quark/indesign seite 1

Diskutiere mit über: quark/indesign seite 1 im Layout Forum

  1. crise

    crise Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.08.2003
    Hi!!

    Nennt mich dumm... Nennt mich unwissend, aber:
    Ich habe da eine grundlegende Frage/Problem.

    Was ich noch nie so wirklich verstanden habe ist, warum layoutproggies - indesign/quark auch bei mehrseitigen dokumenten immer seite eins als einzelseite anlegen!

    unlogisch, da mehrseitige doks eigentlich immer eine seitenzahl - vielfaches von 4 - also gerade - haben, oder???

    jedenfalls: wie bekomme ich die einzelseite 1 in XPRESS 4.5 und INDESIGN 2.0 weg????

    hilfe dringend erbeten
    danke im voraus
    c.


    nebenfrage: wenn ich quark 4 in classic verwende... - und meine fonts grundsätzlich in suitcase (osx) verwalte, muss ich sie dann nochmal mit atm light in classic verwalten - dh doppelt aktivieren - um einer völligen verpixelung in quark zu entkommen??
     
  2. Quark:
    Wenn du ein Dokument neu anlegst (Apfel+N) dann erscheint ein Dialogfeld, in dem du eingeben kannst, ob du Doppelseite oder Einzelseite haben willst. Wenn die dir eine Musterseie erarbeitest, kannst du die so anlegen wie du willst (also auch mehrseitig).
    Indesign:
    weiß ich nicht, habe ich nur kurz und nur probeweise im Einsatz gehabt (zu lange her)

    Schriften Classic:
    Meine Schriften in Classic werden weiterhin von ATM (nicht light!) verwaltet, Suitcase ist bei mir nicht im Einsatz. Über die Suchfunktion im Forum findest du aber einiges zum Thema Schriften Suitcase/Fonts/OSX etc, zum Beispiel hier

    Außerdem: Wer, wie, was, wieso, weshalb, warum – wer nicht fragt, bleibt dumm …;)
     
  3. mallwart

    mallwart MacUser Mitglied

    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.08.2003
    wie sollte es auch anders sein ?
    jedes buch etc. beginnt mit einer rechten seite . die rechte seite trägt immer die seitenzahl 1 .
    würden die programme sofort doppeltseiten erzeugen , hättest du seite 1 ( rechts ) und seite 2 ( links ) : schau dir mal diese konstruktion in der palette seitenlayout im quark an . sieht richtig schräg aus .
    ganzzahlige vielfache von 4 müssen nicht immer auftreten , denn
    a) der nutzen auf einem bogen kann durchaus bei 16 oder 32 ... liegen
    b) kann es durchaus passieren , dass seiten vakat bleiben .
    indesign : im prinzip wie in quark – beim anlegen gleich zwei seiten anfordern . aber auch ergibt sich auf der palette seiten das gleiche bild wie in quark .

    aber vielleicht möchtest du ja , dass beide seiten auf der jeweiligen palette ( seitenlayout/seiten ) nebeneinander liegen?
    dann zurück auf anfang : jedes dokument beginnt mit einer rechten seite... wenn aber die erste seitenzahl eine gerade ist , rutsch die linke seite des bundstegs . d.h. wenn das die erste seite seite eines dokumentes geradzahlig ist , wird die einzelseite nicht erzeugt .
     
  4. crise

    crise Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.08.2003
    hm

    also a)

    wenn ich in xpress doppelseiten angebe bei der dok einrichtung, und auch ein nettes master - doppelseitig mache,
    ist seite 1 immer eine rechte einzelseite... keinen weg herum gefunden...

    in indesign konnte ich - mit keep spread together - doppelseiten von anfang an machen, die dann auch links mit 1 beginnen.

    ja, bücher + auch booklets beginnen mit einer rechten einzelseite...

    jedoch hat jedes buch auch ein cover, welches eigentlich vorne sein sollte (sollte ich da ein eigenes dok anlegen?), und es teilweise (wenn txt + grafik über beide seiten läuft) von vorteil wäre, beide startsites würden nebeneinander liegen... oder? - allerdings ergibt sich dann ein neues problem - apfel 3 auf musterseite - automatische zeilen nummerierung...

    - kann die teilweise auf den dokumenten seiten modifiziert werden? - auf dem cover zb sollte noch gar nicht mit der zählung der sites angefangen werden....

    huh...
    thanx for replys... lg
    c.
     
  5. fogrider

    fogrider MacUser Mitglied

    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.11.2002
    ...ist seite 1 nicht immer das deckblatt oder auch titelseite genannt...
    2 ist die folgende linke usw.....
    also eigentlich logisch bei mehrseitigen dokumenten...(büchern)

    fogrider
     
  6. Peter Wind

    Peter Wind MacUser Mitglied

    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.09.2003
    Wenn du das Seitenlayout von Quark nimmst, sind die Umschlagseiten (U) (U1=Deck-/Titelblatt gleich Seite 1; U2=Innenteil links - Rückseite Deckblatt gleich Seite 2; U3=vorletzte Seite - Innenteil von der hinteren Umschlagseite; U4= Rückseite gleich letzte Seite)

    Nun kannst du Doppelseiten oder Einzelseiten anlegen - wie oben schon erwähnt.

    Die Seiten werden später in der Druckerei über den Belichter entsprechend ausgeschossen, so dass die Seiten in der richtigen Reihenfolge auf den Film und Druckplatte kommen.

    Jetzt die Frage warum ist das für Dich wichtig? Normalerweise interessiert mich nicht welche Seitennumer bei mir im DOKUMENT wo ist.
     
  7. Also, Seite 1 ist und bleibt eine rechte Seite, anders gehts nicht. (siehe Beitrag Mallwart).
    Wenn du machen kannst: Gehe in Menüleiste auf Seite/Ressort und klicke bei Kapitelseite das Häkchen weg. Dann hast du eine unnumerierte Seite.
    Was vielleicht mißverständlich war, ist die Musterseite.
    Ich beschreibe mal, wie ich vorgehe (wenn ich öfters dasselbe mache):
    Musterseite anlegen. Dann lege ich in der Palette Seitenlayout mir meine Seiten so an wie ich sie haben will (z. B. 1-10, also mit rechter Seite beginnen, oder 2-5, also zwei Doppelseiten, beginnend mit linker Seite). Dann gehe ich wieder auf die erste Seite, gehe in Ressort und lege die erste Seitenzahl fest (eine linke Seite muss halt eine gerade Zahl haben, eine rechte eine ungerade).
    Dieses Dokument (bzw. Seiten) speichere ich als Formular ab und nenne diese z. B. Masterartikel. Dann öffne ich dieses Formular (wird automatisch Dokument genannt) und ich habe alle Seiten vor mir und kann sie beschreiben/bearbeiten (das Formular bleibt mir erhalten und ich kann es das nächste Mal wieder verwenden).
    Den Rest kann ich mir sparen, hat Peter Wind gerade beschrieben.
    Vielleicht ein Tipp, damit du nicht zu sehr durcheinander kommst: Mache die Umschlagseiten unabhängig vom Rest.
     
  8. mallwart

    mallwart MacUser Mitglied

    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.08.2003
    @crise
    generell trenne ich die bestandteile eines druckerzeugnis und zwar aus technischen gründen :
    sicherlich ist ein cover vorn , zumindest für den leser , in der druckerei wird dieses cover/überzug/umschlag jedoch auf einem anderen bogen produziert und hat ein anderes format als der buchblock .
    davon ausgehend erzeuge ich für jeden bestandteil ( überzug, vor-/nachsatz, buchblock jeweils ein extra-dokument ) diese lassen sich dann bei der produktion besser handhaben . alles dem belichter zu überlassen , halte ich für fahrlässig und faul .
    tipp fürs cover : ein cover besteht NICHT aus einer doppelseite , sondern wird als eine seite angelegt . inklusive buchrücken . auf diese weise werden im regelfall euroskala nur vier filme ausbelichtet und montiert .
     
  9. mecks

    mecks MacUser Mitglied

    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.08.2003
    Re: hm

     


    Hallo

    Dafür gibts die Funktion "Kapitelanfang" im XPress. Klick mal im Seitenlayout auf das kleine Feld unten, wo die Seitenzahl steht (vielleicht auch mit Doppelklick, kanns grade nicht ausprobieren.) In dem Dialog aktiviere die Box "Kapitelanfang", und jetzt kannste ne beliebige Seitenzahl eingeben. Alle folgenden Seiten werden von hier weitergezählt. Die Seite ist jetzt im Seitenlayout mit einem Sternchen gekennzeichnet.

    In einem Dokument kannst Du beliebig viele Kapitelanfänge vergeben.


    In Indesign gibts ne vergleichbare Funktion. Im Palettenmenü der Seiten-Palette unter "Nummerierungs- und Abschnittsoptionen". Hier ist von "Abschnitten" und nicht von "Kapiteln" die Rede. Ausserdem gibt es die geniale Funktion "Buch" (unter Datei/Neu/Buch.) Schwupps, erscheint die Palette "Buch" mit allen möglichen Optionen, unter anderem zur Seitennummerierung. Wenn du ein Buch anlegst, kannst Du mehrere fertige Dokumente in eine Datei hintereinanderhängen. (muss man natürlich auf Seitenformate und so achten)

    Die Funktion ist dafür gedacht, dass man ein Buch mit ein paar hundert Seiten natürlich nicht in einem einzigen Dokument anlegt, sondern aufteilt. Sonst blickt ja keiner mehr durch.


    Ich hoffe, das dir das geholfen hat.

    mecks
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - quark indesign seite Forum Datum
Wer benutzt noch Quark, wer Indesign … Layout 10.08.2011
QuarkXPress Quark 4 öffnen mit Indesign? Layout 26.10.2010
Unterschiede Quark > InDesign Layout 18.09.2009
Quark in InDesign öffnen Layout 12.05.2009
neu - und hoffentlich richtig hier - QUARK/INDESIGN-Problem Layout 16.10.2008

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche