programmier-neuling hat keine ahnung aber idee

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Entwickler, Programmierer" wurde erstellt von MahatmaGlück, 25.01.2005.

  1. MahatmaGlück

    MahatmaGlück Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.830
    Zustimmungen:
    61
    MacUser seit:
    21.10.2003
    Hallo,

    mir ist es heute zum wiederholten Mal mißfallen, daß ich keinerlei Ahnung von Programmiersprachen im allgemeinen und Sprachen unter OS X im speziellen habe.

    Das soll sich ändern!

    Ich habe mich ein bissel auf den Apple-Developer Seiten rumgetrieben und geschmökert, aber ich weiss nicht so recht, wo ich anfangen soll.
    Ich bin naturwissenschaftlich tätig und mir schwant eine chemisch-biologische Analyse-Software (unter OS X) vor, die nach aussen offen für unterschiedliche Aufgaben bleiben soll.

    Ein sehr blauäugiges Posting, ich weiß, aber ich habe so gar keinen Anhaltspunkt, wo ich beginnen könnte.
    Benötige ich für sowas unterschiedliche Programmiersprachen oder kann sowas mit einer geschrieben werden? Welche?

    Tutorials?
    Bücher?
    Links zu schon bestehenden Threads, die mir weiterhelfen? :p

    Vielen Dank! :cool:
     
  2. BenIrminger

    BenIrminger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.12.2004
    "Cocoa Programming for MacOS X" von Aaron Hillegass ist echt gut für den Einstieg in Cocoa. Alias: Cocoa für Dummies.
     
  3. DerMartin

    DerMartin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.06.2004
    Hi,

    ich finde dieses Buch von O'Reilly sehr empfehlenswert:

    Learning Cocoa with Objective-C


    Gruß
    /Martin
     
  4. der grimm

    der grimm MacUser Mitglied

    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.03.2004
    Hi,

    also wenn es eine richtig native Anwendung für Mac OS X werden soll, dann ist (wie indirekt schon gesagt) Objective-C mit Cocoa wohl die richtige Wahl.

    Da du mit Programmieren noch überhaupt nichts zu tun hattest, wäre wohl erstmal das Buch "Programming in Objective-C" von Stephen G. Kochan und anschließend "Cocoa Programming for Mac OS X" von Aaron Hillegass empfehlenswert.

    Du könntest die Anwendung aber auch so ziemlich plattformunabhängig entwickeln, so dass sie dann beispielsweise unter Mac OS X, Linux sowie Windows läuft. Dies ist mit QT von Trolltech möglich.

    Aber ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass du dich mit dem Vorhaben einer chemisch-biologische Analyse-Software übernimmst - bis du einigermaßen mit den programmier-technischen Dingen klar kommst, dürfte schon einiges an Zeit vergehen.. und dann fehlt dir noch eine einigermaßen solide "Programmiererfahrungsbasis"...
    Solltest du das Ganze mit QT, statt ObjC + Cocoa machen, fändest du evtl. am ehesten weitere Anhänger für das Projekt..

    Ciao
     
  5. MahatmaGlück

    MahatmaGlück Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.830
    Zustimmungen:
    61
    MacUser seit:
    21.10.2003
    Danke erstmal für die Tipps!

    zeeke.
    ist QT auch eine eigenständige sprache?

    welche sprache verwendet man z.b. für audio-plugins (AU, VST)?
     
  6. der grimm

    der grimm MacUser Mitglied

    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.03.2004
    Oh, tut mir leid. Hätte dazu schreiben sollen, dass QT ein "Framework" für C++, womit du dich dann vorerst auch beschäftigen müsstest, ist..

    Bezüglich der Audio-Plugins kann ich dir leider nicht weiter helfen.. :)
     
  7. Bartleby

    Bartleby MacUser Mitglied

    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    19.10.2004
    Wenn es portabel sein soll, kannst du auch Java nehmen. Ist IMHO auch sehr leicht zu lernen und es gibt sehr gute Bücher, z.B. "Java ist auch eine Insel" von Galileo-Computing, das kannst du sogar hier online lesen.
     
  8. Faser

    Faser MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.08.2003
    Gibt es die Bücher auch in deutschen Übersetzungen? Was so konzentrationslastige Dinge angeht, bin ich mit dem Englischen nicht so fit... ;-)
     
  9. Hotze

    Hotze MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.579
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    1.785
    MacUser seit:
    16.06.2003
    Hallo ZoopCube, schöne Aufgabe, die Du dir da gestellt hast. Mach es Dir aber nicht zu schwer. http://www.apple.com/de/xserve/cluster/wgcluster.html Das Ding musst Du nicht kaufen, aber das was Du suchst ist glaub ich dabei. Vieles von der Software ist sogar kostenlos.
     
  10. Nogger

    Nogger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.08.2004
    Da du noch nie programmiert hast, würde ich erstmal eine Sprache erlernen, die eine flache Lernkurve hat. Die schnelle Erfolgserlebnisse liefert. Dabei Grundlagen von Datentypen und Basisoperationen lernen, typische Methoden und Algorithmen zur Lösung von generischen Problemtypen. So findest du auch heraus, ob es wirklich etwas ist, in das du tiefer hineinsteigen willst.

    Auch wenn verschiedene Sprachen an verschiedene Paradigmen anknüpfen, die "Gedankenwelt" dahinter ist immer ähnlich. Später die Syntax einer anderen Sprache zu erlernen ist nicht so das Problem.

    Erst wenn du "prinzipiell" Programmieren kannst, würde ich mich an dein richtiges Projekt wagen. Wenn es halbwegs komplex ist, und du ohne jegliche Kenntnisse einsteigst, ist die Gefahr groß, daß es dich überfordert und frustriert und du komplett aufgibst.

    Dann mal ein Buch über Methoden der Systementwicklung anschauen.

    Dann würde ich mal schauen, WAS du genau machen willst, d.h. welche Funktionen und welche Methoden der realen Welt du unterstützen willst.

    Dann überlegen, welche Art von Daten verarbeitet werden und welche Struktur diese haben, welche Operationen auf den Daten durchgeführt werden sollen und wie die Algorithmen aussehen.

    Mit diesen Daten abschätzen, mit welchem Aufwand die bekannte Programmiersprache mit diesem Problem fertig werden kann, und welche Sprache besser geeignet ist, und wie hoch der Aufwand ist diese zu lernen.

    Man kann jedes Problem mit jeder halbwegs kompletten Sprache lösen, der Aufwand kann sich aber beträchtlich unterscheiden.

    Wenn ich Gebilden der Aussagenlogik verarbeiten möchte, dann kann ich das in C machen. Ist eine generische Sprache, aber man müßte wohl vom Fundament her anfangen.

    Ich kann aber auch Prolog benutzen, welches explizit darauf ausgerichtet ist. Mit entsprechenden Datentypen und Methoden.

    Im (fiktivem) Ergebniss stehen dann vielleicht 100.000 Zeilen C-Code 100 Zeilen Prolog-Code gegenüber.

    Man kann aber auch eine Mischstrategie fahren. Die Oberfläche in Sprache X, Analysen in Sprache Y. Eine der Möglichkeiten zur Verbindung klappt immer. So nutzt man für jede Aufgabe eine geeignete Sprache.

    Abschluß: Versuch es einfach mal mit einer einfachen Sprache um zu schauen, ob die Programmieren überhaupt Spaß macht und ob es dir liegt.

    Meine Empfehlung: LOGO.
    http://www.cs.berkeley.edu/~bh/

    Auf der Seite findest du auch drei Bücher, die mit Logo die Grundlagen der Programmierung durchgehen. Wenn du die durchhast, hast du eine solide Basis an Wissen, die du auch bei anderen Programmiersprachen gültig ist.

    Eine andere Oberfläche für Logo findest du auch unter http://www.btinternet.com/~alancsmith/logohome.html
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - programmier neuling hat
  1. yardo
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    816
    yardo
    03.06.2016
  2. mathiregister
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.328
  3. Lustmolch
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    931
    oneOeight
    17.02.2011
  4. Konsti Krueger
    Antworten:
    23
    Aufrufe:
    2.495
  5. cux
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    1.012