Quark zu PDF: Linien zu dick!?!

Diskutiere mit über: Quark zu PDF: Linien zu dick!?! im Layout Forum

  1. dewib

    dewib Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    16.06.2005
    Habe folgendes Problem: die in einem Quark 6.5 erstellten Linien in einem Dokument werden bei der Konvertierung zu PDF (über PS-Datei und Distiller, PDF/X3-konform) im PDF plötzlich recht dick dargestellt. Die Linien im Ursprungsdokument sind einmal 1,2pt und die anderen Male ca. 0,3pt stark. Das PDF schaut auf dem Bildschirm fürchterbar aus. Da werden aus den zarten Linien fast fette Balken. Wo ist das Problem?
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.06.2005
  2. Dr. NoPlan

    Dr. NoPlan Gast

    Es könnte durchaus die Bildschirmdarstellung sein. Hast Du das ganze
    mal aus dem PDF ausgedruckt? Ansonsten mal in den Voreinstellungen
    Folgendes anhaken ....
     

    Anhänge:

  3. Ogilvy

    Ogilvy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.184
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    26.02.2004
    und aufm Ausdruck?

    Sind die Linien auch in Quark erstellt worden
    oder in einem anderen Programm?

    Welche Darstellungsgröße hast du denn
    in Acrobat eingestellt?

    Sind Transparenzen (reduzierte) in der Nähe?



    Gruß
    Ogilvy
     
  4. dewib

    dewib Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    16.06.2005
    Ausgedruckt habe ich's nicht... hatte keinen Drucker zur Verfügung. Hab's "unterwegs" auf dem Powerbook erstellt (ja, die Linien wurden in Quark erstellt: Weiße Linien auf orangenem Hintergrund, bzw. schwarze Linien auf Foto). Und heute bin ich an einer DOSe, wo ich weder die Daten, noch die Programme drauf habe um's nochmal zu versuchen. Sobald ich wieder am Mac bin, probier ich eure Tipps mal aus. Danke schonmal...

    :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche