QWERT tot?

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von Czymra, 25.07.2006.

  1. Czymra

    Czymra Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    11.01.2006
    Tag,

    habe eben meine Tastatur gereinigt, Tasten mit Wasser abgespuelt getrocknet wieder eingesetzt. Ihr wisst ja. Nun ist QWERT tot und ich bekomme nichtmal mehr mein Passwort eingegeben. Ist Wasser drin?
    Ist uebrigens Bluetooth, also Batterien. Damit kann ja wohl nichts durchbrennen.

    Irgendwelche Vorschlaege?

    Gruesse
    Czymra
     
  2. Czymra

    Czymra Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    11.01.2006
    Hilfe?
     
  3. Czymra

    Czymra Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    11.01.2006
    Habe es jetzt total auseinander genommen. Fuehlt sich nicht nass an oder so. Irgendwelche Vorschlaege?
     
  4. Thomac

    Thomac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    916
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    26.02.2003
    Bischen spät aber: Batterien raus und mindestens ein bis zwei Tage liegen lassen. Sollte dann wieder gehen.
     
  5. Czymra

    Czymra Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    11.01.2006
    Danke fuer den Vorschlag. Ich sehe jetzt doch eien Wasserfilm in der Unteren Folie zwischen den beiden lagen. Fragt sich nur wie man den vielleicht effektiver heraus bekommt.

    Foen?
     
  6. tomat3

    tomat3 Banned

    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.11.2005
    foenen
     
  7. Chicago Whistle

    Chicago Whistle MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.375
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    24.08.2005
    Besorg Dir doch eine neue Tastatur und probier aus ob sich das Phänomen reproduzieren läßt. Ich habe meine Tastaturen mit Deiner beschriebenen Reinigugsmethode oder auch Bier Reinkippen zuverlässig zu Müll verwandelt. Wenn Feuchtigkeit zwischen die Plastikfolien kommt ist
    Schluß, auch wenn Du alle siebenhundertachtundsechzig Schrauben zum Auseinanderbauen und Trocknen löst, die Tastatur ist jetzt an einem besseren Ort. Besorg Dir eine neue und freue Dich, solange die noch sauber ist…
     
  8. Czymra

    Czymra Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    11.01.2006
    Also gut... Ich habe getrocknet was das Zeug haelt aber es hilft nichts. Das Ding ist tot. Jetzt tippe ich auf einer beknackten Microsoft Curve Tastatur. Das ist ja so verkrampft. Was ist hierran bitte ergonomisch?

    Gibt es eigentlich keine schoenen Apple Tastaturen die nicht so schnell dreckig werden? Und ich will keine IR. Lieber Kabel dann.
     
  9. neptun

    neptun MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.013
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    28.09.2003
    Igitt ...

    >klick<
     
  10. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    MacUser seit:
    11.10.2005
    Ich würde ja viel tun.
    Aber das Ding nicht fönen.

    Die neuen Apple-Tastaturen sind einfache Folien-Tastaturen.
    Sowas fönt man doch nicht?!?! :eek:

    Stattdessen: Auseinanderbauen, Lufttrocknen lassen.
     
Die Seite wird geladen...