Probeme mit Pleiades Super-S Combo

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von Mathew, 12.11.2006.

  1. Mathew

    Mathew Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    25.10.2003
    Hallo,

    habe ein externes Gehäuse Macpower Super S-Combo.
    Das funktioniert eigentlich problemlos, bis auf folgendes:

    Sobald die Platte nach einiger Zeit in den Ruhezustand fährt (nicht der Mac), kann ich diese nicht mehr aufwecken. Wenn mit dem Finder oder Festplattendienstprogramm versucht wird drauf zuzugreifen, kommt nur das Wartezeichen.
    Ein-und Ausstecken (egal ob FW oder USB) bringt keine Abhilfe. Ausschalten und Einschalten hilft meist auch nicht. Muss die Platte immer einige Zeit ausgeschaltet lassen, damit die wieder anläuft.

    Hat einer ein ähnliches Problem oder weiß Rat?


    Gruß,
    Mathew
     
  2. tt030

    tt030 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.02.2003
    Habe gerade so ein Teil hier. Wird an meinem G5/2GHz dual gar nicht erkannt. Am Powerbook sporadisch mal nicht, mal ja. Allerdings kann ich nach dem Parken der Platte Daten draufschaufeln. Die Platte läuft halt wieder hoch, wie sich das gehört. Die mangelhafte Erkennung ist allerdings nicht zu tolerieren.
     
  3. st34Lth

    st34Lth MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.539
    Zustimmungen:
    83
    MacUser seit:
    07.01.2004
    tt030 das Problem hatte ich auch, aber nur solange die Platte als Fat32 formatiert war. Genau die gleiche Platte habe ich in HFS+ formatiert und es gibt keine derartigen Probleme mehr...
     
  4. goodman

    goodman MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.11.2006
    Hi,
    hab ich auch im Einsatz. Bei mir funktioniert das "aufwachen" sowohl
    mit USB wie auch mit FW400. Dafür funzt die Platte mit FW800
    überhaupt nicht (an iMac24). Hilft dir wahrscheinlich nicht weiter...
    Grüße,
    Tommy
     
  5. tt030

    tt030 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.02.2003
    LOL...jetzt hatte ich die Platte eine Runde am Powerbook laufen, habe das Device dann abgemeldet und per Firewire800 an den G5 gestöpselt...nu läuft es. ??? Mache jetzt mal einen 30Gb-Kopiertest. Seltsam...
     
  6. Mathew

    Mathew Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    25.10.2003
    Hallo,

    habe schon gar nicht mehr an den Thread gedacht.
    Hatte Kontakt mit Macpower, und die meinten es könnte evtl. am Netzteil liegen (sollte man beim Händler tauschen lassen).
    Hatte mir zwischenzeitlich noch ein weiteres dieser Gehäuse besorgt. Habe jetzt die beiden Netzteile gegeneinander getauscht, und bisher funktioniert es.
    FW800 konnte ich noch nicht testen.


    Gruß,
    Mathew
     
  7. tt030

    tt030 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.02.2003
    nochmal lol. Nachdem alles kopiert war, habe ich das Ding abgemeldet und vom Strom getrennt. Dann den Stecker wieder in die Dose, angeschaltet...nix!! Keine Erkennung, auch nicht, wenn Firewire rein/raus.
    Als Netzteil wurde ein Jentec JTA0202Y mitgeliefert. Mathew, was hast du für eins?
     
  8. Mathew

    Mathew Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    25.10.2003
    Hi,

    genau so ging es mir auch:
    entweder die Platte vom Mac aus in den Ruhezustand geschickt worden oder ausgeworfen (wobei die dann auch runterfährt) und danach geht erstmal nix mehr.
    Kein Ein-Ausschalten, kein FW oder USB ab/anstecken hilft.
    Steck das Netzteil mal für 'en Weile aus, dann ging es bei mir.

    Jetzt mit den gegeneinander getauschten Netzteilen habe ich (zumindest noch) keine Probleme.

    Das Netzteil ist genau das gleiche.
     
  9. st34Lth

    st34Lth MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.539
    Zustimmungen:
    83
    MacUser seit:
    07.01.2004
    Wie habt ihr die Festplatten formatiert? als Fat32? Wenn ja, probiert es doch bitte mal mit HFS+ aus. (Wie oben geschrieben)
    Seit ich sie damit formatiert habe, sind alle Probleme weg.

    Kann den Ruhezustand gerade nicht testen, da die Gehäuse ca. 600km von mir entfernt sind :)
     
  10. tt030

    tt030 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.02.2003
    HFS+ natürlich... FAT32 ist doch kein Filesystem! ;-)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen