Probleme mit den Augen, auch bei kurzer Arbeitszeit!

Diskutiere mit über: Probleme mit den Augen, auch bei kurzer Arbeitszeit! im Peripherie Forum

  1. ophelion

    ophelion Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.07.2003
    Hallo MacUser,

    mir ist aufgefallen, dass ich beim Arbeiten an meinen MacBook bereits nach kurzer Zeit (30 Minuten) Probleme mit den Augen bekomme (Äderchen platzen / leichte Kopfschmerzen). Ich habe aus diesem Grund bereits meine Augen ärtzlich untersuchen lassen (alles okay) und meine Brillenstärke prüfen lassen (optimal angepaßt).

    Leider hat das nichts am Problem geändert. Da das Arbeiten an meinem Rechner im Büro (19 Zoll) ohne Probleme funktioniert, schließe ich auf ein zu kleines Display oder auf eine zu starke Helligkeit meines MacBooks.

    Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht bzw. kann Lösungen anbieten.

    Danke!
     
  2. beagle

    beagle Gast

    Ich habe das Problem Gott sei Dank nicht, aber ich würde dir empfehlen, einen externen Monitor zu verwenden. Zusätzlich würde ich das Macbook so drehen, dass hinter dir eher dunkle Dinge sind, damit sich nichts oder nur wenig im Display spiegelt.
     
  3. hilikus

    hilikus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.169
    Zustimmungen:
    403
    Registriert seit:
    30.10.2006
    Helligkeit massiv runterschrauben ist immer eigentlich eine gute Idee. Die sind meistens extrem hell eingestellt.

    Mein Samsung Display war default glaub ich auf Helligkeit 80 eingestellt und ich arbeite damit immer bei höchstens 30.
    Eine hohe Helligkeit lässt eben satte Farben erheischen, so dass man erstmal mit einem "boah, krass" Gesicht da steht.
     
  4. MacBrain

    MacBrain MacUser Mitglied

    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.12.2006
    Hallo
    Biost du dir sicher, dass das vom Scren kommt?

    Hatte Probleme bei meinem iMac, bekam elende Kopfschmerzen, Augen schmerzten… bis ich gemerkt habe, dass Airport aktiviert war. Hatee dann auch mal einen Wirelessrouter ausprobiert, Mann, bekam ich da Kopfschmerzen, alles ausgeschaltet und Airport deaktiviert, die Kopfschmerzen waren binnen kutzer Zeit weg und ich fühlte mich wider puiddelwohl.
    Gruss aus der Schweiz

    Christian
     
  5. ophelion

    ophelion Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.07.2003
    Was meint ihr, inwiefern die spiegelnde Beschichtung des MacBook Displays dafür verantwortlich sein kann?
     
  6. neirolf

    neirolf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    26.12.2004
    Das Problem mit dem Augen kenne ich. Meine Augen trocknen nach einer Zeit aus. Im Moment muss ich für die Uni viel am MacBook arbeiten, abend sind meine Augen dann immer rot. Brennen aber nicht und tun auch nicht weh. Mein Augenarzt hat mir dafür künstliche Tränen aufgeschrieben, was allerdings keine Endlösung ist. Was genauer gemacht wird kann erst in vier Wochen gesagt werden, wenn das mit den Tränen besser wird muss nix gemacht werden, sonst noch irgendwas anderes...

    MfG
    Florian
     
  7. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.793
    Zustimmungen:
    1.863
    Registriert seit:
    19.12.2003
    Ich würde das Teil mal kalibrieren (im Expertenmodus) um eine für mich angenehme Darstellung zu erhalten.
     
  8. Markus87

    Markus87 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    57
    Registriert seit:
    23.07.2004
    Jup! Ist definitiv die zu hohe Helligkeit. In diesem Bezug hab ich schon viele Nachforschungen getätigt. Einfach mal die Helligkeit etwas herunterschrauben, dann sollte wieder alles in Ordnung sein.

    Und natürlich die Raumbeleuchtung bzw. die Helligkeit des Raumes an die des Monitors anpassen. Besonders die Beleuchtung / Ausleuchtung HINTER dem Bildschirm ist wichtig. Kurz gesagt, stellt einfach eine Lampe hinter dem Rechner hin. Am besten Richtung Wand ausrichten, damit es reflektiert. :)


    *zZZzzzZ* :D
     
  9. Verdita

    Verdita MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.694
    Zustimmungen:
    41
    Registriert seit:
    03.08.2006
    Ich hab auch oft ähnliche Probleme und habs jetzt mal mit einer USB-Schwanenhals-Lampe ausprobiert.

    Bisher ist der Effekt sehr positiv, aber die endgültige Lösung ist das sicher auch noch nicht..:hum:
     
  10. Markus87

    Markus87 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    57
    Registriert seit:
    23.07.2004
    Sehr schlimm ist es, wenn die Raumausleuchtung recht dunkel ist. Dann ist es nämlich der gleiche Effekt, wie wenn jemand im dunklen jemanden in die Augen mit einer Taschenlampe leuchtet. Nach wenigen Minuten tun dann auch hier allen die Augen weh.

    Ein Test wäre, wenn Ihr ein Safari-Fenster im Vollbild aufmacht und die ganze Zeit auf diesen weißen Hintergrund starrt. Wenn es blendet ist es zu hell. Danach könnt Ihr den Raum aufhellen (soweit er es nicht) indem Ihr die Deckenlampe anmacht und diesen Test wiederholen.

    Somit könnt Ihr abwägen welche Beleuchtung besser für Euch ist und genauso welche Bildschirmhelligkeit.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Probleme den Augen Forum Datum
Probleme mit Netzwerkdrucker Peripherie 02.11.2016
Externe Festplatte spinnt ... was tun ? Peripherie 29.09.2016
Probleme mit externer Festplatte nach USB-Trennung Peripherie 22.09.2016
Probleme mit den Farben beim MacBook Pro, wenn ich ext. Bildschirm trenne Peripherie 15.09.2010
Razer pro v1.6 - Probleme mit den Maustreibern Peripherie 06.10.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche