Problem mit Toast (Quellmaterial)

Dieses Thema im Forum "Blu-ray, DVD und (S)VCD" wurde erstellt von dirk2106, 26.01.2005.

  1. dirk2106

    dirk2106 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    09.11.2004
    Hallo zusammen,

    ich wollte ein iDVD image mit Toast 6 brennen. Habe das Image gemountet und auf den roten Button geklickt. Dann habe ich weiter bestätigt bis die Meldung kam: ...Fehler mit dem Quellmaterial Ergebnisnummer: -18774. Was kann das bedeuten?
    Ich habe ein 12´ iBook G 4 mit einem externen LG DVD Brenner der über firewire angeschlossen ist und über Patchburn erkannt. Ich habe es mit DVD+R Rohlingen versucht.

    Jemand ne Idee?

    Gruß
    Dirk
     
  2. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    331
    MacUser seit:
    31.03.2003
    versuch mal DVD-R. DVD+R mag der mac nicht so recht …

    ww
     
  3. dirk2106

    dirk2106 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    09.11.2004
    Ich bins nochmal...erst nachdenken...dann posten. Habs hinbekommen. Mußte es als DVD-Video aus Video_TS brennen. Dann hat es superschnell geklappt. Habe nur noch eine weitere kleinere Frage: ich habe den Eindruck, dass die Qualität der Fotos (mehrere Diashows mit Musik auf der DVD) auf dem iBook abgespielt abgenommen hat... hätte ich bei Toast vielleicht "Original-Fotos hinzufügen" anklicken sollen? Auf dem Fernseher ist die Qualität auch schlechter aber das ist ja immer so.

    Gruß
    Dirk
     
  4. dirk2106

    dirk2106 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    09.11.2004
    Hallo ww,

    die DVD+R Rohlinge hat mein iBook ohne zu murren gebrannt...könnten die Rohlinge schuld am Qualitätsverlust sein?
     
  5. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    331
    MacUser seit:
    31.03.2003
    nein ich glaube nicht, dass die rohlinge einfluss auf die bildqualität haben.

    ich vermute mal, du hast einen video DVD erstellt. diese wird dann für fernsehdarstellung berechnet (PAL 720x576) das ist im vollbildmodus auf dem iBook natürlich nicht so der hit. ;)

    ww
     
  6. Heineken

    Heineken MacUser Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.02.2004
    Hi, ich werde den thread mal weiterführen:

    Hatte am Wochenende das gleiche Problem mit toast 6 titanium.
    Das ärgerliche war halt, dass mein iBook mein Video etwa 6,5h mit Compressor konvertiert hat und dann konnt' ich net brennen :-(

    Hab das gleiche ibook modell wie wildwater, nur nen laCie ext. DVD-Brenner.
    Und an den Rohligen liegt es 100%ig nicht, weil ich auch kein Image erstellen kann.
    --> Gleicher Fehler.

    Außerdem find ich's auch irgendwie total daneben, dass man in der Hilfe zu diesem Fehlercode nix finden kann...

    Noch jemand ne idee?

    Gruß,
    markus
     
  7. GeistXY

    GeistXY MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.078
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    27.03.2003
    Hallo,

    erstmal zu den Fehlercodes. Es gibt (zB bei Versiontracker) kleine Programme mit den man sich die Fehlernummer in Text übersetzen kann, meistens aber in englisch.
    2. Toast 6 hat keinen Comopressor, der ist erst ab Toast 7 mit dabei. Also gehe ich davon aus, das er die DVD nicht brennen will, weil die Datenmenge zu Groß ist.
    Warum der Fehler beim Image erscheint, kann ich Dir nicht genau sagen, aber wie ich noch mit Toast 6 und einem Brenner gearbeitet habe, der keine DL DVD´s brennen konnte, durften die Image Dateien von Toast auch nicht mehr als 4,quitsch GB werde, sonat hat er TT gemault.

    Vieleicht hilft es.

    Gruß

    XY
     
  8. Heineken

    Heineken MacUser Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.02.2004
    Hi,

    danke für die schnelle Antwort und den Tip mit Versiontracker...
    Das mit dem tool werd ich auf jeden fall mal versuchen.

    Ich meinte, ich hab DV-Rohmaterial mit Compressor (FinalCut Pro) in mpg1 umgewandelt... Ich denke nicht, dass es ein Problem mit dem Speicherplatz ist... Die fertigen dateien (m2v und aiff) sind insgesamt 2 gig groß...

    Gruß
    markus
     
  9. schlauebohne

    schlauebohne MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    01.08.2005
    kann ich eine m2v Datei in eine Quicktime-Datei umwandeln???
     
  10. quack

    quack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.346
    Zustimmungen:
    141
    MacUser seit:
    29.12.2004
    MPEG1 oder MPEG2. Du brauchst MPEG2 und das sind dann auch m2v-Dateien. Hast wohl verschrieben oder?
    Seh ich das richtig, du hast 6,5h auf 2G geschrumpft? Da ist die Qualität aber nich mehr top.

    Toast6 hat einen eigenen Kompressor zum erstellen MPEG-Material. In der aktuellen Version von Toast 6 (6.1.1) wird dieser aber nur noch benutzt, wenn die Originaldatein kein passendes MPEG mehr waren. Toast Kompressor kann aber nicht beliebig verkleinern sondern macht irgendwann schluss (6 stunden auf eine DVD schafft er nicht).
    Wenn Toast also bei dir einen Fehler gegeben hat kann es daran liegen, dass es versucht hat den Film neu zu komprimieren. Versuche das durch ein Update auf 6.1.1 und u.U. abschalten der Komprimierung (keine Ahnung ob man das in Toast 6 noch extra anklicken muss) zu umgehen.

    Ansonsten könnte es natürlich auch sein, dass deine MPEG-Dateien nicht DVD-tauglich sind (kein MPEG2 oder eine andere exotische Einstellung). Nicht alles was der AppleCompressor liefert ist automatisch DVD kompatibel, denn im AppleCompressor kann man alles von Hand nach Lust und Laune verändern.
     
Die Seite wird geladen...