Quicktime (.mov) in MPEG umwandeln

Dieses Thema im Forum "Utilities und Treiber" wurde erstellt von Christian C., 11.10.2003.

  1. Christian C.

    Christian C. Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.10.2003
    Tach zusammen

    Wisst ihr wie man eine mov. datei in eine mpeg datei umwandelt? Hab gehört das es da einige freeware tools geben soll.
    Wäre cool wenn ihr mir da halfen könntet und mir vielleicht noch einen link mit auf den weg geben könntet.

    Ich danke euch

    Chris
     
  2. huch?!?

    huch?!? MacUser Mitglied

    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.04.2004
    hi zusammen

    hab da ein ähnliches problem... habe von imovie ein movie file erstellt, wollte das mit ffmpegx in ein mpeg file umwandeln, nun erkennt ffmpegx das format des files nicht. weiss jemand was hier der fehler sein könnte?

    danke für eure hilfe und gruss
     
  3. current

    current MacUser Mitglied

    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    02.10.2004
    Ich hab' mit der Software hier: http://homepage.mac.com/rnc/ eine SVCD meiner iMovies erstellt, sie sollte aber auch einzelne MPEG kodieren können...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  4. huch?!?

    huch?!? MacUser Mitglied

    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.04.2004
    na mal schauen ob das damit klappt... werde mich auf jeden fall nochmal melden. thnx!!!
     
  5. beatit

    beatit MacUser Mitglied

    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    24.11.2003
    spontan fällt mir ffmpegx ein...spontan??? is das einzigste das ich kenne, und das kann eigentlich alles.
    nutz die suche, da findest du alles was du wissen musst...
    greez
     
  6. PowerApfel

    PowerApfel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.05.2004
    Mit ffmpeg habe ich vergeblich versucht, eine QuickTime .mov-Datei aus iMovie in ein mpeg zu konvertieren. das Ergebnis war immer dasselbe: Bild super, Ton fehlt. Meine Lösung: Habe DivX Pro installiert. Damit kann man einen iMovie Film direkt aus iMovie heraus als DivX-Film speichern. Ergebnis: sehr gute Qualität - mit Ton. Wenn´s also nicht unbedingt mpeg sein muss, kann ich diese Lösung nur empfehlen, zumal ein 10min-Film dann statt 2GB nur noch 130MB groß ist.

    Wenn jemand weiß, warum ffmpeg beim Encoden immer den Ton weglässt, bin ich für jeden Tipp aber auch dankbar... :rolleyes:
     
  7. Brenky

    Brenky MacUser Mitglied

    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.08.2004
    dito

    hi zusammen

    das würde mich auch interessieren, versuche jetzt seit fast zwei tagen ein mov file in ein mpeg umzuwandeln... funktioniert aber eben wegen der tonspur überhaupt nicht. weiss jemand welche einstellung man machen muss damit dieses klappt?
     
  8. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    14.01.2003
    Wenn Du eine .mov-Datei in MPEG umwandelst, wandelst Du wahrscheinlich nur den Video-Teil um.
    Zur Unterscheidung:
    Das .mov-Format enthält Bild und Ton in je einer Spur, also getrennt.
    Bei MPEG siehst Du nicht zwei Spuren (Bild und Ton), sondern Du mußt zum Trennen Bild und Ton "demuxen" bzw. umgekehrt zusammenführen.
    Die komplette Konvertierung beinhaltet also zwei Schritte:
    Film konvertieren
    Ton konvertieren

    Ggf. kriegst Du es in drei Schritten hin (das ist es, was eigentlich passiert):
    aus .mov-Datei Video in MPEG umwandeln-> MPEG-Film ohne Ton
    aus .mov-Datei Ton in MPEG2 umwandeln ->MPEG2-Audio ohne Bild
    MPEG-Video und MPEG-Audio zu einem Film "muxen".
    Ob Du die drei Funktionen in drei Einzelschritten aufrufst oder das Konvertierungsprogramm so einstellst, daß es die drei Schritte hintereinander ausführt, macht keinen Unterschied.

    No.
     
  9. PowerApfel

    PowerApfel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.05.2004
    Und wie "muxt" man die beiden zusammen - geht das auch mit ffmpeg??
     
  10. PowerApfel

    PowerApfel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.05.2004
    Den Ton kann ich leider auch nicht als "saubere" mp3-Datei encoden - da kommt nur ein schrilles Gepiepe bei raus...als wäre der Ton zu schnell abgespielt...
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.01.2005
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen