Problem bei JPG/IPTC-Export mit iView Media Pro

Diskutiere mit über: Problem bei JPG/IPTC-Export mit iView Media Pro im Datenbanken und Archiv Software Forum

  1. Grizzly

    Grizzly Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    19.04.2004
    Hallo,

    ich arbeite seit einigen Monaten mit iView Media Pro (2.6.4) und habe inzwischen eine vierstellige Zahl von Bilddateien im TIF-Format nachträglich betitelt, lokalisiert, verschlagwortet usw.

    Jetzt muss ich viele dieser Bilder als JPG-Dateien weitergeben und wollte dazu die Funktion "Erzeugen -> Bilddateien umwandeln" nutzen. Nun habe ich aber mit Entsetzen festgestellt, dass die vorhandenen IPTC-Daten offenbar gar in nicht mit in die Zieldatei geschrieben werden (zum Glück habe ich das mit dem GC kontrolliert).

    Ich gehe immer noch davon aus, dass ich irgendwas übersehen habe, denn es kann ja eigentlich nicht sein, dass eine Pro-Anwendung zur Bildverwaltung beim Exportieren die Meta-Daten "vergisst" (und dass es außer mir noch keiner gemerkt bzw. niemanden gestört haben soll) ...!?

    Kann da jemand was zu sagen? Vom ASH-Support habe ich leider noch keine Rückmeldung und stehe momentan ziemlich auf dem Schlauch.

    Vielen Dank!

    Grüße

    Grizzly
     
  2. Grizzly

    Grizzly Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    19.04.2004
    So, ich habe jetzt noch viel herumprobiert und bin zu dem Schluss gekommen, dass es tatsächlich so ist: iView Media Pro(!), eine dem Namen und dem Preis nach professionelle Bildverwaltungssoftware, "vergisst" beim Export von JPG-Dateien die IPTC-Daten.

    Es gibt die Optionen, Farbprofile und EXIF/GPS-Daten mit einzubetten, aber nicht die IPTC-Felder. Anscheinend haben sie die IPTC-Option an der Stelle tatsächlich einfach vergessen, denn beim HTML-Export für Web-Galerien, gibt es diese Option. Und da macht es erheblich weniger Sinn.

    Man weiß nicht, ob man lachen oder weinen soll.

    Es wundert mich allerdings sehr, dass diesen Punkt noch niemand bemerkt bzw. kritisiert hat. Ist doch nun wirklich keine wild konstruierte Anwendungssituation, in einem Bildarchiv TIF-Dateien zu verwalten und sie gelegentlich als JPG weiterzugeben. Inclusive IPTC-Daten, versteht sich, denn dafür sind sie ja da.

    Ich kann mir das nur so erklären, dass die wirklichen Bilder-Profis, bei denen solche Anwendungssituationen ja gang und gäbe sind, auf andere Werkzeuge setzen. Hätte ich auch tun sollen. Jetzt muss ich meinen Workflow komplett neu überdenken.

    --- schnipp ---

    Gerade eben hat auch der Support geantwortet. Zitat:
    "In der Version 2.6.4 ist es nicht möglich die IPTC Daten bei der Umwandlung von Bilddaten beizubehalten. Diese Funktion ist erst ab der Version 3 verfügbar."

    Ich soll also jetzt noch mal 119,- Euro dafür bezahlen, dass die IPTC-Daten beibehalten werden. Unfassbar. Ein echtes Trauerspiel, dass Begriffe wie Zugesicherte Eigenschaft, Gewährleistung oder Produkthaftung in der Software-Banche keinerlei Bedeutung haben. Wahrscheinlich hauen die sich vor Vergnügen auf die Schenkel, wenn ich jetzt einfach mal Nachbesserung verlange.

    Versuchen werde ich's aber. Mal sehen, was sie sagen.
     
  3. mumpitz

    mumpitz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    22.12.2005
    Ich arbeite auch mit iview und meine Meinung zu dem Programm ist sehr positiv. Gerade der Bereich Metadaten Beschriftung ist hier äußerst gut gelungen. Der Preis von ca. 160€ ist absolut ok. Andere professionelle Programme kosten meist viel mehr und haben auch ihre Macken.
     
  4. Roschtatoschta

    Roschtatoschta MacUser Mitglied

    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    03.11.2005
    Ich habe jetzt keine Zeit, dein Problem mal nachzuvollziehen (wäre insofern aufwändig, da ich 3.0 drauf habe), aber ich kann dich vielleicht auf ein paar Fallstricke bzw. Workarounds hinweisen:

    Hast du die IPTC Daten nur im Katalog oder auch per "Erzeugen -> Anmerkungen abgleichen" in die tiffs geschrieben? Vielleicht hilft letzteres ja.

    Ansonsten sollte es nicht schwierig sein als Workaround die jpgs zu erzeugen, die Metadaten per Skript (auf der iView Seite im Netz) oder per Metasync (Programm das das selbe wie die Skripts macht) für die jpgs zu übernehmen und dann wiederrum mit "Anmerkungen abgleichen" in die Dateien zu schreiben.

    Ich muss sagen, dass iView an einigen Stellen auf den ersten Blick etwas sehr umständlich und teilweise eingeschränkt scheint, aber wenn man erst mal dahinter gestiegen ist, wie alles funktioniert, dann ist es ein sehr gutes und mächtiges Programm.

    Ich kann wirklich nur empfehlen die Anleitung zu lesen, sich die verschiedenen Howtos anzutun und in den Foren mitzulesen.

    Ansonsten solltest du vielleicht wirklich mal über 3.0 nachdenken, es ist imho damit vieles besser geworden!

    Hoffe dir geholfen zu haben,

    Carsten
     
  5. Grizzly

    Grizzly Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    19.04.2004
    Soweit der Werbeblock, zurück zum Thema ...

    Du hast das konkret beschriebene und bestätigte Problem - ob es dich nun betrifft oder nicht - aber schon verstanden? Dein Hinweis, dass es auch andere Anwendungen mit Fehlern geben soll, war sicher gut gemeint, tröstet mich aber nicht wirklich. Er ist im Gegenteil vielmehr eine Bestätigung für meine Aussage, dass dieses Vorgehen bei Software inzwischen als selbstverständlich angesehen und von Leuten wie dir (sorry, nicht böse gemeint) goutiert wird. Solange selbst die Anwender im Sinne der Hersteller argumentieren, können sich selbige natürlich gelassen zurücklehnen und sagen "Unsere Software hat einen Fehler? Ups, tut uns furchtbar leid, kaufen Sie doch einfach für nur X Euro ein Update. Haben die anderen auch gemacht."

    Na ja, ich werde das Update jedenfalls nicht kaufen, sondern die die TIFs jetzt erst mal aus iView Media heraus kopieren und dann mit der (vorhandenen) 25-Euro-Shareware GraphicConverter unter Beibehaltung der IPTC-Daten in JPGs umwandeln. Die kann das nämlich.

    Soviel von mir zum Thema iView Media Pro.
     
  6. Grizzly

    Grizzly Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    19.04.2004
    Natürlich, nur so machen IPTC-Daten ja Sinn.

    Das verstehe ich nicht. Ich hatte mal "spaßeshalber" versucht, die TIF-Datei durch ein JPG zu ersetzen(!) und die IPTC-Daten, die dann immerhin noch im Katalog vorhanden sind, mit "Anmerkungen abgleichen" wieder in die Bilddatei zu speichern. Das geht auch, ist aber keine ernstzunehmende Alternative, da ich die Original-TIFs ja behalten will.

    Oder reden wir da aneinander vorbei?

    Ja ja, im Zweifelsfall ist immer der Anwender schuld. Wer den Schaden hat ... Aber so ist das wohl, wenn man ein Problem hat, das andere gerade nicht betrifft. ;-)

    Zugegeben, ich hatte ja auch erst gedacht, dass es an mir liegen müsse(!), aber das war in diesem Fall leider nicht so. Das Problem ist vom Support bestätigt (siehe oben) und nicht mit Handbuch-Know-how zu lösen. Es geht einfach nicht.

    Ich habe die Software gerade im Herbst für 179,- Euro gekauft und kann es mir nicht leisten, jetzt noch mal 100,- Euro dafür auszugeben. Und in diesem Fall will ich es auch nicht, weil mir(!) die neue Version nichts bietet, was für mich wichtig wäre. Okay, von der Beibehaltung der IPTC-Daten mal abgesehen. Aber der Hersteller wird schon wissen, warum er dies nicht als lohnenswertes neues Feature anpreist ...

    (Noch) nicht wirklich, aber auch der ernsthafte Versuch ist mir ehrlichen Dank wert! ;-)

    Grüße

    Grizzly
     
  7. Grizzly

    Grizzly Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    19.04.2004
    Nachtrag (nur der Vollständigkeit halber): Das Problem besteht übrigens nicht nur bei TIF-Dateien, die umgewandelt werden sollen (das war nur meine Ausgangssituation), sondern generell beim Exportieren (Umwandeln) von Bilddateien, also bspw. auch, wenn man JPGs als solche exportiert, weil man sie mit höherer Kompressionsrate woanders verwenden oder weitergeben will.

    Egal, wie oder was man exportiert: Die IPTC-Daten werden generell nicht in die Zieldatei geschrieben.

    Es deutet tatsächlich alles darauf hin, dass die Programmierer die Option zum Einbetten der IPTC-Daten an dieser Stelle schlichtweg vergessen haben.

    Aber was soll's, zur Beseitigung solcher Mängel gibt's ja kostenpflichtige Updates ...
     
  8. mumpitz

    mumpitz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    22.12.2005
    Ich benutze ja iview 3.0 und dort kann man alle exif und iptc daten in eine xmp Datei exportieren. Die kann man dann in die umgewandelten JPG importieren. Vielleicht geht das ja mit Deiner Version. Dann ist das nur ein kleiner Arbeitsschritt mehr.
     
  9. Roschtatoschta

    Roschtatoschta MacUser Mitglied

    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    03.11.2005
    Jein, was ich meine ist folgendes: Du erzeugst deine jpgs wie gehabt aus iView Media Pro heraus und importierst sie auch wieder in den Katalog (weiß gerade nicht, ob das automatisch passiert). Dann markierst du dein tifs und rufst folgendes Skript (siehe http://www.iview-multimedia.com/downloads/scripts.php#applescripts ) auf :

    Das sorgt dann dafür, dass alle Metadaten abgeglichen sind. Nochmal kurz "Anmerkungen abgleichen" und gut ist. So habe ich schon oft (auch mit 2.6.4) extern aus tiff erzeugte jpgs in iView abgeglichen. Klappt bei mir wunderbar.

    Das mit "Metasync" war ein Hinweis auf ein kostenloses Tool, das im Grunde genau das gleiche wie das Skript macht, nur eben von außerhalb iViews. Metasync ist evtl. besser geeignet das ganze zu automatisieren indem man es mit Automator- oder einer Verzeichnisaktion verknüpft, so dass es automatisch aufgerufen wird, wann immer ein neues jpg erzeugt wird.


    Sorry, aber das kann ich so nicht stehenlassen. Mein Hinweis bezog sich nicht konkret auf dein Problem und sollte keinesfalls ein RTFM sein, sondern eher ein allgemeiner Hinweis. Ich habe anfangs wirklich mit iView zu kämpfen gehabt und es für nicht sehr brauchbar gehalten, weil ich statt die Anleitung zu lesen lieber experimentiert habe. Erst nach dem Lesen der Anleitung ist mir vieles klarer geworden.

    Das ist dann ein typischer Fall von schlechtem Support, denn meiner Meinung nach sollte es mit der von mir vorgeschlagenen Lösung funktionieren, also mit einem Skript das auf iViews Webseite steht. Im iView Forum hätte man dir wahrscheinlich auch sofort helfen können, von daher war das wahrlich keine meisterliche Leistung der Supportcrew.

    EDIT: Es gibt sogar eine Automator-Aktion die das evtl. erledigt, weiß aber nicht, ob die wirklich alle IPTC Einträge kopiert.

    Bye,

    Carsten
     
  10. Grizzly

    Grizzly Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    19.04.2004
    Hi mumpitz,

    danke für den Tipp. Eine XML-Datei mit IPTC-Daten könnte ich mit 2.6.4 wohl erzeugen, aber ich wüsste nicht, wie ich die Daten dann auf möglichst einfache Weise in die exportierten JPGs bekäme. Da erscheint es mir einfacher und transparenter, die TIFs mitsamt den IPTC-Daten nur zu kopieren ("in Ordner übertragen") und dann mit dem GraphicConverter in JPGs umzuwandeln. So werde ich's wohl jetzt erst mal machen.

    Grüße

    Grizzly
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Problem bei JPG Forum Datum
Foreign Key Problem (MySQL & PHPMyAdmin): #1452 - Cannot add or update a child row Datenbanken und Archiv Software 15.05.2013
Problem beim Entpacken von .ace Archiven mit Unarchiver Datenbanken und Archiv Software 18.11.2012
Spezielles Problem mit FileMaker Pro 7 Datenbanken und Archiv Software 31.01.2012
PostgresQL Problem Datenbanken und Archiv Software 22.12.2009
Offenbar Bug bei Bento | Problem beim Drucken eines Formulars Datenbanken und Archiv Software 16.05.2009

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche