Programm reagiert nicht

Diskutiere mit über: Programm reagiert nicht im Mac OS X Forum

  1. Leela

    Leela Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    22.02.2004
    Hallo,
    ich habe ein kleines Problem mit Excel. Gleich vorneweg: Ja, ich weiß, ich hab mich da vielleicht blöd angestellt...
    Also: Ich hatte Excel auf meinem imac und habe es über das Ethernet-Kabel auf mein i-book gezogen. Genauer gesagt, den ganzen "Office- 98"- Ordner- was vielleicht nicht wirklich clever war...Das ist aber schon eine Zeit lang her.
    Jedenfalls habe ich vorhin Excel geöffnet (kann gut sein, dass ich es zum ersten Mal auf dem ibook geöffnet habe), und außer "Hilfe" kann ich nichts anklicken, das heißt, alle "Möglichkeiten" wie "Datei", "Bearbeiten" usw, sind grau und somit nicht "aktiv". Ich kann das Programm weder mit alt-Befehl-escape noch mit ctrl-im Dock anklicken beenden (passiert einfach nichts). Könnte ich das evtl. mit dem terminal machen (wobei ich mich da nicht auskenne)?
    Ich hofffe, ich habe das nicht allzu wirr beschrieben...

    Grüße
    Leela
     
  2. Leela

    Leela Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    22.02.2004
    Äh...noch was

    Ich hab noch was vergessen. Sehr nervig: Er lässt sich nicht ausschalten, da kommt ein Fenster "wegen Zeitüberschreitung...Programm lässt sich nicht beenden" oder so.

    Leela
     
  3. Horror

    Horror MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    9
    Registriert seit:
    03.02.2003
    Also die Aktion als nicht clever zu bezeichnen, ist falsch. Unter Windows wäre das nicht clever. Am Mac sollte diese Vorgehensweise jedoch keine Probleme bereiten. Das einzige, was dann noch fehlt, ist das Preferences-File, welches aber beim Starten von den Programmen auf dem neuen zu Hause jeweils angelegt wird. Mit dem Terminal wirst du da auch nicht viel machen können. Damit würdest du ja auch nur das binary-file aus dem "Excel-Container" (sofern das überhaupt geht: Excel aus Office X bekomme ich bei mir nicht über das Terminal gestartet, mit Safari z.B. geht es aber) starten und du solltest die selben Probleme haben.

    Wenn du die CDs da hast, solltest du es evtl. nochmal von den CDs installieren. Vorher den Ordner löschen und auch die Preferences aus $HOME/Library/Preferences.

    Horror

    EDIT: jetzt sehe ich das erst, es geht dir ja auch um das Beenden. Öffne mal die Aktivitätsanzeige und versuche es damit zu beenden. Oder mit dem Terminal:

    ps -ax | Grep safari

    Vor dem Prozess steht eine Zahl, die PID. Gib dann kill -9 und diese Zahl ein und bestätige das.

    Bsp:

    408 ?? S 3:25.01 /Applications/Safari.app/Contents/MacOS/Safari -psn_0

    dementsprechend: kill -9 408

    Horror
     
  4. xlqr

    xlqr MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.943
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    08.09.2003
    wenn ich mich mit meinem pb verheddere (passiert manchmal, wenn ich mal wieder zuviel gelöscht habe o.ä.) kann ich zur not auch 10 sec auf den powerknopf drücken, dass es ausgeht. vielleicht geht sowas auch mit dem ibook?
    ansonsten ist der kill pid/application befehl die richtigere lösung.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche