Problem mit neuer WesternDigital Firewire Platte

Diskutiere mit über: Problem mit neuer WesternDigital Firewire Platte im Peripherie Forum

  1. arjan

    arjan Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.05.2004
    morgen zusammen,

    habe gerade leider eine schlimme entdeckung machen müssen: meine vor 5 tagen neu erworbene externe firwire festplatte (western digital, 250GB, FAT32 formatiert) wird von OSX nicht mehr erkannt seit heute morgen.

    Ich hatte sie gestern noch benutzt, habe dann das ibook zugeklappt. die Platte war noch an (wenn man den powerknopf drückt zum ausschalten, blinkt dieser eine zeit lang und geht dann wieder "an")... die prozedur hatte ich die tage vorher aber auch schon vollzogen.

    nun öffne ich das ibook, versuche die platte anzusprechen und es passiert nichts, im finder nicht auffindbar bis er dann abschmiert und sich auch nicht mehr neustarten lässt. ein neustart war auch nicht mehr möglich, der desktop war noch zu sehen.

    nach dem neustart war die platte immer noch nicht da. kabel rein, kabel raus. sie sprang auch garnicht an. mit gelöstem kabel den netzstecker der platte gezogen und wieder rein, aha immerhin hört man etwas. leider wird sie nachwievor nicht im system erkannt.

    was könnte hier das problem sein? ich hoffe nicht FAT32...


    vielen dank für die hilfe
    arjan
     
  2. Illuminat 0815

    Illuminat 0815 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    29.11.2003
    Hmm ... ich schätze schon, daß FAT32 hier Probleme machen könnte - aber das sollen Dir besser die Experten beantworten.
    Von mir nur ein Hinweis zu Deiner blinkenden Powertaste an der WD-Platte.
    Ist bestimmt diese in dem Dunkelblauen/silbernen Gehäuse, oder ? Wenn ja : Der Powerknopf muß zum Ausschalten der Platte einige Sekunden lang gedrückt werden ... "RTFM" (SCNR) :D

    Illu
     
  3. arjan

    arjan Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.05.2004
    danke illuminat,
    hoffe das mir jemand von den experten helfen kann :)

    ja, die ist es (mediacenter heisst sie http://www.geizhals.at/a92813.html) und das mit dem powerknopf habe ich natürlich auch schon probiert... aber auch nach 10sek passiert nix (das aber schon von anfang an, ohne verbindung zum rechner)

    grüße
    arjan
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.03.2016
  4. sir.hacks.alot

    sir.hacks.alot MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.406
    Zustimmungen:
    113
    Registriert seit:
    10.03.2005
    Kannst Du die Platte denn im Festplattendienstprogramm sehen???
     
  5. Krill

    Krill Gast

    Wie ich nach eigenen Problemen mit externen FPen feststellen mußte, gibt´s mit Firewire haufenweise Probleme, und hier etliche threads dazu.
    Problemquellen: Stromversorgung über Firewireport, genesys-Chips, FPen hintereinander gehängt, Formatierung, und mehr.
    Suchmal, auch zu FAT32 gibt´s einiges. Mit den besten Wünschen für einen hoffentlich noch heilen Firewire-Port...
     
  6. arjan

    arjan Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.05.2004
    @sir.hacks.alot

    nein, gerade probiert. kann ich leider nicht.

    @krill
    also den letzten satz deines postings hätte ich gern überlesen :( kann sowas sogar den port schrotten? ich bin entsetzt und sauer, wenn das öfter vorkommt kann man doch wenigstens ins handbuch oder am besten per software irgendetwas an der handhabung mit solchen ext festplatten ändern!

    bin leider kein mac profi da switcher, aber unter windows ein poweruser und glaube nicht, dass ich mich dumm anstelle bei soetwas.. na da bin ich mal gespannt was die herren von der kostenlosen western-digital hotline mir gleich dazu entgegnen werden...
     
  7. arjan

    arjan Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.05.2004
    würde es etwas bringen, die platte an einem windows rechner anzuschliessen? alleine schon um die daten zu sichern?

    oder mach ich damit alles schlimmer? habe gelesen dass das switchen der plattformen bei FAT32 irgenwie auch probleme machen kann... ?
     
  8. sir.hacks.alot

    sir.hacks.alot MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.406
    Zustimmungen:
    113
    Registriert seit:
    10.03.2005
    Naja, wenn Du die Platte an ein Windows System hängst und sie erkannt wird könntest Du die Fehlersuche jedenfalls auf deinen Mac reduzieren.
    Wenn Du an deinem Mac noch nichtmal die Festplatte erkennen kannst hätte ich sie auf jeden Fall schon an meiner Windowskiste gehabt um mal zu gucken ob die Platte noch heil ist.

    greetz Thomas
     
  9. Krill

    Krill Gast

    @arjan: "kann sowas sogar den port schrotten?" - habe zwei geschrottete Ports (iBook&G4), Ursache: Genesys-Chip...
     
  10. arjan

    arjan Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.05.2004
    okay, unter windows ist alles in ordnung, daten da etc.

    so ein krampf... die hotline war auch keine grosse hilfe... aber als er FAT32 hörte kam auch schon ein lange "aah jaa"...

    nun ja dann werde ich mal morgen probieren die platte auf einem anderen mac mit viel festplattenplatz zu erkennen, falls ja die daten dort direkt zu sichern und dann die platte in HFS+ neu zu formatieren.

    ich schreibe dann mal wie es ausging.


    danke soweit und greetz
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Problem neuer WesternDigital Forum Datum
Problem mit Bose-Soundlink - Klang ist knattering und knacksig Peripherie 17.11.2016
Macbook Pro 2012 mid SSD install Problem Peripherie 10.11.2016
VGA-Problem Mac Mini vs. Samsung TV Peripherie 19.08.2016
Zweiter Monitor bleibt schwarz Peripherie 31.07.2016
Neuer Monitor - Problem - Neue Ergänzungsanschlüsse Peripherie 30.04.2011

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche