Prima, klappt alles: avi nach mpeg und svcd (vcd) brennen

Dieses Thema im Forum "Digital Video" wurde erstellt von astro koeppke, 20.11.2003.

  1. astro koeppke

    astro koeppke Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.09.2003
    also, folgeneds hab ich jetzt mal getestet und ich muß sagen, dass es die unkomplizierteste lösung ist, die auch 100% funktioniert. das kann ich deshalb sagen, weil ich gewiss kein crack bin und es trotzdem funktioniert. ich habe ein avi format, welches beim abspielen in qt mit zerstückeltem ton abgespielt wird. ich konvertiere das avi-file mit avi2mpeg ein kleines, aber feines programm, gibts aber glaube ich nicht bei versiontracker.com, müßt ihr schauen wo ihres bekommt, oder mir mailen (s.borck@gmx.de). konvertiert das avi (160 MB) in 1 minute in ein .mov. jetzt hat man ein .mov, also einen qt film. siehe da, tonproblem behoben. ging bis jetzt mit allen avis, kann natürlich sein, dass es ausnahmen gibt (bis jetzt nicht bei mir). das programm ist ausserdem genial einfach zu bedienen, was mir sehr entgegen kommt, da ich keine lust habe mich monate mit den konvertierungs-einstellungen herumzuschlage. ist auch für die leute praktisch, die sich avis einfach im qt anschauen wollen. so, zweiter schritt: ich habe mir ivcd für 27 euro gekauft, ja gekauft. ist ebenfalls supereinfach zu bedienen. konvertiert den qt film nun in (vcd-mpeg-1), oder (svcd-mpeg-2), dauert, macht man wie ich am besten über nacht. erstellt ein image und brennt die vcd bzw svcd, klappt prima. ton und bild nicht ganz so gut wie dvd, aber schon recht klasse. vcd habe ich auch schon gebrannt, ist aber miese qualität. man kann in ivcd die bildrate aber noch individuell tunen, damit muß ich aber noch rumexperimentieren, bei welcher bildrate mein dvd aussteigt. also nach langem hin und her finde ich ist das die einfachste lösung die wunderbar klappt. ich kann nur sagen, dass sich die 27 flocken gelohnt haben. ivcd unterstützt übrigens auch toast.
    http://www.mireth.com/pub/ivme.html
    also, wenn einer avi2mpeg will, mailt mir ruhig, ist freeware, aber nicht ganz einfach für macos x zu finden. aus eigener erfahrung weiß ich wie nervig die rumsucherei manchmal sein kann.
    so long astro
     
  2. Thomax

    Thomax Gast

    Hi,

    kannst Du mir sagen ob das mit den AVIs auch klappt wenn die AVIs mit einem DivX Codec erstellt wurden?

    Danke schon mal für die Infos.

    cu

    thomax
     
  3. SoylentGreen

    SoylentGreen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.863
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.10.2003
     
    Da astro koeppke von Tonproblemen in Quicktime geschrieben hat, nehme ich an dass die von ihm verwendeten .avis DivX kodiert waren.

    @astro koeppke
    Mit dem DivX Plugin für Quicktime (hier zu finden – der gratis-Download rechts) wird der Ton dieser .avi Files auch im QT Player korrekt abgespielt.
     
  4. astro koeppke

    astro koeppke Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.09.2003
    es waren die gleichen avis, wie die mit dem tonproblem, ich konnte diese avis zwar auch im qt öffnen, bild war ok, ton zerhackt. ich kann leider nicht genau sagen, ob es divx-avis sind, ich nehms aber an. nach der konvertierung mit avi2mpeg tonproblem wie gesagt weg. am besten selber austesten mit einem avi, welches sicher divx-kodiert ist, heißt, programm von mir schicken lassen (so um die 0,9 MB) und testen. ich habe allerdings qt-pro. ich habe auch qt-pro das avi exportieren lassen und hatte danach aber das gleich tonproblem. nu nich mehr, nie mehr?
    wie kann ich sehen, ob die avis mit divx kodiert sind? ich bin gerade bei der arbeit und könnte dann erst heute abend progi schicken und nachsehen ob divx-kodiert.
    so long astro
     
  5. astro koeppke

    astro koeppke Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.09.2003
    ..ach noch was, nach der konvertierung kann man sich das qt-plugin sparen, weils ja ein .mov ist, gell.
    astro
     
  6. astro koeppke

    astro koeppke Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.09.2003
  7. SoylentGreen

    SoylentGreen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.863
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.10.2003
     
    Nach ja. Aber nicht vor. :rolleyes:
    Es soll Leute geben, die DivX auf ihrem Rechner mit Quicktime und Ton abspielen möchten.
    (Aber die nehmen sowieso VLC oder MPlayer).
     
  8. astro koeppke

    astro koeppke Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.09.2003
    ich hab das divx plugin für qt auch, nur noch nicht im lib/qt-ordner, mal prüfen, ob der dann die unbarbeiteten avis ohne ton-fetzen abspielt. das problem ist eben auch, wenn man nicht mit avi2mepg konvertiert sondern das avi direkt in ivcd zieht und dann quasi direkt ein mpeg konvertieren lässt, hat man nachher auf der svcd tonfetzen und das ist ägerlich nach 8 stunden konvertiererei, deshalb reit ich so auf der avi2mpeg programm rum, sorry. mir ging es eben hauptsächlich um das brenne von vcds und svcds nicht ums abspielen.
    so long astro
     
  9. Macs Pain

    Macs Pain MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.500
    Zustimmungen:
    385
    MacUser seit:
    26.06.2003
    Mit dem DivXValidator werden avis die keinen Ton haben repariert, so daß sie in Quicktime ohne Probleme laufen. Die Größe der Datei bleibt gleich. Dann gibts noch den DivXDoctor II, der macht aus den avis .movs, die Datei ist dann aber ca. 2,5x so groß. Ist zur Weiterverarbeitung/Konvertierung aber besser geeignet. Den Rest macht ffmpeg. Kosten: Gar nix.
     
  10. astro koeppke

    astro koeppke Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.09.2003
    ... da sieht mans mal wieder, das von mir war halt so eine anfänger lösung, jetzt werd ich den anderen weg auch noch gehen und dann vergleichen. ist die bedienung der einzelnen komponenten also divx doctor II und ffmpeg auch so super einfach? oder muß man sehr viel beachten und einstellen?
     
Die Seite wird geladen...