PowerMac G3 MT/333 MHz aufrüsten/erweitern

Dieses Thema im Forum "Mac Pro, Power Mac, Cube" wurde erstellt von mk_troelv, 11.09.2006.

  1. mk_troelv

    mk_troelv Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.09.2006
    Hallo,

    ich möchte folgenden Powermac G3 MT/333 Mhz, 256 MB mit Mac OS D1-8.1 aufrüsten bzw. erweitern mit mehr RAM (1 RAM-Bank frei), einer USB-Schnitstellenkarte und einem DVD-Brenner, zumindest einem CD-Brenner.

    Ich habe herausgefunden, dass USB 2.0 erst ab OS 10.2.8 unterstützt wird. Stimmt das? Ich möchte jemandem, diese Erweiterung als Geburtstagsgeschenk machen und kenne mich bei Macs nicht sonderlich gut aus, wie auch derjenige dem der Mac gehört. Er nutzt die u.g. Software, hat aber sonst von Soft-/Hardwareerweiterungen keine Ahnung.

    1. Macht es Sinn hier dann das aktuelle System 10.4.x zu kaufen und darauf
    zu installieren oder wäre 10.4.x auf diesem Mac viel zu langsam mit später z.B. 512 MB RAM. Wenn dies so wäre, sollte man auf USB 2.0 dann besser verzichten und sich mit USB 1.1 zufrieden geben? Welche Betriebssystemversion müsste/sollte man dann installieren, die aktuellste
    9er-Version Mac OS 9.22?

    2. Zudem möchte ich den Mac mit einem DVD-Brenner aufrüsten, zumindest mit einem CD-Brenner, wenn das mit dem DVD-Brenner nicht ginge bzw. viel zu
    problematisch wäre. Hier habe ich herausgefunden, dass die Pioneer Brenner
    anscheinend sehr gut von Macs erkannt werden. Der Mac hat noch zwei
    PCI-Steckplätze und eine IDE-Steckerleiste frei. Momentan ist eine SCSI-HD
    (intern) angeschlossen und ein SCSI-ZIP-Laufwerk (Iomega Jaz), das leider
    nicht mehr funktioniert und somit keine Sicherungen mehr gemacht werden
    können. Sollte man in diesem Falle eher einen IDE- oder SCSI-Brenner nehmen? ist natürlich auch eine Kostenfrage. Bei einem externen USB-Brenner würde ja nur USB 2.0 Sinn machen. Was muss man sonst noch beachten? Ein Firmwareupdate/-grade könnte u.U. nötig sein, habe ich schon gelesen. Ich würde am liebsten keinen externen Brenner nehmen, da im Gehäuse noch genug Platz für interne Geräte ist. Was meint ihr hierzu?

    3. Auf dem jetzigen System laufen folgende Softwareversionen:
    - Adaptec Toast 3.5.7
    - Adobe Photoshop 5.5
    - Adobe Streamline D1-2.2
    - Adobe Tpe Manager Deluxe 4.0
    - FreeHand 7.0.1
    - Quark XPress 3.3.2
    - Microsoft Excel, Powerpoint und Word 98
    - SCSI Probe 5.1

    Was muss ich beachten, wenn man auf eine Upgrade/Update auf eine neuere
    Betriebssystemversion macht? Geht dies so ohne weiteres und größere Probleme und bleibt die Software unverändert erhalten (ähnlich wie bei einem Upgrade von Microsoft Windows)? Läuft die o.g. Softeware überhaupt unter Mac OS 9.x oder 10.x?

    4. Meint ihr eine weitere HD mit aktuellstem BS oder 9.x und das Einrichten von einem Bootmenü für alte und neue HD wäre womöglich die beste Lösung? Wie funktioniert das beim Mac mit einem Bootmenü? Ähnlich wie bei MS Windows, d.h. das BS erkennt die zwei HD und frägt nach, wohin man das neue BS installieren will und legt dann automatisch ein Bootmenü an, falls man das neue BS auf die neue HD installieren lässt und nicht nur ein Upgrade auf der lten HD macht?

    Vielen Dank schon mal im Voraus für Eure Hilfe!
     
  2. Altivec

    Altivec MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.268
    Zustimmungen:
    56
    MacUser seit:
    29.05.2006
    Hallo!
    Zu Deinen Fragen:

    1) Der G3/333 ist sicherlich keine Rakete. Man kann durchaus OSX darauf installieren, sollte aber keine Wunder erwarten. Was an Tuningpotential da ist, würde ich auch ausschöpfen (Prozessortakt, Bus). Texte schreiben und surfen sollte kein Problem sein. Um den Prozessor wenigstens etwas zu entlasten, wäre eine ordentliche Grafikkarte nicht verkehrt. Beim Speicher sind 512MB in Ordnung.

    OSX 10.4 Tiger sollte auf dem G3 laufen, allerdings müßtest Du erstmal OS9 auf die Platte bringen. Letzte OS9-Version ist 9.2.2. Solltest Du bei OS9.0 anfangen, kannst Du erstmal eine Reihe von Updates vornehmen.
    Bevor OSX installiert wird, ist sicherlich ein Firmwareupdate nötig.
    Danach solltest Du [DLMURL="http://eshop.macsales.com/OSXCenter/XPostFacto/Framework.cfm?page=XPostFacto.html"]XPostFacto 4[/DLMURL] installieren (da Tiger offiziell nicht zur Installation auf den beigen G3s gedacht ist und man hier etwas nachhelfen muß). Hat mit meinem G3 beige Desktop auch geklappt. Man sollte sich aber die Zeit nehmen, den Text auf der Seite durchzulesen.
    Zur USB 2-Karte: Ich hatte auch eine eingebaut, die Karte war eigentlich für PCs vorgesehen (mit NEC Chipsatz), lief aber ohne irgendwelche Treiberinstallationen unter OSX einwandfrei. Unter OS9 konnte ich sie allerdings nicht verwenden, weil mir die passenden Treiber fehlten.

    2) DVD-Brenner sollte kein Problem sein. Hatte im G3 einen NEC ND-3500AG eingebaut. Wurde sofort erkannt und lief prima. Ich würde im Hinblick auf spätere Nutzung doch eher IDE nehmen. Die neueren Macs haben kein SCSI mehr.

    3) Die Programme dürften alles OS9-Programme sein. OSX hat einen Classic-Modus, in dem Du auch OS9-Programme ausführen kannst (ganz normal durch Anklicken), wenn Du OS9 installiert hast.
    Du könntest prinzipiell auch direkt in OS9 starten und die Programme benutzen.

    Es gibt natürlich auch OSX-Versionen dieser Programme, die dann unter Tiger nativ laufen. Das ist dann aber eine komplett neue Software. Zu den Upgrademöglichkeiten kannst Du Dich ja mal bei den Herstellern schlau machen.

    Anmerkung: Es gibt auch (Carbon-)Programme, die sowohl unter OS9 als auch unter OSX laufen.

    4) Ein Bootmenü hat meines Wissens erst der G4. Durch Classic vermißt man das aber eher selten.
    Es können ruhig beide Systeme auf einer Platte sein. Ich hatte aber für jedes eine eigene Partition angelegt. OS9 braucht recht wenig Platz auf der Platte, für den Tiger sollte man schon 3 bis 4 GB einplanen (je nachdem, ob die Entwicklungsumgebung installiert wird).
    Wenn ich mich recht erinnere, muß OSX auf der ersten Partition sein, die auch eine gewisse Größe nicht übersteigen darf, aber das weiß vielleicht jemand genauer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.09.2006
  3. mk_troelv

    mk_troelv Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.09.2006
    Hallo,

    erst einmal vielen Dank für die ganzen Infos.

    Ich habe mir das Firmwareupdate schon heruntergeladen. Dies ist aber anscheinend nur für die SCSI-Karte. Ich habe zu diesem G3-Mac kein weiteres Firmwareupdate mehr gefunden. Dann wird es wohl auch nichts weiteres geben?

    Ist es womöglich besser nur 10.2.8 zu nehmen statt Tiger, da dies auch schon USB 2.0 unterstützt, aber vielleicht weniger Anspruch an die Hardware hat?

    Ist es tatsächlich so, dass man zuerst 9.x installieren muss und danach 10.x? Ich müsste ja dann beide BS-Versionen kaufen. Wo bekomme ich die günstig? Bei Apple habe ich nur die aktuellste Version gesehen (Tiger).

    Ich werde dem Mac dann wohl doch besser eine zusätzliche HD spendieren. Könnte ich dann auch beide BS-Versionen (neue 9.x oder 10.x und alte 8.1) zum Starten auswählen und wie funktioniert das?

    Grüße
     
  4. Altivec

    Altivec MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.268
    Zustimmungen:
    56
    MacUser seit:
    29.05.2006
    Das Update sollte reichen. Es wird immer empfohlen, vor der OSX-Installation die neueste Firmware zu laden, auch wenn es nur um SCSI geht.
    Erfreulicherweise sind die Ansprüche durch Tiger nicht höher geworden. Es gibt sogar Leute, die sagen, daß plötzlich alles schneller läuft. Also kein Grund, auf Tiger zu verzichten.
    OSX 10.2 Jaguar könntest Du direkt installieren. Wenn Du Tiger willst, brauchst Du XPostFacto 4. Bei mir war es so, daß ich dieses Hilfsprogramm unter OS9 installieren mußte, um dann von dort aus die Tiger-Installation zu starten.
    Außerdem: Wenn Du weiterhin die alte Software benutzen willst, benötigst Du sowieso OS9. In den Systemeinstellungen von OSX kannst Du dazu den OS9 Systemordner für die Classic-Umgebung auswählen. OS9 Programme lassen sich dann von OSX verwenden.
    OS9 und OSX gibt's günstig bei eBay.
    Wie groß ist denn Deine Platte?
    Du kannst durchaus mehrere Systemordner auf der Platte haben. Man kann auch OSX und OS9 auf eine gemeinsame Partition legen. Ich hatte OSX und OS9 auf getrennten Partitionen eingerichtet. OS8 macht nicht wirklich Sinn, weil OS9.2.2 die ganze alte Software verdauen sollte.
    Wahrscheinlich wirst Du bei Deinem G3 das OSX auf der ersten Partition einrichten müssen, die nicht größer als 8 GB sein darf. Lies zu dem Thema mal [DLMURL="http://eshop.macsales.com/OSXCenter/XPostFacto/Framework.cfm?page=XPostFacto.html#partition"]hier[/DLMURL] nach.
     
  5. Altivec

    Altivec MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.268
    Zustimmungen:
    56
    MacUser seit:
    29.05.2006
    Die grundsätzliche Einstellung des Startvolumens kannst Du in OS9 im Kontrollfeld "Startvolume" bzw. in der gleichnamigen Systemeinstellung in OSX vornehmen.
    Beim Startvorgang selbst funktioniert das per Tastendruck (der G3 hat noch kein anklickbares Bootmenü.)
    Hier gibt's dazu ein paar nützliche Hinweise.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.09.2006
  6. Generalsekretär

    Generalsekretär MacUser Mitglied

    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    06.06.2005
    Noch ein paar Bemerkungen:
    - für OldWorld-Geräte gibt es keine updatebare Firmware
    - das Startvolume kann man auch in XPostFacto selbst wählen, sowohl von OS9 als auch von OSX aus.
    - die Installation von OSX >=10.3 per XPF kann u.U. ein wenig hakelig sein.
     
  7. Altivec

    Altivec MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.268
    Zustimmungen:
    56
    MacUser seit:
    29.05.2006
    Ich hab einfach mal die SCSI-Karte zum Gerät dazugerechnet ;)
    Das mit der hakeligen Installation kann ich bestätigen. Bei mir wollte der Tiger auch erst nicht auf dem G3 laufen. Die Lösung war in meinem Fall einfach das Deaktivieren der L2/L3-Cache Option in XPostFacto.
     
  8. mk_troelv

    mk_troelv Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.09.2006
    Erst einmal vielen Dank für die Antworten und Tipps.

    Ich habe allerdings noch ein anderes Problem:
    Bei diesem Board gibt es anscheinend 3 verschiedene Revisionsstände und nur Rev. 3 unterstützt 256 MB RAM-Module, die anderen nur 128 MB RAM-Module.
    Die Info, welchen Revisionsstand (Rev. 1: $77D.40F2, Rev. 2: $77D.45F1, Rev. 3: $77D.45F2) man hat, soll man sich aus dem System Profiler holen. Ich habe diese Info im System Profiler nicht gefunden. Liegt das womöglich an der Version vom Mac OS 8.1, und dass hier der System Profiler die ROM-Version nicht anzeigt?
    Ich habe folgende Info aus dem System Profiler und von anderen Stellen gefunden:
    Power Mac G3
    Geräte ID: 510
    Prozessor: PPC 750
    ROM Version: 1917
    Mac OS D1-8.1 (System 777 Version)
    System Enabler Info: System Enabler 777 Version: D-1.1
    Finder: D1-8.1
    Apple System Profiler D1-1.3.2
    ...

    Die obige Info bzgl. einer ROM-Version (ROM Version: 1917) passt ja leider gar nicht zu den obigen Angaben bzgl. der Revision.

    Auf dem Motherboard sind noch die folgende Bezeichnungen aufgedruckt:
    Apple Computer, INC.
    820 - 0991 - B 1997-98
    Q3 NI9837
    und dann noch ein kleiner Aufkleber mit dem Aufdruck: KD837BFHENZA

    Wie bzw. wo kann ich denn die Revision denn noch herausfinden?

    Grüße
     
  9. Altivec

    Altivec MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.268
    Zustimmungen:
    56
    MacUser seit:
    29.05.2006
    Woher hast Du die Information über die Speicherbeschränkung?
    Hier steht: "Der RAM Baustein muß bei 256 MB Modulen auf jeder Seite 8 Speicherbausteine besitzten, sonst werden nur 128 MB erkannt."

    Ich hatte mir den G3 damals kurz nach Erscheinen gekauft, muß also ein frühes Modell gewesen sein. Da liefen problemlos 256MB Module drin.
     
  10. mk_troelv

    mk_troelv Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.09.2006
    Ich habe mir alle wichtigen Infos bzgl. des Aufrüstens notiert, u.a. das oben genannte mit dem Revisionsstand. Leider finde ich die Seite nicht mehr, auf der ich das gelesen habe. Aber vielleicht wurde ja gerade dort das falsche Modul (nur einseitig 8 Speicherbausteine) benutzt.
    Auf jeden Fall muss das Modul 16 Speicherbausteine haben, wie Du es auch oben schreibst. Umso besser, dass es so ist, dann muss ich mir nicht weiter den Kopf darüber zerbrechen, wie ich den Revisionsstand herausfinde, wenn solch ein Modul funktioniert.

    Ich will den aktuellen LG GSA-4167B Brenner kaufen. Funktioniert der bei diesem G3-Mac unter OS 9.2.2 oder soll ich besser den aktuellen Pioneer DVR-111D kaufen? Oder soll ich womöglich nach älteren DVD-Brennern schauen und dann solch einen besorgen. Leider finde ich nirgends eine Liste der möglichen DVD-Brenner unter OS 9.2.2.!

    Danke für die Info!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen