Qualität / Probleme mit neuem 12" PB

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von iBein, 18.12.2005.

  1. iBein

    iBein Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    03.06.2005
    Hallo Leute,
    wie es der Titel besagt habe ich Probleme mit meinem 12" PB und ich weiss ehrlich nicht, was ich machen soll. Ich habe im November im AOC-Store ein 12" PowerBook bestellt und war eigentlich sehr zufrieden, bis auf mit meinem Akku. Dieses hatte einen hängenden Akku (1- 2 mm) --> Austauschgerät erhalten. Am zweiten Gerät habe ich ebenfalls einen hängenden Akku (aber weniger als der Erste!), dazu knarzende Tasten (A.S & Y ?) und einen schwarzen Strich im leuchtenden weissen Apfel (ok, nur kosmetischer Mangel!). Das zweite Austauschgerät ist unterwegs, aber ich fürchte, dass das zweite Gerät ebenfalls wieder irgendwas hat. Was soll ich machen, so kann es doch nicht ewig weitergehen? Würde gerne das 12" PB behalten wollen, aber eins, das in Ordnung ist! Ich bezahle ja auch nicht mit Falschgeld! Inzwischen bin ich soweit (und sauer!), dass ich es ganz mit einem Book von Apple sein lasse, denn scheinbar können die keine qualitativ anspruchsvollen Geräte bauen (lassen).Oder ich kaufe beim Händler hier in Bremen (M&M Trading!!!). Sind die Geräte bei Händlern vor Ort besser, was die Fehlerquote angeht? Was denkt ihr, wie sollte ich vorgehen? Ob Apple mir eventuell entgegen kommen würde und als Entschädigung für ein schlecht verarbeitetes Gerät was springen lässt? Entweder Gutschrift oder, ganz dreister Wunsch, nen Nano?
    Wie ist in solchen Fällen eure Erfahrung mit Apple und dessen Support? Vielleicht warte ich bis zum 10.Januar und bestelle dann einen (neuen?) Mini... dann pfeife ich auf Mobilität... ich würde mich über viele Antworten freuen. Schonmal vielen Dank im Voraus... ihr habt mir schon sehr geholfen!
     
  2. Badener

    Badener Gast

    Naja - wenn die dir wegen hauptsächlich kosmetischer Mängel (hängender Akku) gleich zweimal das Gerät tauschen, kann man schon von einem hervorragendem Support sprechen.

    Ich würde einfach abwarten, bis das zweite PB da ist.....

    Daß es qualitative Unterschiede der PBs zwischen Apple AOC und Händlern gibt, halte ich für absoluten Unsinn.....
     
  3. gf4tiu

    gf4tiu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.04.2005

    Ich würd da nicht von hervorragendem Support sprechen, sondern eher von der Pflicht als Hersteller ein makelloses Gerät auszuliefern..

    @Topic: Die von M&M Trading bekommen auch nur die bto Geräte von Apple selbst..
     
  4. iBein

    iBein Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    03.06.2005
    Ich befinde mich ja noch im 14 tägigen Rückgaberecht, auch wenn es beim letzten Gerät Kampf und Ausdauer gewesen ist. Ich habe mich 4 Tage nach dem Tausch bei der Dame gemeldet, die den Umtausch und RMA gemanagt hat, und von den neuen Mängeln berichtet. Sie meinte nur, sorry, dass sie nicht zufrieden sind, melden Sie sich bei Apple Care. Da ich das Gerät nicht wieder hergeben wollte, bin ich zu M&M Trading und wollte dort die Mängel ausbessern lassen. Da die nach fast drei Wochen immer noch keine Tastatur bekommen haben, habe ich mich wieder bei Apple gemeldet. Die meinten erst, dass ich ja schon aus der 14 Tage-Frist raus bin und nur reparieren lassen kann. Nachdem ich von meinen ersten Versuchen berichtet habe (Email an After Sale des Store´s), haben die eingelenkt.
    Also, ich denke auch, dass es einfach mein Recht ist, ein ordentliches Gerät für mein Geld zu bekommen.
     
  5. Badener

    Badener Gast

    Bei einem Austauschgerät gilt die 14-Tage frist eh nicht.....
     
  6. Bastelnator

    Bastelnator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    19.01.2005
    Ich würde sagen - selbst Schuld.

    Wer ein ansonsten fehlerfrei funktionierendes PB wegen solch einer Lappalie (der Akku ist zumindest bei meinem PB hauptsächlich für die Energieversorgung zuständig) zurück schickt, bekommt laut Murphy ein Austauschgerät, welches mindestens noch einen weiteren Makel hat, der zwar das Ego des Besitzers beeinträchtigt, nicht aber die Funktionstüchtigkeit. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.12.2005
  7. Badener

    Badener Gast

    @Bastelnator:

    Es geht doch nix über eine Runde Mitleid rotfl rotfl :D :D rotfl rotfl
     
  8. m_cohen

    m_cohen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    28.08.2005
    Also mein Powerbook hat auch einen vorstehenden Akku. Steht lt. Schiebelehre genau 1,15 mm vor. Stört mich aber nicht die Bohne. Das Book funktioniert trotzdem einwandfrei. Wenn man bedenkt, was bei anderen Herstellern den Kunden zugemutet wird ...
     
  9. mapa812

    mapa812 Banned

    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.08.2005
    So ein Blödsinn :rolleyes:
    Natürlich gilt die Frist auch bei Umtauschgeräten...

    @soccerschiri
    Wenn dein Austauschgerät tatsächlich wieder einen Defekt haben sollte, dann geh einfach in einen Laden und Prüfe es vor dem Kauf.
     
  10. Nicolai1975

    Nicolai1975 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    31.07.2005
    Also, ich habe mein 12"er auch erst seit zwei Wochen und habe es im Gravis Shop gekauft. Ich fragte den netten Verkäufer bei Gravis ob ich das Gerät sehen dürfte (da ich auch jemand bin der auf das Detail achtet). Ich nannte als Vorwand das es ja sein könnte das das Powerbook einen Kratzer hat. Hauptsächlich ging es mir um die Pixelfehler. Starten durfte ich das PB allerdings nicht. Aber ich konnte es aufklappen, mir den Akku anschauen und theoretisch (habe ich nicht gemacht) hätte ich auch jede Taste ausprobieren können. Irgendwann so nach etwa einer Minute habe ich es wieder eingepackt und meine EC Karte auf den Tisch gelegt.
    Also bei mir ist alles perfekt verarbeitet (bis jetzt & zumindest Obtisch). Ein Kollege von mir hat das gleiche PB und auch dieses hat bis auf zwei kleine Pixelfehler keine Optischen beanstandungen.
    Ich für meinen Teil finde es völlig in Ordnung wegen optischer unschönheiten ein solches Gerät zu reklamieren. Schließlich ist es kein Gericom für 799 aus dem Geizgeilen Hause sondern ein Apple. Und meines wissens steht Apple für Design und Qualität. Wenn ich mir beim Juwelier einen Ring mit einem Edelstein für 2000€ Kaufe, dann will ich auch nicht das der Stein schräg auf den Ring gearbeitet ist, oder das bei einer Rolex das Ziffernblatt schräg eingebaut ist. Ich finde das ist durchaus zu vergleichen und ein 1,5mm vorstehender Akku finde ich eine ganz ordentlich Strecke und wäre für mich einen Fall für die Reklamation !

    Also Soccerschiri, ich kann dich voll und ganz verstehen !
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen