Quark 6.5: PDF-Erstellung fehlerhaft

Dieses Thema im Forum "Layout" wurde erstellt von enable, 07.07.2006.

  1. enable

    enable Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.08.2005
    Hallo Zusammen,

    bin nicht sicher ob ich im richtigen Forum bin...

    aber habe Probleme vernünftige PDFs aus Quark 6.5 auf Mac OS X 10.3.9 mit Distiller 6.0.2 zu schreiben.

    Das äußert sich darin dass z.B. anstatt einer farbigen Fläche (angelegter Bildrahmen einfach nur gefüllt mit in Quark erstellter Farbe) einen Schwarz gefüllten Rahmen im PDF angezeigt wird bzw. geschrieben wurde (passiert gelgentlich auch bei Sonderfarben).
    Kommt mir so vor als ob irgendeins der Programme sich willkürlich eine Fläche aussucht und die dann verhaut - ich erkenn darin kein Muster).

    Ist euch das Phänomen bekannt? woher kommt das?

    Beim PS passierts gleiche. komischerweise kommt es nicht vor, wenn ich ein EPS aus Quark schreibe und dieses wie ein PS manuel distilliere. ???

    Beim Versuch das auf dem neuen system erstellte PS aus Quark an einem alten Betriebssystem 9.2 mit Distiller 5.0 manuel zu distillieren hats wiederum funktioniert - PDF war OK. (leider passierts manchmal das dabei ein in einem Bildrahmen eingefügtes Logo (Bildrahmen groß genug) abgeschnitten wird).

    Jemand ne Idee?

    Viele Grüsse
    Anja
     
  2. falkgottschalk

    falkgottschalk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.026
    Zustimmungen:
    1.598
    MacUser seit:
    22.08.2005
    Mit der Kombination "Quark" und "PDF" haben hier schon viele ihren Spass gehabt.
    => sufu
    Wenn es doch mit dem Distiller geht - wo ist dann noch das Problem?
     
  3. enable

    enable Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.08.2005
    ja stimmt schon hast ja recht - hätte ja sein können. ist halt dumm wenn ich n pdf mit passkreuzen brauch.
    Und das macht das alte Betriebsystem incl. QXD 5 und Acrobat 5 trotz Fortschritt weiterhin unendbehrlich... ja ja.

    trotzdem danke - wenigstens einer ders gesagt hat.
     
  4. Quarkler

    Quarkler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.120
    Zustimmungen:
    140
    MacUser seit:
    28.02.2005
    Hallo enable

    Beschreibe bitte einmal deinen Ablauf der PDF-Erstellung genauer.
     
  5. Ogilvy

    Ogilvy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.184
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    26.02.2004
    Hallo Anja,

    in welchem Farbraum hast du die farbige
    Fläche angelegt? RGB, CMYK, Sonderfarbe…?

    Wie erstellst du das PDF genau? Über das
    Druckmenü > PostScript-Datei > Distiller
    oder über den PDF-Export aus Quark direkt?

    Welche Einstellungen hast du unter Ausgabe
    > Farben drucken im Quark-Druckmenü
    gemacht?



    Gruß
    Ogilvy
     
  6. enable

    enable Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.08.2005
    Unterschiedlich CMYK oder SF auf keinen Fall RGB - RGB ist auch nicht im Distiller eingestellt, steht immer auf Farben unverändert.
     
  7. enable

    enable Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.08.2005
    ich hab beides versucht - über drucken und über das Menü PDF exportieren. beim export auch als PS und auch als PDF direkt - Farben standen auf unverändert oder CMYK.

    Ich vermute das das zusammenspiel Quark und Distiller auf dem neuen System bei mir hier nicht funktioniert. Aber wenn ich das EPS aus Quark schreib ist das PDF ok nach dem distillieren. ???

    Danke für Eure Antworten.
     
  8. toto

    toto Gast

    Hmm, an Zufälligkeiten glaub ich nicht. Es liegt wohl eher an den spezifischen Dokumenten. Hast du bei den problematischen Dokumenten Tranzparenzen beiinhaltet? Da kommt es z.B. im Zusammenhang mit Sonderfarben zu Fehlern, die aber in der Format PDF liegen.

    Dass es mit EPS - Distiller klappt, kann dann daran liegen, dass alle Farben in CMYK gewandelt werden und dann der Distiller keine Sonderfarben mehr vorfindet.

    Ich kenn das von ID. Ein direkter PDF Export mit Sonderfarben und Tranzparenzen klappt nur fehlerhaft, selbst, wenn ich als Farbraum CMYK angebe. Die Sonderfarben müssen vorher in der ID-Farbpalette alle als CMYK Prozessfarben eingestellt werden.

    Gruß Torsten
     
  9. Ogilvy

    Ogilvy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.184
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    26.02.2004
    @ Torsten

    Quark 6.5 unterstützt doch noch gar keine
    Transparenzfunktionen ;) … zum Glück

    @Enable

    Welche PPD hast du denn verwendet?
    Ist es möglich, dass du das Quark-Dokument
    zum Testen irgendwo online stellst?
     
  10. enable

    enable Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.08.2005
    Das würde ich liebend gerne - leider kann ich das Dokument nicht online stellen aber es passt in ne eMail(1,5MB - gesittet) ?

    Hab nochmal über die PPD nachgedacht - könnte tatsächlich sein. bei einem dokument hats sogar funktioniert nachdem ich nen anderen Drucker als Standard definiert hab. Leider aber beim andern wieder nicht.

    hab nun ein Dokument zusammengestellt das bei mir nicht richtig kommt - zusammen mit der Joboption und den PPDs die ich benutzt hab und PDFs/PS die ich damit geschrieben hab.

    Wohin solls gehen? Und vielen lieben Dank!
     
Die Seite wird geladen...