Powermac G3 beige 233 Prozessorupgrade

Dieses Thema im Forum "Mac Pro, Power Mac, Cube" wurde erstellt von Smartytom, 11.11.2004.

  1. Smartytom

    Smartytom Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.03.2004
    Hi !

    Ich habe einen G3 beige 233 und habe mit Xpostfacto Panther draufgebügelt.

    Von der Funktion läuft ja alles trotz der alten Kiste einwandfrei und stabil.
    Nur die Geschwindigkeit lässt zu wünschen übrig :rolleyes:

    Ich spiele nun mit dem Gedanken mir einen Sonnet Prozessorupgrade zuzulegen.
    Da gibt es um ca. 160 Eur einen G4 500 Mhz Upgrade.
    Langt der um mit X vernünftig zu arbeiten ?
    Ich will kein Übersystem - aber einigermassen normal sollte es schon laufen.
    Es gibt zwar 800er und 1000er Upgrades ,aber die kosten halt schon fast das doppelte und das dreifache des "kleinen" Upgrades.

    Momentan läuft der Rechner noch mit dem Original ATI Chip mit 6 MB Speicher.
    Bei Ebay bieten die eine ATI mit 64 MB an - die würde sich ja auch noch empfehlen oder ?

    Hoffe Ihr könnt mir ein bisschen weiterhelfen.

    Gruß , Thomas
     
  2. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.428
    Zustimmungen:
    211
    MacUser seit:
    14.11.2003
    Hallo

    Mit dem Upgrade auf G4/500 Mhz läuft der Rechner sehr gut hat ein Freund auch eingebaut und dazu die ATI mit 64 MB welche ich auch in meinem Rechner habe.
    Das ganze ist einen gute und Stabile Kombination.

    Gruß
    Marco
     
  3. Smartytom

    Smartytom Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.03.2004
    Danke Dir für Deine schnelle Antwort.
    Dann werde ich die 500er wohl demnächst kaufen.
    Ich hatte nur die Befürchtung ,das die Karte bei so einer alten Rechnerarchitektur nichts spürbares bringt - aber Apple hat mich ja schon bei so manchem überrascht :)
    Die Ati liegt preislich so bei 69 Eur zur Zeit bei Ebay .
     
  4. csb

    csb MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.810
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    06.04.2004
    Habe das beim meinem alten G3 Desktop auch gemacht, denn damals gab es noch keine größeren Upgrades, hat ´ne Menge gebracht, mach das mal.
    Graka kann ich nicht beurteilen, da habe ich nix geändert.

    Nachdem mir der Rechner durch umherfliegende Metallspäne (ist ´ne andere Geschichte) abgeraucht ist, habe ich die Sonnet für 159,- € bei ebay nah Italien verkauft und die war immerhin zwei Jahre alt.

    Viel Spaß!
     
  5. Visual

    Visual MacUser Mitglied

    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.11.2004
    Die Sonnet läuft stabil. Performance ist mit derselben Karte in einem b&w G3 deutlich höher. Das liegt wohl an der höheren Bustaktfrequenz (66 zu 100 MHz). Der einzige Nachteil bei deinem Rechner sind die bescheidene Arbeitsspeichermöglichkeiten. Bei 384 MB ist Schluss, und die 128 MB PC100 Module sind praktisch ausgestorben.

    Die 800 MHz Sonnet hat einen Lüfter und benötigt einen Stromanschluss. Habe noch einen G3 b/w mit der G4/500 im Einsatz und wollte dort aus Performancegründen den 800er Prozessor verbauen. Der Geschwindigkeitsgewinn zur 500er Karte war enttäuschend und leiser ist der Rechner dadurch auch nicht geworden.

    Kauf die G4/500 und besorg dir irgendwoher PC100 Speicher, dann ist dein Ding so gut wie neu.

    Oh, verdammt, dass wär mir fast durchgerutscht...

    In deinem beigen G3 ist ein Spannungsregler verbaut. Dieser darf nicht, ich betone, auf gar keinen Fall, von "Royal Technology" sein. Es sind von unterschiedlichen Herstellern welche im Einsatz. Wenn du den Rechner öffnest, findest du den Regler vorne zwischen der Batterie und den Speichermodulen. Nimm den Regler heraus und schau genau nach. Eine Anleitung liefert Sonnet mit, aber dann ist es ja schon zu spät...

    Der Regler ist mit so zwei Klappklammern befestigt. Schau es dir an...
     
  6. torrenteer

    torrenteer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.04.2004
    hier muß ja doch noch einiges richtig gestellt werden:
    erstens: in einem beigen laufen ohne schwierigkeiten 768MB Ram, eben 3x256. (die angabe von apple bzgl 384 ist aus einer zeit, als 256MB riegel quasi noch nicht bedacht wurden/erschwinglich waren).
    zweitens: was hier zum bustakt im bw gesagt wurde, ist nur bedingt korrekt, der große nachteil der sonnets über 500 in einem bw ggü. anderen upgrades wie dem powerforce ist nämlich gerade, daß sie den bustakt des bw nicht ausnutzen, sondern wieder auf 66 drosseln.
    drittens: sonnet, schmonnet. ich habe meinen gossamer jüngst vom desktop in einen minitower umziehen müssen, da es ein wenig eng wurde und der mt leiser ist (weil unterm tisch hehe). in den desktop habe ich dann aber noch reste eingebaut, die ich rumfliegen hatte: 416MB RAM, UW-SCSI-Controller mit 19GB Seagate, 333MHz/1MB/166 Original Apple G3 Prozessor, 4MB SGRAM Erweiterung, Panther mit XPF. So. Das Ding läuft phänomenal gut!! war selber überrascht. der HD Speed schlägt mein PB natürlich um längen, das war klar. aber daß der mit ner 300er CPU (betreibe sie halt bei 333) dermaßen gut läuft, hätte ich nicht gedacht (liegt natürlich auch an dem MB Cache, meine bisherigen Apple G3s hatten alle nur 512Kb). Mit ner Rage 128 drin konnte ich sogar wunderbar dvd und divx schauen (urlaubsvideos divx!). also klar, ne rakete ist das nicht, aber es würde immer noch für das meiste reichen, was ich so mache (aus spielen mach ich mir nichts, die gehören eh auf ne dose).
    wieso erzähl ich das ejtzt alles? weil Du so nen "alten" 750er von IBM oder Motorola bei eBay für ca 15€ bekommst!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.11.2004
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen