Quicktime 7.0.3 -> Volle CPU Leistung nutzen?

Dieses Thema im Forum "Multimedia Allgemein" wurde erstellt von macmaniac_at, 26.10.2005.

  1. macmaniac_at

    macmaniac_at Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.586
    Zustimmungen:
    103
    MacUser seit:
    26.09.2004
    Hallo Leute!
    Ich rechne gerade zwei Videos mit Quicktime pro 7.0.3 von XVID auf H.264 für den iPod um.

    Allerdings laufen die beiden CPUs meines Powermacs nur auf ca. 86%, sollten aber, im Idealfall bei ca. 180% laufen, wenn Quicktime auf beide CPUs voll zugreifen würde.

    Kennt jemand einen Trick (evtl. über das Terminal) um Quicktime zu sagen, die gesamte verfügbare Leistung zu nutzen??

    Gruß,
    Holger
     
  2. Antithum

    Antithum MacUser Mitglied

    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.04.2005
    Möglicherweise wird tatsächlich aller freier CPU genutzt, denn so wie ich das erlebe, wird das Codieren z.T. von einem Prozess namens "QTPlayerHelp" übernommen. du kannst dir mal in der Aktivitäts-Anzeige die Prozesse nach CPU-Auslastung anzeigen lassen, dann siehst du's ja.
    Antithum
     
  3. macmaniac_at

    macmaniac_at Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.586
    Zustimmungen:
    103
    MacUser seit:
    26.09.2004
    Hmm, anscheinend, ja, ich hatte zwar die AKtivitätsanzeige schon geöffnet, aber mein Großer (der powermac) war anscheinend mit anderem Zeug beschäftigt, weshalb QT hinten blieb, jetzt läufts...
     
  4. Magicq99

    Magicq99 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    273
    MacUser seit:
    18.05.2003
    Die Quicktime Codierung scheint wie schon erwähnt vom "QTPlayerHelper" ausgeführt. Und wenn man sich die Aktivitätsanzeige ansieht, dann läuft dieser Prozess "niced", was die geringere CPU Auslastung erklären könnte.
     
  5. macmaniac_at

    macmaniac_at Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.586
    Zustimmungen:
    103
    MacUser seit:
    26.09.2004
    Was heißt eigentlich "niced"?
     
  6. Magicq99

    Magicq99 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    273
    MacUser seit:
    18.05.2003
  7. macmaniac_at

    macmaniac_at Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.586
    Zustimmungen:
    103
    MacUser seit:
    26.09.2004
    Aaaah, verstehe. Der eingegebene Befehl wird wohl aber temporär sein, also spätestens nach einem Neustart rückgesetzt werden, nichtwahr?
     
  8. Magicq99

    Magicq99 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    273
    MacUser seit:
    18.05.2003
    Der neue nice Wert gilt afaik so lange bis er entweder von Hand wieder geändert wird, oder der Prozess beendet wird. Wenn der Prozess neu startet wird er wieder den ursprünglichen nice Wert haben.

    Vermutlich geht Apple bei Quicktime davon aus, dass der Nutzer die Codierung im Hintergrund durchführen möchte und nebenbei weiter arbeiten will. Deshalb scheint Quicktime diesen Prozess mit niedriger Priorität auszuführen.
     
  9. macmaniac_at

    macmaniac_at Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.586
    Zustimmungen:
    103
    MacUser seit:
    26.09.2004
    An sich ja witzig, denn andere Umrechnungen (z.B. MP3 kodierungen über iTunes usw.) laufen auf voller Leistung und auch ziemlich zügig! Na beim nächsten Video werde ich mich mal eingehend damit beschäftigen :)
     
  10. Magicq99

    Magicq99 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    273
    MacUser seit:
    18.05.2003
    Ja, aber mp3 Codierungen in iTunes sind ja auch recht schnell erledigt. Ich nehme an, dass Apple davon ausgeht das die Codierung in Quicktime länger dauert und man das deswegen im Hintergrund haben möchte.

    Aber solange man nichts anderes am Computer macht, wird dieser Prozess auch die volle Leistung bekommen. Es ist nur so, dass der Kernel anderen Prozessen mit höherer Priorität den Vortritt lässt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen