eine 70 GB-Platte. Das RAID hat dann aber immer noch eine Größe von 2 x [kleinste Platte] also in dem Fall 72 GB.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche