Prozess-Monitor

Diskutiere mit über: Prozess-Monitor im Mac OS X Forum

  1. Gomiaf

    Gomiaf Thread Starter Gast

    Hallo Ihr!

    Als neugieriger User lasse ich gerne den Prozess-Monitor mitlaufen, wenn ich am Mac sitze. Gestern hat sich dieser mit der bekannten "wurde unerwartet beendet"-Meldung verabschiedet, als ich gerade was ausdruckte.

    :confused:

    Sollte solch ein Tool so instabil sein, wenn es dafür vorgesehen ist, im Notfall andere Prozesse zu beenden?

    Mich ärgert sowas.

    Viele Grüße

    Gomiaf
     
  2. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.352
    Zustimmungen:
    881
    Registriert seit:
    22.02.2003
    Hallo Gomiaf,

    Gegenfrage: wie soll ein Programmierer ein Programm wie den Prozess Monitor stabiler machen koennen als andere Programme ? Ziel des Programmierers sollte eigentlich immer ein stabiles Produkt sein.

    Dass das manchmal nicht so klappt, ist nicht immer auf das Programm selbst sondern auch auf z.B. den Input und die Laufzeitumgebung zurueckzufuehren.

    Wenn sich der Fehler reproduzieren laesst und diese Abstuerze immer wieder vorkomme, wuerde ich dir zustimmen das etwas nicht stimmt. Die Ursache koennte aber auch mit deiner individuellen Konfiguration zu tun haben. Ich selbst habe noch keine derartigen Probleme mit dem Process Viewer gehabt.

    Im Notfall kannst du dir auch in der shell mit ps -ef alle laufenden Prozesse anzeigen lassen und mit kill pid jeden gewuenschten Prozess abschiessen. :cool:

    Cheers,
    Lunde
     
  3. Andi

    Andi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.824
    Zustimmungen:
    653
    Registriert seit:
    16.05.2002
    ...

    Hallo Gomiaf,

    ich denke die Hauptaufgabe des Prozessmonitors ist, eine GUI für die von lundehundt beschriebene Terminalfunktion zu sein.

    Du kannst über das Dockmenü Programme sofort beenden oder mit alt-apfel-esc oder Terminal.

    Ich würde mir da keine Sorgen machen...

    Gruß Andi
     
  4. Gomiaf

    Gomiaf Thread Starter Gast

     

    @lundehundt: Danke für den Tip mit der Shell, wußte ich noch nicht. :) Ich vermutete nur, daß da übers Terminal noch was möglich sein müßte, und siehe da.

    Übrigens ist das Problem reproduzierbar. Ich hatte bei geöffnetem Prozess-Monitor mal drei Druckaufträge an meinen HP gesandt, beim dritten stürzte das Ding erneut ab. Vielleicht der Druckertreiber. :confused:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche